Es hätte schon fast an ein Wunder gegrenzt, wenn es nicht so gekommen wäre: Die VTB Direktbank senkt mit Wirkung zu Mittwoch, 18. April 2012, ihre Zinsen aufs Tagesgeldkonto.

Die Anpassung der Konditionen nach unten war schon fast folgerichtig, denn nach der Zinssenkung von MoneYou auf 2,65% war die VTB der letzte Topanbieter, der in den letzten Wochen und Monaten ohne Zinssenkung auskam.

VTB Direkt nach Zinssenkung auf Platz 3

Dafür fällt die Senkung nun aber leider relativ deutlich aus: Von bislang 2,7 Prozent geht es um gleich 0,2 Prozentpunkte auf 2,5 Prozent herab. Nachdem die VTB durch die Senkung von MoneYou für einen Tag auf den ersten Platz der Zinsvergleiche vorrückte, reicht es nun „nur“ noch für einen immer noch guten dritten Rang – gemeinsam mit Barclays.

Durch Zinseszins effektiv 2,52 Prozent

Wobei die VTB Direkt jedoch den Vorteil bietet, dass sie die Zinsen quartalsweise gutschreibt. Durch diesen Zinseszins-Effekt kommt man auf einen effektiven Jahreszins von 2,52 Prozent, womit sie einen Hauch vor Barclays liegt.

Barclays hingegen kann dafür mit einer dreijährigen Zinsgarantie punkten, die sich am EZB-Leitzins orientiert (Aufschlag von 1,5 Punkten auf den Leitzins).

Auf Platz 2 befindet sich übrigens ein alter Bekannter: Die Bank of Scotland, die ja in den letzten Jahren beständig unter den Top-Anbietern befindet. Bei den Schotten erhält man aktuell 2,6 Prozent. Außerdem lockt die Bank of Scotland Neukunden weiterhin mit einer sehr guten Prämie in Höhe von 30 Euro.

MoneYou alter und neuer Spitzenreiter

Ganz vorne an der Spitze hingegen liegt nun wieder MoneYou. Hier werden deutschen Sparern – wie eingangs erwähnt – 2,65 Prozent geboten, die durch quartalsweise Gutschrift und entsprechende Zinseszinsen sogar noch auf effektiv 2,68 Prozent ansteigen.

Da MoneYou erst zu heute seine Zinsen senkte, würde ich hier kurzfristig nicht mit einer weiteren Senkung rechnen. Sicher sein kann man sich da aber natürlich nie – das liegt in der Natur von Tagesgeld: Es ist jederzeit verfügbar, dafür kann sich aber auch jederzeit der Zinssatz ändern. Das sind die Spielregeln. 😉

Zur Kontoeröffnung bei MoneYou gelangt ihr hier.

Festgeldzinsen werden ebenfalls reduziert

Fast schon folgerichtig ist auch das Festgeld der VTB Direkt betroffen. Für Tagesgeldanleger sind dabei natürlich vor allem die kurzen Laufzeiten von Relevanz, da sie der Natur von Tagesgeld am nächsten kommen: Für ein Jahr gibt es künftig 2,8 Prozent (bislang 3,0) und für zwei Jahre glatte 3,0 Prozent – hier gibt es keine Veränderung. Für drei Jahre – ein nicht mehr ganz so überschaubarer Zeitraum – gibt es künftig sehr gute 3,6% (bislang 3,8).

Auch die Duo-Konten (das heißt 20 Prozent des angelegten „Fest“geldes sind jederzeit frei verfügbar) der VTB Direkt wurden nach unten angepasst. Hier liegen die Zinssätze nun jeweils 0,05 Prozentpunkte unter den Konditionen der entsprechenden Festgeldkonten.

Falls euch kurze Festgeld-Laufzeiten interessieren, so schaut auch einmal auf meine neue Übersichtsseite zum Thema „Kurzfristiges Festgeld“. Dort aktualisiere ich laufend die Top-Angebote aller Anbieter für sechs und zwölf Monate.

VTB informiert Kunden per E-Mail

Gerade eben habe ich von 19:12 Uhr auch noch eine E-Mail von der VTB im Postfach, in der sie über die morgige Zinsänderung informiert. Das finde ich fair, denn sie könnte die Zinsen auch „heimlich, still und leise“ senken und hoffen, dass es manch ein Kunde nicht sofort merkt. Allerdings kann ich aus dem Mailing gar nicht ersehen, wie stark genau die Zinsen fallen – das wurde offenbar vergessen. Komisch. Oder übersehe ich das nur?

In ihrem Newsletter weist sie außerdem auf die Möglichkeit hin, dass man exklusiv als Bestandskunde ab morgen und noch bis zum 25.04.2012 glatte 4,0 Prozent aufs dreijährige Festgeld mit jährlicher Verzinsung erhält. Auch selbst dann, wenn man bereits ein dreijähriges Festgeldkonto bei der Bank hat. Das liegt deutlich über dem Zinssatz für Neukunden (3,6%). Wer sein Geld für diesen Zeitraum entbehren kann, für den ist das sicherlich verlockend und ein durchaus akzeptables „Trostpflaster“. 😉

Als Bestandskunde im Sinne dieses Angebotes zählt man, wenn man vor dem 12. März 2012 Kunde bei der VTB Direkt war. Für detaillierte Infos zur Eröffnung dieses Extrazins-Kontos schaut am besten in euer E-Mail-Postfach.