Tipps & Tricks

– Wenn es euch nicht zu aufwändig ist, kann es sich sehr lohnen, das Tagesgeld-Konto häufig zu wechseln und immer zum derzeit besten Anbieter zu gehen (Seriösität natürlich vorausgesetzt, also am besten einfach auf unsere Empfehlungen achten ;-)).

– Dazu ist es nötig, dass ihr euch regelmäßig über aktuelle Entwicklungen auf dem Tagesgeldmarkt informiert. Am besten einfach ungefähr ein Mal pro Woche hier vorbeigucken, ob es etwas Neues gibt, was für euch interessant ist (also z.B. Zinssenkung eures aktuellen Tagesgeld-Anbieters oder Zinserhöhungen anderer Tagesgeld-Anbieter)

– Unbedingt auch auf Aktionen für Neukunden achten, da es dann oft für einen bestimmten Zeitraum besonders hohe Zinsen und/oder einmalige Prämien (z.B. Tankgutschein oder Startgutschrift) gibt.

– Ganz wichtig ist es, auf die Laufzeit von solchen Sonderaktionen achten, um das Geld wieder zu einer Tagesgeld-Bank mit besserem Zinssatz zu transferieren, sobald die Aktion vorbei ist. (Über den Ablauf solcher Konditonen informiere ich euch ebenfalls hier im Blog – im Grunde müsst ihr euch also um nichts weiter kümmern und nur mal ab und zu hier vorbeigucken ;-))

– Wenn die Zinsen nicht interessant sind und es sich um eine typische Bank mit Neukunden-Aktionen handelt, kann es nicht schaden, das Konto nach der kurzzeitigen Nutzung direkt wieder zu kündigen. Sind die Zinsen der Bank wieder im interessanten Bereich, kann man so dann dort wieder als Neukunde auftreten und bessere Konditionen erhalten + Prämie und/oder Gutschrift absahnen. Außerdem hat man eine „Karteileiche“ weniger. 😉

– Hast Du weitere Tipps für die Tagesgeld-Anlage? Dann immer her damit (am besten in die Kommentare), gerne werde ich diese Auflistung dann hier sukzessive erweitern.

  • Du kannst diese HTML tags verwenden: <a> <abbr> <acronym> <b> <blockquote> <cite> <code> <del> <em> <i> <q> <s> <strike> <strong>

  • #1 geschrieben von Elisa Hinze vor 5 Jahren

    Als Neukunde kann man auch bei einigen Banken geworben werden. Die Prämie für die Freundschaftswerbung kann man sich dann mit seinem Werber teilen.

    Ich schaue vor jedem Kontoantrag zunächst auf Praemien-Programme.de nach, ob es bei der Bank eine Kunden-werben-Kunden-Prämie gibt und suche mir dann ggf. einen Werber im Bekanntenkreis oder übers Internet.

  • #2 geschrieben von Anonymous vor 5 Jahren

    lieber kassierst du die Prämie von zanox.
    Bei qipu erhält auch der Nutzer Cashback

  • #3 geschrieben von Nils vor 6 Jahren

    Danke erst einmal für Deinen Hinweis!
    Dass ich qipu nicht empfehle, hat verschiedene Gründe. Zum einen bin ich kein Freund davon, so sensible Dinge wie Finanzgeschäfte über „dazwischengeschaltete Drittanbieter“ abzuschließen und zum anderen habe ich persönlich bei qipu leider die Erfahrung machen müssen, dass das mit dem Cashback nur sehr unzuverlässig funktioniert und die Kulanz sich dann doch schwer in Grenzen hält. Es ist somit keine fest einplanbare Größe, daher wäre eine feste Einplanung des Cashbacks m.E. unseriös.

  • #4 geschrieben von cibFel vor 6 Jahren

    Hallo,

    über qipu.de lässt sich noch ein wenig mehr für ein tagesgeldkonto rausholen, z.b. ein vw tagesgeldkonto mit 45 € cashback, bank of scottland 45 euro cashback, mercedes bank TG. 20 Euro etc.

    Die Möglichkeit wurde hier bisher nicht genutzt

  • Kommentar-Feed für diesen Beitrag
nach oben