VTB Bank greift mit 2,7% und 40€ Prämie an (UPDATE)

Tagesgeld & FestgeldDas ist doch mal eine Kampfansage an die Konkurrenz: Die VTB Direktbank wirbt ab sofort mit einem Zinssatz in Höhe von 2,7 Prozent sowie einer Prämie in Höhe von 40 Euro um Tagesgeld-Kunden – WOW!

Während die 40€-Prämie ausschließlich für Neukunden ausgelobt sind, gilt der sehr gute Zinssatz für alle Kunden – also auch für bereits bestehende Kunden des Institutes (ich erwähne dies deswegen nochmal explizit, da dies bei vielen anderen Banken leider nicht die Regel ist).

Vor allem für Neukunden ist dieses Angebot absolut genial. Der Zinssatz gehört ganz klar zu den aktuellen Top-Angebot – deutlich mehr bietet derzeit niemand. Das gleiche gilt für die 40€-Prämie.

Sehr gutes Angebot ohne versteckte Haken

Wer nun nach ungewöhnlichen Haken an diesem geradezu sensationellen Angebot sucht, der sucht vergebens. Es gibt schlicht keine: Die Konditionen gelten ab dem ersten Euro und auch ein Höchstbetrag wird nicht genannt.

Die einzige erwähnenswerte Rahmenbedingung ist, dass die Einlagensicherung bei maximal 100.000 Euro pro Kunde liegt. Bis zu dieser Summe ist euer Sparguthaben durch die österreichische Einlagensicherung zu 100 Prozent staatlich garantiert, was ja in Europa auch gesetzlich vorgeschrieben ist. Mehr solltet ihr also nicht anlegen, wenn ihr ganz sicher gehen wollt (falls ihr überhaupt über derart viel Anlagevermögen verfügt).

Auch Prämienerhalt ohne fiese Haken

Um die Prämie zu erhalten, ist ebenfalls keine Mindesteinzahlung genannt. Damit sollte also auch die Einzahlung von nur einem Euro genügen. Vereinzelt kam es sogar vor, dass das Startguthaben bereits ab der Kontoeröffnung auf dem Konto hinterlegt war – sogar bevor es eine erste Einzahlung gegeben hat. In der Regel ist aber eine kleine Einzahlung nötig.

Allerdings lohnt es sich auf Grund des hohen Zinssatzes aber auch, ordentlich Geld auf sein neues Tagesgeldkonto bei der VTB Bank zu transferieren.

Zusätzlich noch Zinseszins-Effekt

Effektiv liegt der jährliche Zinssatz übrigens sogar noch etwas höher als bei den beworbenen 2,7 Prozent – denn die Zinszahlung erfolgt 4x jährlich (quartalsweise). Damit kommt es zusätzlich noch zu einem netten Zinseszins-Effekt. 🙂

Wenn euch dieses Gesamtpaket genauso überzeugt hat wie mich, so gelangt ihr hier zur Tagesgeld-Aktionsseite der VTB Direkt. (Übrigens sind auch die Festgeld-Zinsen der VTB Direkt überaus attraktiv! ;))

UPDATE vom 29.12.11: Wie die Bank heute bekannt gab, wurde die Aktion bis zum 31. Januar 2012 verlängert. Neukunden bleibt also noch etwas mehr Zeit, sich die Prämie zu sichern. Allerdings sehe ich weiterhin keinen Grund, damit länger zu warten, denn auch die Zinsen überzeugen mit spitzenmäßigen 2,7 Prozent bei vierteljährlicher Zinszahlung weiterhin auf ganzer Linie.

UPDATE vom 02.02.12: Die Aktion fürs Tagesgeld ist nun – wie angekündigt – ausgelaufen. Der Zinssatz verbleibt aber weiterhin bei den sehr guten 2,7 Prozent.

31 Gedanken zu „VTB Bank greift mit 2,7% und 40€ Prämie an (UPDATE)

  1. Keine Ursache!

    Vielleicht bezweckt die VTB mit ihrer missverständlichen Formulierung auch, dass man sich dazu „motiviert“ fühlt, die Kontoauszüge zu quittieren, damit die Bank sie nicht ausdrucken und „lagern“ muss. 😉 Kostet ja alles Zeit und Geld.
    Wenn sie kommunizieren würde, dass es egal ist, ob man quittiert oder nicht, würde vermutlich nahezu niemand quittieren. Aber das ist nur eine Vermutung.

  2. Prima, danke für die offizielle Info 🙂

    Ich finde zwar immer noch, dass der Text über der quittierungspflichten Mail in diesem Fall etwas dämlich formuliert ist („… Ansonsten wird Ihnen automatisch ein Quittungsauszug in Papierform zugestellt…“), aber wahrscheinlich hat da einfach mal jemand vor sich hingeträumt, oder das hat sich zwischenzeitlich mal geändert.

    Also gehe ich einfach erst mal davon aus, dass die Information, die Du bekommen hast, korrekt ist. Sollte ich dann doch noch irgendwann ungefragt einen Kontoauszug zugeschickt bekommen, schreibe ich das sofort hier in das Thema rein 😉

  3. Hui, das ging schnell: Ich habe noch heute eine Antwort von der VTB erhalten und die dürfte uns beruhigen:

    Aus rechtlichen Gründen können wir Sie leider nicht von der Quittierungspflicht entbinden.

    Als Bank sind wir verpflichtet, Ihnen den Kontoauszug zur Kenntnis zu bringen und Sie über die Kontobewegungen zu informieren.
    Die VTB Direktbank arbeitet im Sinne ihrer Kunden sehr effizient und kostenbewusst. Grundsätzlich versendet die VTB Direktbank keine Kontoauszüge auf dem Postwege.

    Um sicher zu gehen, dass Sie den Kontoauszug in Ihrem Postfach erhalten haben und damit Sie die Kontobewegungen überprüfen können, ist daher eine formlose Quittierung erforderlich.
    Damit bestätigen Sie den Erhalt der Auszüge. Sofern Sie Beanstandungen zu den Buchungen hätten, können Sie so jederzeit reagieren und Kontakt mit uns aufnehmen.

    Um einen Kontoauszug zu quittieren, gehen Sie bitte in den Postkorb. Dort klicken Sie dann auf den Knopf „Quittieren“.

    Wenn Sie nach Ablauf der Frist einen Auszug quittieren, wird der Auszug nicht als „quittiert“ aufgeführt. Das System übernimmt diese Änderung absichtlich nicht, da es ansonsten sachlich falsch wäre. Die Einträge bleiben bestehen um zu dokumentieren, dass nicht quittiert wurde.

    Das System erstellt nach Ablauf des Zeitraumes von 30 Tagen einen papierhaften "Zwangsauszug" der jedoch nicht automatisch versandt wird. Diese Auszüge lagern wir für einen Zeitraum von 6 Monaten und vernichten Sie anschließend entsprechend.

    Sollten Sie einmal einen der Auszüge benötigen, senden wir Ihnen diesen innerhalb der Frist gerne kostenlos zu.

    Lediglich für eine Auszugsnacherstellung (nach Ablauf der Frist und nach erfolgter Vernichtung) berechnen wir eine Gebühr in Höhe € 3,00.

    🙂

  4. Danke für die Antwort… Vielleicht sollten wir bei Gelegenheit trotzdem mal bei der Bank nachfragen. Ich habe eben nochmal in mein Postfach geschaut. Über einer noch zu quittierenden Mail steht nämlich folgender Text:

    Diese Nachricht muss innerhalb von 30 Tagen nach Erhalt quittiert werden. Damit bestätigen Sie, dass Sie den Kontoauszug erfolgreich heruntergeladen und diesen ausgedruckt oder als Datei gespeichert haben. Ansonsten wird Ihnen automatisch ein Quittungsauszug in Papierform zugestellt. Bitte betätigen Sie hierzu zum Quittieren die entsprechende Schaltfläche.

    In diesem Fall war die Frist tatsächlich schon abgelaufen. Ich habe versucht, den Auszug noch nachträglich zu quittieren. Daraufhin erschien die Meldung:

    Das Enddatum der Quittierungspflicht, der 02.03.2012, wurde bereits überschritten.

    Witzigerweise kann man auf der Webseite selbst unter „Services“ dazu nachlesen:

    Als Bank sind wir verpflichtet, unseren Kunden den Kontoauszug zur Kenntnis zu bringen und Sie über die Kontobewegungen zu informieren.

    Die VTB Direktbank sendet alle Kontoauszüge in den gesicherten Postkorb im Online Banking. Physische Kontoauszüge werden nicht erzeugt und auch nicht an die Kunden verschickt.

    Das ist ja doch irgendwie verwirrend 😮

  5. Ich hatte sowas auch schon mal befürchtet und wollte dazu erst letztens einen Blogbeitrag schreiben, bin dann aber auf die Info gestoßen, dass dies so nicht läuft und habe daher nichts dazu geschrieben. Wenn man den Kontoauszug nicht quittiert, wird er nicht automatisch zugesendet. Es ist wohl lediglich so, dass die Bank den Kontoauszug ausdruckt, aber nicht zusendet, sondern nur bei sich für sechs Monate vorhält für den Fall, dass der Kunde ihn anfordert.
    Und Kosten fallen wohl nur dann an, wenn man den Auszug explizit anfordert. Das alles ohne Gewähr, aber ich habe das so noch ziemlich präsent im Hinterkopf. Mir ist jedenfalls auch kein einziger Fall bekannt, wo „zwangsweise“ Kontoauszüge zugesendet worden wären.

  6. Hat schon jemand Erfahrungen mit den Kontoauszügen in Papierform gemacht? Werden dafür Kosten berechnet?

    Was die elektronischen Kontoauszüge angeht, funktioniert das bei der VTB offenbar anders als bei anderen Banken. jeden Monat kommt eine Mail mit einem Kontoauszug als PDF-Anhang an die VTB Mailbox. Soweit ist das noch kein Problem. Allerdings wird man jedes mal dazu aufgefordert, die Mail und den Kontoauszug innerhalb eines bestimmten Zeitraums zu quittieren. Dazu muss man auf einen „Quittieren“ Button klicken. Quittiert man den Kontoauszug nicht rechtzeitig, bekommt man wohl den Kontoauszug per Post zugeschickt. Ich könnte mir vorstellen, dass dann dafür Kosten berechnet werden, habe dazu aber keine genauen Angaben gefunden.

    Da ich mich tendenziell lieber möglichst wenig um mein Tagesgeld kümmere, mich eher selten in mein Konto einlogge und eigentlich nur aktiv werde, wenn es wo anders viel bessere Zinsen gibt, wäre das für mich ein negativer Punkt, der bisher nirgends erwähnt wird. Hat schon jemand hier mal einen Papierauszug geschickt bekommen?

  7. Danke für den Hinweis, habe den gleich mal aufgenommen: http://www.tagesgeldblog.com/vtb-direktbank-nun-mit-25-euro-festgeldpraemie/

    Die Zinsentwicklung der nächsten drei Jahre lässt sich natürlich nicht wirklich seriös abschätzen. Ich persönlich gehe aber davon aus, dass die Zinsen nun zunächst tendenziell erst mal sinken werden. Dass die 4 Prozent für drei Jahre demnächst überschritten werden, glaube ich nicht. Und ich denke auch nicht, dass sie in zwei oder drei Jahren deutlich höher liegen werden – wenn überhaupt.

    Aber wie gesagt: überschaubar ist dieser Zeitraum in der Hinsicht natürlich nicht. Ziemlich sicher kann man aber davon ausgehen, dass man mit den 4 Prozent für drei Jahre insgesamt einen guten Schnitt macht – insbesondere im Vergleich zum Tagesgeld.

  8. Die VTB bewirbt das Festgeldangebot 4% p.A für 3 Jahre bei jährlicher Zinszahlung mit 25 Euro Startguthaben.

    Ich habe dort bereits ein Tagesgeldkonto und die 40 Euro Prämie hierfür seinerzeit kassiert und werde jetzt die geforderte Mindestanlage in Höhe für 500,- Euro vom Tagesgeldkonto als Festgeld anlegen, um auch diese Prämie in Höhe von 25,- Euro noch zu kassieren.

    Link zum Angebot -> http://www.vtbdirekt.de/herzlich-willkommen-bei-der-vtb-direktbank/produkte/vtb-direktbank-festgeldkonto/

    Eigentlich ist diese Anlage für 3 Jahre als Festgeld bei 4% p.A generell sehr interessant. Ich schätze für das 1 Jahr sind 4% mehr als TOP und auch mit Blick in die Zukunft für das 2. Jahr – aber wie wird sich der Zinssatz für Tagesgeld/kurzfristiges Festgeld wohl in Zukunft am Markt entwickeln?

  9. Also ich habe drei Kunden bei der VTB Bank geworben und bisher einmal die Prämie bekommmen. Dies hat jedoch auch schon mehr als die angegebene Frist gedauert.

    LG

  10. Dass die Bank seriös ist, sieht man auch schon allein daran, dass es mit der Neukundenprämie offenbar keine Probleme gibt (zumindest habe ich noch kein Klagen darüber vernommen). Im Gegenteil: Es geh sogar extrem schnell. Ich würde da jetzt auch nicht an der Seriösität der Bank zweifeln.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.