Heute will ich euch ausnahmsweise mal mit einem Sammel-Artikel „beglücken“. Normalerweise nehme ich jede relevante Nachricht vom Tagesgeldmarkt hier einzeln unter die Lupe, aber in den letzten Tagen gab es gleich mehrere Neuigkeiten, die aber allesamt nicht so richtig interessant sind und daher in meinen Augen keinen eigenen Blog-Eintrag „Wert“ sind. Dennoch will ich natürlich meiner „Chronistenpflicht“ nachkommen, was ich hiermit tue. 🙂

Targo Bank erhöht Bestandskunden-Zinsen mäßig

Kommen wir zunächst zur Targo Bank: Diese erhöht den Tagesgeldzinssatz für Bestandskunden von 1,4 auf zukünftig 1,6 Prozent. Im Vergleich mit anderen Anbietern ist weder der alte noch der neue Zinssatz der Rede wert. Daher kommen wir gleich zur nächsten Meldung. (Neukunden erhalten übrigens weiterhin 2,5% – jedoch mit den altbekannten Haken.)

Norisbank schraubt an Neukunden-Zinssatz

Die Norisbank hingegen erhöht ihren Zinssatz auf 2,35 Prozent. Allerdings handelt es sich dabei lediglich um den Aktionszinssatz für Neukunden. Dieser gilt bis zum 02. Januar 2012 und auf maximal 50.000 Euro.

Die Zinsen für Bestandskunden liegen bei nur äußerst schwachen 1,35 Prozent. Auch hier kann ich beim besten Willen keine Empfehlung aussprechen.

Wüstenrot verlängert Neukunden-Aktion

Bei der Wüstenrot gibt es ebenfalls Neuigkeiten in Sachen Neukunden-Aktion zu vermelden: Der Aktionszinssatz bleibt mit 2,33 Prozent (auf lediglich maximal 10.000 Euro für sechs Monate garantiert) zwar unverändert, dafür wurde aber der Aktions-Zeitraum verlängert. Dieser läuft nun bis zum 31. Oktober 2011.

Bestandskunden erhalten nur 1,33 Prozent. Schwach.

Konkurrenz ist deutlich besser

Empfehlen kann ich alles in allem keines der drei Angebote. Dazu sind die Konditionen einfach zu schwach. Um dies zu verdeutlichen, seien exemplarisch mal meine persönlichen drei Top-Anbieter in Sachen Tagesgeld genannt:

In Sachen Neukunden-Angeboten setzt also die DAB-Bank eine Duftnote und für Bestandskunden sind 2,6 Prozent derzeit der Spitzenwert.