NIBC Direct

Name des Kontos: Mehr.Zins.Konto
Aktueller Zinssatz: 0,25% für alle Kunden

Vorteile/Pro
+ Anbieter gehört beständig zur Spitze der Zinsvergleiche
+ für Neu- und Bestandskunden gelten gleiche Konditionen
+ Kundeneinlagen bis 100.000€ staatlich abgesichert (niederländische Einlagensicherung)
+ Auch attraktive Festgelder mit kurzen Laufzeiten sowie „Kombigeld“ (Mischung aus Tages- und Festgeld) im Portfolio

Nachteile/Contra
– andere Anbieter bieten etwas höhere Zinsen
– schwaches Rating bei verschiedenen Ratingagenturen

Jetzt hier kostenloses Tagesgeldkonto bei NIBC Direct eröffnen!

33 thoughts on “NIBC Direct

  1. gute Neuigkeiten: NIBC Direct verlängert die Weltspartag-Aktion! Für das Festgeld mit einer Laufzeit von 18 Monaten betragen die Zinsen statt 0,70% p.a. weiterhin attraktive 0,90% p.a.. Damit haben Sie nun weiterhin die besondere Gelegenheit, Einlagen gewinnbringend anzulegen.

    Die Aktion gilt bis einschließlich dem 27. November 2017!

  2. NIBC senkt mit Wirkung zum 28.10.16 die Tagesgeldzinsen auf 0,40% p.a,
    Auch Festgeldkondi. und Kombigeldkondi. sinken.
    Bestandskunden haben eine verlängerte Abschlussfrist bis zum 10.11.16

  3. Danke für die ganzen Infos und die kleine Richtigstellung zum Ende. Ich muss zugeben, dass ich das mit der Unterstützung bei der Kommunikation nicht wusste. Das ist immerhin eine kleine Verbesserung. 🙂

  4. ok, ich hab etwas durcheinander gebracht.

    Ausländische Bank mit Tochtergesellschaft in Deutschland unterliegt deutscher Einlagensicherung.
    Ausländische europäische (EWR) Bank mit Zweigstelle oder Niederlassung unterliegt ausländischer Einlagensicherung.
    Quelle: http://www.vab.de/Deutsch/einlagensicherung/

    (Eine nicht EWR ansässige ausländische Bank kann in Deutschland eigentlich nur eine Tochtergesellschaft betreiben oder einer Niederlassung einer Tochtergesellschaft im EWR Raum. Daher immer in einer euopäischen Einlagensicherung.)

    Seit Juli 2015 hilft die deutsche Einlagensicherung (EdB) hilft bei Insolvenz einer ausländischen (EWR) Bank mit Zweigstelle oder Niederlassung in Deutschland in der Kommunikation mit der ausländischen europäischen (EWR) Einlagensicherung. Sie geht aber nicht in Vorleistung, sondern wickelt den Fall ab. Wenn aber die ausländische Einlagensicherung nicht zahlt, dann gibt es auch kein Geld
    QUelle: http://www.bafin.de/SharedDocs/Veroeffentlichungen/DE/Meldung/2015/meldung_150703_einlagensicherung.html

  5. @ Anonymous:
    Vielen Dank für die Ausführungen! Das ist genau das, was ich meinte bzw. was mir unklar war – wobei ich das auch noch niemals so gelesen habe!?
    „Bank mit Sitz in Deutschland“ ist klar, „ausländische Bank ohne Vertretung in Deutschland“ auch. Es ist mir aber neu, dass zwischen „Ausländischer Bank mit Niederlassung in Deutschland“ und „mit Zweigstelle in Deutschland“ unterschieden wird – und dass im Insolvenzfall stets die deutsche Einlagensicherung Ansprechpartner ist und zahlt bzw. in Vorleistung tritt. Wieder was dazu gelernt! 😉

    … und wenn ich es richtig verstanden habe, macht es dann „sicherungstechnisch“ (bis 100.000 Euro) auch keinen Unterscheid, wo man anlegt (Bank mit Sitz in Deutschland/Ausländische Bank mit Niederlassung oder Zweigstelle in Deutschland), oder?

    Dass z.B. die NIBC eine ausländische Bank mit Zweigstelle in Deutschland und der deutschen Einlagensicherung als Ansprechpartner ist, kann ich deren Seiten übrigens immer noch nicht entnehmen, es wird irgendwie immer auf das niederländische Einlagensystem verwiesen bzw. De Nederlandsche Bank als das zuständige Einlagensystem genannt – komisch … aber gut, dass Du das erklärt hast.

    … und wenn Du jetzt noch kurz erklärst, wie man erkennt, ob „mit Niederlassung in Deutschland“ oder „mit Zweigstelle in Deutschland“ bei einer Bank zutrifft, wäre ich (erstmal 😉 ) vollkommen zufrieden.
    (Sorry, wenn man das alles wissen sollte, aber bin eben noch ein Newbie …)

    Vielen Dank!

  6. Hallo Newbie, genau das was ich geschrieben habe, was ist dabei unklar?

    Oder nochmal ausführlicher:

    Bank mit Sitz in Deutschland:
    Kontoführung nach deutschem Recht (mit möglichem Freistellungsantrag und Jahressteuerbescheinigung) und deutscher Einlagensicherung. Ansprechpartner im Insolvenzfall ist die deutsche Einlagensicherung.

    Ausländische Bank mit Niederlassung in Deutschland:
    Kontoführung nach deutschem Recht (mit möglichem Freistellungsantrag und Jahressteuerbescheinigung) und deutscher Einlagensicherung. Ansprechpartner im Insolvenzfall ist die deutsche Einlagensicherung.

    Ausländische Bank mit Zweigstelle in Deutschland:
    Kontoführung nach deutschem Recht (mit möglichem Freistellungsantrag und Jahressteuerbescheinigung) und ausländischer Einlagensicherung, aber Ansprechpartner im Insolvenzfall ist die deutsche Einlagensicherung, welche in Vorleistung geht.

    Ausländische Bank ohne Vertretung in Deutschland:
    Kontoführung nach auskländischem Recht (kein Freistellungsantrag möglich, Zinsen müssen bei der Steuererklärung in der KAP deklariert werden, eventuell fällt Quellensteuer an) und ausländischer Einlagensicherung. Ansprechpartner im Insolvenzfall ist die ausländische Einlagensicherung in der ausländischen Nationalsprache (einige auch auf Englisch). Dies wird dann gerne als europäische Einlagensicherung beworben.

  7. @ Curious … und alle, die es sonst wissen 😉

    Was heißt denn genau:
    „NIBC hat in D eine Zweigstelle, daher Kontoführung nach deutschem Recht, aber holländische Einlagensicherung, trotzdem ist Ansprechpartner die deutsche Einlagensicherung, welche in Vorleistung geht.“

  8. Kann ich zu 100% empfehlen. Zinsänderungen wurden bei mir immer rechtzeitig angekündigt, und meistens gab es noch ein Zeitfenster von 2 Wochen für Bestandskunden für die Alten besseren Konditionen.

  9. hab selber ein Konto bei der NIBC und ich muss sagen: Es ist eine der wenigen Banken, die ein absolut übersichtliches OnlineBanking bietet.
    Mich stört an der Bank lediglich, dass sie die Zinsen über Nacht senkt und die Kunden erst am Abend vorm Stichtag benachrichtigt.

    Ich selber nutze bei der NIBC eigentlich nur die Festgeldangebote. Es gibt zum einen viele verschiedene Laufzeiten und eben immer wieder Bonus-Aktionen mit denen man absolut gut fährt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.