TagesgeldWie mir unabhängig voneinander gleich mehrere Leser dieses TagesgeldBlogs mitteilten, wartet die NIBC Direkt ab dem morgigen Mittwoch, 28.12.2011, mit einer mehr als nennenswerten Zinserhöhung auf: Statt bisher ohnehin schon hervorragende 2,75 Prozent werden demnach fortan sogar 2,85 Prozent gezahlt.

Allen Senkungen des Leitzinses der Europäischen Zentralbank zum Trotz – das ist doch ein nettes nachträgliches „Weihnachtspräsent“. 🙂

Die NIBC Direct vermarktet das ganze unter dem Motto „Zinsen statt Böller“.

NIBC Direct setzt sich von Konkurrenz ab

Dieser Zinssatz wäre natürlich ein echter Hammer. Zumal er nicht nur für Neu-, sondern auch für Bestandskunden gilt. Andere Banken bieten da derzeit maximal 2,75 Prozent (so wie die NIBC Direct bislang ja auch).

Man darf gespannt sein, wie die Konkurrenz darauf reagiert. Zuletzt taten allen voran ja die Bank of Scotland und MoneYou immer sehr viel dafür, zur Spitze der Tagesgeldvergleiche zu zählen. Ich werde das unter Beobachtung halten. 🙂

Übrige Bedingungen bleiben unverändert

Doch zurück zur NIBC Direkt: Die Einlagensicherung beträgt weiterhin 100.000 Euro pro Kunde. Es handelt sich dabei um die niederländische Einlagensicherung, da die Bank dort ja auch ihren Sitz hat.

Die Zinsgutschrift erfolgt ein Mal jährlich am 30. Dezember.

Sollte dieses hervorragende Angebot für euch interessant sein, so werdet ihr (vermutlich ab morgen) auf der Homepage der Bank fündig (derzeit ist dort ausschließlich von 2,75% zu lesen – einen Hinweis auf die Zinserhöhung habe ich auf der Homepage bislang nicht finden können).

Update vom 28. Dezember 2011

Nun ist der Zinssatz von 2,85 Prozent auch auf der Homepage der Bank zu finden. Also schlagt zu! 🙂