Über diesen Blog

Was ist anders an dieser Seite als an herkömmlichen Tagesgeldvergleichen?
– Die aktuellen Neuigkeiten und die persönliche Note!

Denn ich möchte mit dieser Seite nicht einfach nur den x-ten Tagesgeld-Vergleichsrechner bieten, sondern individuelle Empfehlungen abgeben. Zum einen sollen diese Empfehlungen auf meinen eigenen persönlichen Erfahrungen basieren (ich habe bzw. hatte schon bei fast jedem seriösen Anbieter mit guten Zinsen ein Tagesgeldkonto und kann daher z.B. auch ganz gut einschätzen, wie stabil die Zinsen sind) und zum anderen möchte ich individuelle Empfehlungen dazu abgeben, je nachdem was für ein „Tagesgeld-Typ“ Du bist. Denn manche Konten eignen sich eher für Tagesgeld-Hopper, die keine Mühen scheuen und sehr flexibel mit ihrem Kapital sind und andere sind dann wieder eher für Leute gedacht, die zwar einen guten Zinssatz, dafür aber nicht den allerbesten haben müssen, wenn sie im Gegenzug das Konto nicht so oft wechseln müssen. Zu welchem Tagesgeld-Typ Du gehörst, kannst Du hier testen.

Außerdem stelle ich zu jeder Tagesgeld-Bank nicht nur den aktuellen Zinssatz vor, sondern bewerte sie etwas umfangreicher. So bewerten ich zum Beispiel oft auch den Komfort des Online-Bankings, den Service und vor allem auch die Zins-Stabilität, denn bei einigen Anbietern schwanken die Zinsen doch ganz erheblich.

Außerdem ist mir wichtig, dass die Thematik nicht zu dröge angegangen wird und auch eine gewisse Übersichtlichkeit gewahrt bleibt. Daher stelle ich hier nicht jeden Tagesgeld-Anbieter vor, sondern vergleiche immer nur die Anbieter mit den besten Zinsen (oder aber Anbieter mit interessanten Prämien), da eure Wahl ja ohnehin nur zwischen den besten Anbietern fällt und niedrige Zinsen nicht interessant sind. 😉

Wie der Name des Blogs schon sagt, geht es hier in erster Linie um Tagesgeldkonten. Wenn mir aber auch einmal ein wirklich interessantes Festgeld Angebot unter die Finger kommt, werde ich hier davon natürlich auch berichten. Doch momentan ist es leider so, dass die Zinsen so niedrig sind, dass ich mein Geld nicht für längere Zeit fest anlegen würde. Dann ärgert man sich nur, wenn die Zinsen wieder steigen. Außerdem bieten Tagesgeldkonten derzeit ähnliche Zinsen wie es bei Festgeld der Fall wäre, sodass Tagesgeldkonten zu bevorzugen sind, da man so jederzeit an sein Geld kann. Entweder, um es zu verprassen oder aber – was wohl bei Besuchern dieses Tagesgelb-Blogs häufiger der Fall sein dürfte – um es zu einer Bank mit besseren Zinsen zu verschieben.

Falls ihr Verbesserungsvorschläge habt oder Fragen (sei es zu dieser Seite oder zu Tagesgeld im Allgemeinen), immer her damit! Schreibt einfach einen Kommentar oder aber eine Mail an nils@tagesgeldblog.com.

Ich stelle die Infos nach bestem Wissen und Gewissen zusammen. Das kann jedoch nicht ausschließen, dass auch mir mal Fehler unterlaufen. Daher sind alle Infos auf dieser Seite natürlich ohne Gewähr.

15 Gedanken zu „Über diesen Blog

  1. So, ich habe nochmal ein bisschen herumgebastelt und zumindest die Kommentarvorschau wieder hergestellt. Ansonsten werde ich hier noch nach und nach ein wenig ändern. Aber für mehr fehlt mir leider die Zeit, aber auch die Muße und auch technisches Detailwissen. Scheut euch bitte dennoch nicht, mir Änderungswünsche mitzuteilen. Ich sehe dann, was sich machen lässt. 😉

  2. Zur Not werden wir damit aber auch leben können/müssen, Nils.
    Was besser ist als vorher: Es wird wieder angezeigt, wenn ein Kommentar auf Freigabe wartet.

  3. Hallo liebe Leute,

    ich bin auch unglücklich über die Situation und werde hoffentlich morgen Abend wieder für eine vernünftige Darstellung sorgen. Das alte Design könnte ich leider nicht weiter verwenden, da es nicht mehr gepflegt wird und daher nicht auf Servern mit aktueller Software lief ohne Fehler zu erzeugen.

    Sorry für diese blöden Umstände!

  4. Oh, Nils, neues Design? 🙂
    Unschön finde ich, dass man jetzt nicht mehr den Inhalt der Kommentare auf der Startseite sieht. Dazu muss man jetzt jeden anklicken … 🙁

  5. Zu IW Bank:
    Da die Bank nur eine Steuerbescheinigung gibt, keine Steuern an das FA abführt, kann es m.M. nach auch keinen Freistellungsauftrag entgegennehmen. Die explizit gestellt Frage konnte aber nicht beantwortet werden.
    Außerdem braucht man eine italienische Steuernummer. Wo man die herkriegt? K.A.
    Aber es wird auch keine Steuer an den Staat Italien abgeführt!

  6. Hi Max, danke für den Hinweis. Da es aber exakt das gleiche Angebot ist, wollte ich nicht explizit darauf hinweisen, da es eine Dopplung wäre. Zudem gilt man ja leider bei der Audibank nicht mehr als Neukunde, wenn man bereits bei der VW-Bank Kunde ist (und umgekehrt). Bringt also keinerlei Vorteile mit sich (es sei denn, man ist Audi-Fan und legt großen Wert auf den Namen der Bank ;)).

  7. Hallo.
    Habe vorgestern über web.de mich für ein Girokonto mit Tagesgeldkonto bei der Targobank registriert. Von web.de gibt es einen 50€ Gutschein (z.B. Amazon, Tankgutschein etc.) dafür.
    Zinssatz 2,5% für Neukunden. Der einzige Haken: Girokonto ist Pflicht, aber kostenlos wenn man auf das Tagesgeld 2500Euro einzahlt und bis zur Kündigung drauflässt….soweit habe ich es verstanden und werde es ausprobieren….

  8. Hallo Paul, danke für das Feedback und das Lob. Bei welchen Anbietern ist es denn so, dass man nur über eine Einzugsermächtigung einzahlen kann? Ich muss zugeben, dass mir das bislang noch nie (bewusst) aufgefallen ist.
    Zudem verstehe ich auch nicht, wieso das Geld in diesem Fall länger unterwegs ist, als wenn man es selbst überweist. Das dürfte sich doch eigentlich nichts nehmen, oder?

  9. Hallo,
    den Blog finde ich Klasse. Ich rege an, bei den Tagesgeldanbietern auch anzugeben, ob die Einlage nur über eine Einzugsermächtigung geleistet werden kann. Diese Regelung ist für den Anleger nachteilig, da das Geld für unbestimmte Zeit auf dem zinslosen bzw. geringverzinsten Girokonto zu parken ist.
    Mit freundlichem Gruß
    Paul

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.