Targo Bank mit sehr interessantem 3,0%-Aktions-Zins

Aktivkonto der TargobankVor ein paar Tagen habe ich ja noch gehofft, dass die citibank nach dem Namenswechsel auf Targo Bank (der gerade vollzogen wurde) mit einem netten Tagesgeld-Aktionsangebot auf sich aufmerksam machen würde. Daraus wurde leider nichts, es bleibt bei läppischen 1,25% Zinsen. Da sind viele andere Tagesgeld-Anbieter deutlich besser. Allerdings gibt es von der Targo Bank eine Festgeld-Aktion, die auch für Tagesgeld-Hopper durchaus interessant sein könnte. Denn die Laufzeit beträgt nur 6 Monate, sodass man also im Bedarfsfall recht kurzfristig wieder an das Geld heran könnte. Für diese 6 Monate gilt ein sehr guter Zinssatz von 3,0 Prozent bis maximal 25.000 Euro Einlage. Ich als „Tagesgeld-Hopper“ werde das Angebot jedenfalls wahrnehmen, denn es ist nicht zu erwarten, dass irgendeine Tagesgeldbank in den nächsten 6 Monaten mehr als 3,0% Zinsen bieten wird.

UPDATE: Leider ist das beschriebene Angebot der Targo Bank inzwischen nicht mehr gültig und die üblichen Zinssätze der Targo Bank auf Tages- und Festgeld sind nicht attraktiv. Darum sind andere Banken für Tagesgeld-Kunden derzeit weitaus besser geeignet. Empfehlenswert erscheint mir dabei insbesondere die Bank of Scotland mit 2,2% Zinsen, wo Neukunden darüber hinaus momentan auch noch eine Prämie in Höhe von 30 Euro erhalten! Zum Angebot der Bank of Scotland gelangt ihr hier.

Alle Tagesgeld-Anbieter, die für Neukunden derzeit Prämien anbieten, findet ihr hier übrigens hier und eine Übersicht der derzeit besten Zinsen hier.

9 thoughts on “Targo Bank mit sehr interessantem 3,0%-Aktions-Zins

  1. Man, bloß die Finger Weg von der Targobank. Ich hatte einen 5-stelligen Betrag als Tagesgeld überwiesen. Als ich nach 3 Wochen immer noch keine Info hatte, habe ich bei der Hotline angerufen. Dort hieß es nach interner Rückfrage „es ist alles OK, das Geld ist angelegt“. Nach weiteren 2 Wochen keine schriftliche Bestätigung. Erneuter Anruf bei der Hotline – gleiche Aussage. das ging noch 2 mal so. Mir war heiß+kalt wegen meiner sauer verdienter Euronen. Ein Fehler war mal, dass ich einmal um die Mittagszeit angerufen habe: Der Callboy am anderen Ende hat gesagt, dass er nun endlich gründlich Rückfrage hält und hat mich 30 Minuten in der Wartemusik gehalten. Als er wieder in der Leitung war hab ich ihn noch kauen gehört und …. die gleiche Aussage wie immer. Ich stelle mir diesen Typen als ein fettes Schwein vor, dass erst mal den Telefonhörer aus der Hand gelegt hat um zu fressen, mehr ist nicht passiert, wieder kein Schreiben.
    Ich bin dann sehr nervös geworden. Habe dann mehrmals täglich an mehreren Tagen angerufen und mit Anwalt und Anzeige gedroht. Irgendwann wurde ich an einen reellen Bankmitarbeiter verbunden mit der Aussage „Auf Ihrem Konto ist kein Geld angekommen“ . Ich dachte mich haut’s vom Hocker. Ich habe mir dann richtig Luft gemacht. Mir wurde versprochen mich zurückzurufen. Was dann auch nach 3 Tagen geschah. Angeblich war das Geld auf einem falschen Konto gebucht worden und wurde nun wirklich rückwirkend als mein Tagesgeld angelegt.
    Eine Bank mit solchen Machenschaften gehört für mich in die Rubrik : VERBRECHER

    Ich habe mittlerweile Erfahrungen mit sehr vielen Banken, aber so etwas habe ich noch nicht erlebt, de sind nur auf Abzocke und Betrug aus.

    Also Leute seid vorsichtig wenn Ihr Euer sauer verdientes Geld nicht in den Wind blasen wollt. Achso, gogelt doch mal nach der Historie dieser Bank …. wirklich sehr aufschlussreich und dann noch diese ‚Lehman‘ Geschichten…. ich höre jetzt auf weils mir gerade wieder hochkommt…

    KKB Citi Targo

  2. Ich bin mir nicht ganz sicher, ob ich die Kritik an der Targo Bank richtig verstanden habe..

    Man muss also ein Giro-Konto bei der Targo Bank als Referenzkonto eröffnen ? Nun gut, das ist schonmal ungewöhnlich.

    Und dann bekommt man sein Tagesgeldkonto eingerichtet. Und nach 12 Monaten wird dieses Tagesgeldkonto einfach so in ein 0% Girokonto umgewandelt ? 😮

    Hat man dann bei der Targo Bank am Ende zwei Girokonten ? Das klingt so abstrus, dass eine Aussage dazu von der Targo Bank schon interessant wäre.

  3. Oh, das klingt übel. Aber bist Du sicher, dass da kein Irrtum vorliegt? Ich kann mir nicht vorstellen, dass das gängige Praxis ist. Auf der Homepage der Targobank kann ich einen Hinweis darauf nicht finden. Möglicherweise ist dies ein Einzelfall. Was sagt die Targobank dazu?

    Vom Tagesgeldkonto der Targobank würde ich von den Konditionen her ohnehin abraten bzw. habe es ja auch schon mal getan: http://www.tagesgeldblog.com/targo-bank-erhoht-auf-25-haken-bleiben/

  4. Man muss bei der Targobank gleichzeitig ein Girokonto eröffnen.
    Nach weiteren 12 Monaten wird das Tagesgeldkonto in ein 0% Girokonto umgewandelt. Automatisch !
    Betrug ist noch geschmeichelt.
    Targobank, vormals CitiBank geht gar nicht !
    🙁
    Finger Weg !

  5. Ich stelle übrigens erstaunt und erfreut fest, dass die Targo Bank die Zinsen monatlich auf mein Girokonto auszahlt. Das stand so ja eigentlich nirgends, aber ich find’s gut. 🙂

  6. Finde das jetzt nicht kritikwürdig. Es wird doch immer der jährliche Zins angegeben, das ist völlig normal. Außerdem kannst Du Dein Geld nach dem Ablauf des halben Jahres doch woanders anlegen, es ist ja nicht für ein ganzes Jahr weg.

  7. Lasst die Finger davon.Das Geld ist wochenlang nicht einsehbar.Wird auf ein Massenkonto gebucht.Erst wenn nach Wochen der Eingang vollzogen ist,beginnt die 6-monatige Laufzeit.Das Geld ist bis 7-Monate weg.

  8. OH, das klingt auf jeden fall sehr interessant. ist eine überlegung wert, auch wenn ich festgeldkonten eigentlich abgeschworen habe. aber 6 monate laufzeit und die zinsen sind echt auch für tagesgeldfans interessant!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.