MoneYou senkt Tagesgeldzins auf 0,25%

Nachdem es auf dem Tagesgeldmarkt zuletzt durchaus auch immer mal wieder positive Meldungen gab, gibt es mit heutiger Wirkung von einem der populärsten Anbieter leider mal wieder eine Negativmeldung: MoneYou senkt die Zinsen aufs Tagesgeld von 0,30 auf 0,25 Prozent.

Da schon das Ausgangsniveau mit 0,30 Prozent nicht allzu prickelnd war, macht diese Senkung „den Kohl auch nicht mehr fett“. Dennoch dürfte diese abermalige Zinssenkung von MoneYou den einen oder anderen Stammkunden möglicherweise dazu bewegen, nun doch einmal zu wechseln. Auch wenn MoneYou mit den 0,25 Prozent aufgrund des schwachen Marktumfeldes weiterhin zu einem der besten Anbieter von Tagesgeld gehört.

Konkurrenz bietet bis zu 1,0 Prozent

Alternativen gibt es durchaus. Wenn man als Neukunde auftreten kann, bietet sich hier die ING an, die für 4 Monate lang 1,0 Prozent garantiert. Im Anschluss an die Zinsgarantie sind die Zinsen dann aber deutlich geringer.

Die beste Alternative, die sowohl neuen als auch bestehenden Kunden sehr gute Zinsen zahlt, ist die Renault Bank Direkt. Bestehende Kunden erhalten hier 0,35 Prozent. Neue Kunden für 3 Monate lang garantiert sogar doppelt so viel, also 0,70 Prozent.

Das ist zwar nicht ganz so viel wie bei der ING. Dafür fällt man nach Ablauf der Zinsgarantie aber nichts ins Bodenlose (bei der ING gibt es nach jetzigem Stand nämlich nur noch 0,01 Prozent – also kaum mehr als nichts).

Bei MoneYou wurden übrigens auch die Zinsen für die angebotenen Festgeld-Laufzeiten gesenkt. Und zwar in gleichem Umfang, also um 0,05 Prozentpunkte.

PS: Vielen Dank wieder einmal für eure Hinweise auf diese Zinssenkung!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.