Renault Bank senkt Neukunden-Angebot deutlich

Das sind jetzt ganz bittere Nachrichten für Tagesgeldkunden: Der bisherige Tagesgeldspitzenreiter, die Renault Bank Direkt, senkt seine Zinsen deutlich. Insbesondere beim Angebot für Neukunden geht es steil bergab: Von bislang 0,50 Prozent auf künftig nur noch 0,20 Prozent. Wirksam ist diese Änderung ab Mittwoch, 10.02.2021.

Das Kuriose dabei: Auch mit den 0,20 Prozent liegt sie weiterhin auf Platz 1 der Tagesgeldanbieter mit Kontoführung nach deutschem Recht. Das liegt am allgemein schwachen Zinsumfeld.

Auch Zinsen für Bestandskunden sinken – aber nur leicht

Auch die Zinsen für Bestandskunden wurden gesenkt, diese aber nicht so deutlich. Hier geht es herunter von 0,25 Prozent auf 0,20 Prozent. Bestandskunden und Neukunden erhalten nun also den exakt gleichen Zinssatz.

Den einzigen kleinen Vorteil, den Neukunden noch haben, ist eine Zinsgarantie von drei Monaten ab Kontoeröffnung. Da aber die Zinsen nun ganz frisch gesenkt wurden, gehe ich ohnehin nicht von einer baldigen erneuten Senkung aus, sodass diese Zinsgarantie möglicherweise gar nicht wirklich „nötig“ ist.

Alles in allem bleibt das Angebot der Renault Bank Direkt weiterhin attraktiv – was vor allem an der schwachen Konkurrenz liegt. Wirklich erbaulich ist das nicht…

13 Gedanken zu „Renault Bank senkt Neukunden-Angebot deutlich

  1. Openbank in Spanien bietet 0,5 %. Einen besseren Anbieter kann man nicht finden momentan. Von der Bigbank aus Estland mit 0,4 % kann ich nur abraten.

    1. Spanische Einlagensicherung. Wie gut es ist die deutsche zu haben wird man jetzt wieder bei Greensill Bank sehen. Selbige wurde gerade von der Bafin geschlossen.

      1. Habe die Openbank auch in Erwägung gezogen.
        Aber wegen der Spanischen Einlagensicherung und der nachträglichen Versteuerung davon abgesehen.

        1. Also ich habe die Valentinstagsaktion der Openbank mitgemacht, 300 Euro anglegt für 1 Monat und 40 Euro Prämie. Openbank gehört ja zur Santanderbank, aus meiner Sicht eine der besten Banken Spaniens. Bin ich mal froh, dass ich nicht bei Greensill oder irgendwelchen anderen unseriösen Firmen ala Grenkebank bin.

          1. Und ich bin froh bei der guten deutschen Einlagensicherung dabei zu sein. Egal welche Bank. Wäre für mich ein Drama, mich in Spanisch mit der dortigen auseinandersetzen zu müssen.

      1. Wirklich erstaunlich, damit habe ich bei der Umweltbank nicht gerechnet. Aber durch die 5.000 Euro-Grenze leider nicht attraktiv. 🙁 Aber zur Umweltbank geht man sowieso aus anderen Gründen; nicht für die Zinsen. 😉

    1. Von einsamen Spitzenreiter habe ich auch nicht geschrieben. Sie liegt weiterhin auf Platz 1 – mit anderen zusammen, da hast Du Recht. Aber etwas anderes habe ich auch nicht behauptet. 😉

Schreibe einen Kommentar zu Sascha Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.