Netbank mit erneuter Zinssenkung

Das Konto der Netbank empfehle ich schon seit der letzten Zinssenkung nicht mehr. Jetzt hat die Netbank eine erneute Zinssenkung angekündigt. Dabei ist die letzte noch gar nicht so lange her: sie war erst vor gut einem Monat. Seitdem kam man im Idealfall auf eine Verzinsung von 2,1%, was derzeit auch ein normaler Wert in der Spitzengruppe ist. Im Gegensatz zu anderen Banken, hat das Angebot der Netbank jedoch einen erheblichen Haken: Die Basis-Verzinsung beträgt nur 0,1% – man bekam jedoch einen Bonuszins in Höhe von 2,0%, wenn man gleichzeitig auch ein Girokonto abschloss, das man dann auch für seinen Gehaltseingang nutzt.
Da andere Banken auch ohne Haken vergleichbare Zinssätze bieten, empfehle ich die Netbank aktuell für niemanden mehr. Ab dem kommenden Montag, dem 10.05.2010, kann ich dies noch viel weniger tun: Denn ab dann senkt die Netbank den Zusatzzins von 2,0% auf nur noch 1,5%, sodass man zusammen mit dem Basis-Zins von 0,1% nur noch auf lächerliche 1,6% Zinsen kommt. Im Tagesgeld Zinsvergleich spielt die Netbank somit keine Rolle mehr; erst recht nicht mit diesen Einschränkungen. Übrigens bietet die Netbank auch ein reines Tagesgeldkonto mit einem Zinssatz, der unabhängig von einem Girokonto und Gehaltseingang Bestand hat. Hier betrug die Verzinsung bislang ohnehin schon nur 1,4% und ab dem 10.05.2010 noch geringere 1,25%. Das ist noch viel weniger der Rede wert als die 1,6%.
Stattdessen empfehle ich weiterhin vorzugsweise die Bank of Scotland, die neben bedingungslosen 2,1% für Neukunden außerdem noch eine 20€-Prämie bietet. Oder aber auch die ING DiBa. Hier gibt es für Neukunden 2,0% und eine 25€-Prämie.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.