Ab sofort bietet die Bank of Scotland wieder die bereits aus der Vergangenheit gut bekannte Aktion im Rahmen derer Neukunden für die Eröffnung eines Tagesgeldkontos eine Prämie in Höhe von 20 Euro erhalten. Nach wie vor gibt es dabei keine sonderbaren Bedinungen für die Erlangung der Prämie, außer dass man eben Neukunde sein muss. Auch von einer Mindesteinzahlung ist weiterhin nicht nicht die Rede, sodass man theoretisch auch mit einer Einzahlung von einem Euro die 20€-Prämie ergattern müsste. Aber auch eine höhere Anlagesumme würde sich lohnen, denn mit 2,0 Prozent bietet die Bank of Scotland sowohl für Neu- als auch für Bestandskunden einen absoluten Spitzen-Zinssatz.
Wichtig: Eure Einlagen bei der Bank of Scotland sind über den britischen Sicherungsfonds geschützt. Hierdurch werden Gelder von Privat-Anlegern bis maximal 50.000 britische Pfund (das entspricht zirka 55.000 Euro, mehr sollte man also nicht anlegen) zu 100% gesichert. Das gilt ausdrücklich auch für Kunden aus Deutschland. Euer Tagesgeldkonto bei der Bank of Scotland, die auch eine deutsche Niederlassung in Berlin hat, ist übrigens über eine deutsche Bankleitzahl „erreichbar“, sodass ihr keine Auslandsüberweisung durchführen müsst, um euer Geld einzuzahlen.
Ich selbst bin nun schon seit mehreren Monaten Kunde bei den Schotten und habe keinerlei Grund zur Klage. Ein- und Auszahlungen klappen problemlos und die Gutschrift der Prämie habe ich auch wie versprochen erhalten. Daher gibt es eine klare Empfehlung meinerseits für dieses Angebot! Zur Kontoeröffnung mit den 20€ Startguthaben für Neukunden gelangt ihr über diesen Link.

UPDATE vom 01.12.2010: Ab sofort gibt es sogar 2,2% Zinsen und (für Neukunden) eine 30€-Prämie!