mone You TagesgeldDie erst vor gut einem Monat in Deutschland gestartete Bank MoneYou lässt ihrer vollmundigen Ankündigung, sich zukünftig als Top-Anbieter auf dem deutschen Tagesgeldmarkt zu positionieren, Taten folgen: Mit Wirkung zum Dienstag, 9. August 2011, steigt der Zinssatz bei ihrem Tagesgeldkonto von 2,5 auf 2,6 Prozent.

Und auch einer weiteren Ankündigung bleibt die Bank treu: Der Zinssatz gilt nicht nur für Neu-, sondern auch für Bestandskunden. Das ist fair. Und deswegen besonders erwähnenswert, da es bei vielen anderen Banken oftmals leider nicht die Regel ist.

Unverändert gute Rahmenbedingungen ohne Haken

Auch alle anderen vor gut einem Monat beworbenen Konditionen bleiben unverändert bestehen: Der Zinssatz gilt ab dem ersten Euro und auf Einlagen bis maximal eine Million Euro. Mehr als 100.000 Euro solltet ihr aber ohnehin nicht bei MoneYou anlegen, denn wie bei vielen anderen europäischen Instituten auch, ist die staatliche garantierte Einlagensicherung bis zu diesem Betrag pro Kunde begrenzt.

Und man muss ja kein unnötiges Risiko eingehen – sei es auch noch so klein. Wenn man überhaupt über annähernd so viel Kapital verfügt. 😉

MoneYou mit 2,6 Prozent auf der Pole-Position

Mit 2,6 Prozent für Neu- und Bestandskunden belegt MoneYou zusammen mit der Bank of Scotland (die vor einigen Tagen ebenfalls von 2,5 auf 2,6% erhöhte) nun wieder die Spitzenposition in meinem Tagesgeldvergleich. Derzeit bietet keine mir bekannte Bank höhere Tagesgeldzinsen als ebendiese 2,6 Prozent, sodass man mit MoneYou in Sachen Tagesgeld derzeit das absolute Zinsmaximum herausholen kann. Und dadurch, dass die Zinsgutschrift bei MoneYou quartalsweise erfolgt, liegt der effektive Zinssatz sogar nochmal etwas höher!

Es handelt sich also um ein absolutes Top-Angebot, bei dem man auch irgendwelche ungewöhnlichen Haken erfreulicherweise vergebens sucht. 🙂

Button Kontoeröffnung

MoneYou – „Wer“ ist das?

Wenn euch die „MoneYou“ Bank nichts sagt, hier noch kurz ein paar Worte dazu: Am deutschen Markt startete sie erst vor gut einem Monat; die Bekanntheit ist daher noch relativ gering. Ein anderer Name sagt einem da vielleicht schon eher etwas: ABN Amro. Vielen ist dieser Name sicherlich noch als Trikotsponsor von Ajax Amsterdam in Erinnerung.

Die ABN Amro ist eine große niederländische Bank mit weltweit 7 Millionen Kunden und knapp 30.000 Mitarbeitern. Also ein Big Player. Und gleichzeitig auch „Strippenzieher“ hinter der MoneYou Bank, denn MoneYou ist eine Marke der ABN Amro und somit ebenso vertrauenswürdig.

Falls euch das Tagesgeldkonto von MoneYou interessiert, so gelangt ihr hier zur Seite der Bank, wo ihr die kompletten Infos sowie natürlich auch die Möglichkeit der Kontoeröffnung findet.