Geheimtipp: FFS Bank GmbH mit 1,75% aufs Tagesgeld (UPDATE)

FFS_Bank_LogoIn diesen Tagen erreichte mich mehrfach der Hinweis auf die FFS Bank GmbH (dafür an dieser Stelle wieder einmal vielen Dank!). Diese bietet derzeit für Beträge bis 100.000 Euro 1,75 Prozent aufs Tagesgeld an, womit sie aktuell ganz klar vor der übrigen Konkurrenz liegt. Und das ist für eine Bank, von der man bislang praktisch nichts gehört hat, schon mehr als erstaunlich.

Auch bei Festgeld erstaunliche Konditionen

Auch die gebotenen Konditionen aufs Festgeld liegen deutlich über denen der anderen Top-Anbieter: Für sechs Monate werden auf bis zu 100.000 Euro zum Beispiel glatt 2,0 Prozent gezahlt. Das ist geradezu sensationell.

Aber Achtung: Das Festgeld verlängert sich automatisch, wenn man der Bank vor dem Ende der Laufzeit keinen anderslautenden Auftrag gibt. Dies sollte man beachten, denn das ist im Vergleich zu anderen Banken eher ungewöhnlich.

Was hat es mit der FFS Bank GmbH auf sich?

Doch was steckt hinter der FFS Bank GmbH? Auf der Homepage der Bank fällt auf, dass der Menüpunkt „Anlegen“ mit einer „Neu“-Banderole versehen ist. Ins Privatanlegergeschäft ist man also offenbar erst kürzlich eingestiegen, was auch erklärt, wieso man bislang in Sachen Tagesgeld nichts von der Bank hörte.

Das Hauptgeschäftsfeld der „Spezialbank“ liegt im Bereich der Automobil-Finanzierung. Dabei richtet sie sich sowohl an Autohändler, um deren Fahrzeugeinkauf etc zu finanzieren, als auch an Privatkunden, denen sie eine Finanzierung des Kfz-Kaufs anbietet. Damit ist sie in illustrer Gesellschaft, denn beispielsweise bei der Renault Bank handelt es sich ja ebenfalls um einen Top-Anbieter, der eine so genannte „Autobank“ ist.

Einlagensicherung und Topzinsen bis 100.000 Euro

Die Bank kann neben den hohen Zinssätzen auch mit einer deutschen Einlagensicherung punkten. Einlagen sind über diese bis zu 100.000 Euro je Kunde abgesichert. Mehr sollte man also nicht anlegen.

Da aber die genannten Zinssätze ohnehin nur auf Einlagen bis 100.000 Euro gelten, wird man auch nicht zu einer größeren Anlage verleitet – sofern man überhaupt derart viel Geld auf der hohen Kante liegen hat. 😉

Einschätzung mangels Erfahrungen schwierig

Leider kann ich die Bank so überhaupt gar nicht einschätzen. Da ihr Sparangebot für Privatkunden noch neu ist, gibt es praktisch keine Erfahrungsberichte. Ich weiß auch gar nicht, seit wann genau das Angebot besteht. Möglicherweise seit Mai 2013, denn dies ist der „Stand“ des Zinskonditionenblattes.

Auch der Zinsverlauf lässt sich nur schwer abschätzen. Ich will nicht zu pessimistisch sein, aber ich kann mir nur schwer vorstellen, dass man dauerhaft so einem Niveau bleiben kann. Bei den Festgeldlaufzeiten sieht das aber anders aus, da man sich ja hier die entsprechenden Zinssätze für jeweilige Laufzeit sichern kann. Allerdings sollte man hier möglichst schnell zuschlagen.

Daher fällt mir jetzt kein wirklicher Grund ein, bei der FFS Bank GmbH kein Konto zu eröffnen. Zumal es ja auch nichts kostet – wie bei allen Anbietern von Tagesgeld, die ich hier im Blog behandle. „Versuch macht kluch.“ 😉

Ich würde mich jedenfalls sehr über eure Erfahrungsberichte freuen, falls ihr euch zu einer Kontoeröffnung entschließt. Immer her damit in die Kommentare! 🙂

„Ruhe“ und Zinsabstand ungewöhnlich

PS: Wobei man sich natürlich immer fragen sollte, wieso eine Bank einen Zinssatz bietet, der so deutlich über dem Durchschnitt liegt. Aber das trifft natürlich nicht nur auf die FFS Bank zu… 😉

Extrem ist es allerdings beim 6-monatigen Festgeld. Hier liegt man mit 2,0 Prozent gleich 0,4 Punkte über den anderen. Das verwundert mich sehr, da dies ein wirklich extremer Unterschied ist. Das stimmt mich etwas skeptisch.

PPS: Erstaunlich finde ich außerdem noch, dass die Bank offenbar gar nicht so richtig für ihr Tagesgeldkonto „trommelt“. Zumindest habe ich davon nichts mitbekommen bislang. Ein Blick in die Pressemitteilungen der Bank bringt in Sachen Tagesgeld ebenfalls eine Fehlanzeige hervor: Kein Wort dazu. Die letzte Pressemitteilung datiert vom 16. August 2012… – komisch.

Update vom 02. August 2013

Das war leider zu erwarten: Mit Wirkung zum 07. August 2013 schmelzen die Zinsen beträchtlich: Beim Tagesgeld geht es herunter auf 1,5 Prozent. Das ist zwar noch immer gut, aber auch nicht mehr, als andere – bereits renommierte – Anbieter offerieren…

Auch beim Tagesgeld geht es herab. Ebenfalls zwar weiterhin auf ein Spitzenniveau, allerdings bieten das auch andere.

Für Kunden der FFS Bank gibt es also keinen Grund zum wechseln, Neukunden können aber ebenso gut zu bereits besser bekannten Anbietern wie zum Beispiel MoneYou greifen.

56 Gedanken zu „Geheimtipp: FFS Bank GmbH mit 1,75% aufs Tagesgeld (UPDATE)

  1. Jetzt gehts von 1,3% auf 0,95% runter:

    wir möchten Sie heute bereits darüber informieren, dass wir die Zinssätze für das FFS Tagesgeld zum 1. April 2014 senken werden.
    Der Zinssatz für Ihr FFS Tagesgeld bis 100.000 Euro beträgt dann 0,95%. Für FFS Tagesgelder bis 1 Mio. Euro beträgt der Zinssatz 0,45% und über 1 Mio. Euro 0,10%.

    Wir haben jedoch ab dem 01.04.2014 für Sie ein zeitlich limitiertes Angebot im Produktbereich Festgeld und Sparbrief. Mit diesem Angebot haben Sie die Möglichkeit Guthaben von Ihrem FFS Tagesgeld lukrativ anzulegen. Verlieren Sie keine Zeit und legen Sie Ihr Geld zu einem attraktiven Zinssatz (z. B. FFS Festgeld bis 100.000 Euro mit 9 Monaten Laufzeit 1,50%) fest an, da wir aus heutiger Sicht auch diese Zinssätze aufgrund des anhaltend niedrigen Zinsniveaus wieder senken werden.

  2. Nils, die Info wurde im Kunden-Login-Bereich der FFS in den „Postkorb“ gesendet. Ich habe den Hinweis per Mail bekommen, dass eine Nachricht im Postkorb eingegangen ist. 🙂

    Der Rückgang beim Festgeld ist wirklich enorm. Interessanterweise scheinen die längeren Laufzeiten ab 12 Monate („FFS Sparplan“) nicht betroffen zu sein.

    Ich finde es jedenfalls fair, dass das eine Woche vorher angekündigt wird.
    Trotzdem ziehe ich mein Geld da ab. Lockangebote missfallen mir, und so werte ich den Auftritt der FFS inzwischen.

    Da lobe ich mir die RaboDirect. Welche das 3 Monate „Festgeld“ (RaboSpar90) immer noch für 1,70% anbietet. Sowas ist in meinen Augen inzwischen ein Geheimtipp! Aber ok, 3 Monate Bindung ist nicht jedermann’s Sache.

  3. Vor allem beim Festgeld ist der Rückgang extrem. Da kann es sich lohnen, jetzt noch schnell abzuschließen.

    Ich nehme an, die Info kam per E-Mail, richtig? Auf der Homepage der Bank finde ich dazu noch keinen Hinweis. Danke jedenfalls wieder einmal für die Info!!

  4. Und nun gehts weiter runter auf 1,4%:

    Guten Tag, sehr geehrte(r) Kundin/Kunde,

    wir möchten Sie heute darüber informieren, dass wir ab dem 1. Oktober 2013 die Zinsen für unsere Anlageprodukte senken. Die Zinssätze gelten bis auf Weiteres.

    Der Zins für Ihr FFS Tagesgeld bis 100.000 Euro beträgt dann 1,40%. Für FFS Tagesgelder bis 1 Mio. Euro beträgt der Zinssatz 0,75% und über 1 Mio. Euro 0,10%.

    Im Bereich FFS Festgeld bieten wir Ihnen ab dem 1. Oktober folgende attraktive Zinsen an:

    FFS FESTGELD

    3 Monate
    1,10% …………bis 100.000 EUR
    0,60% …………bis 1.000.000 EUR
    0,05% …………über 1.000.000 EUR

    6 Monate
    1,10% …………bis 100.000 EUR
    0,65% …………bis 1.000.000 EUR
    0,10% …………über 1.000.000 EUR

    9 Monate
    1,10% …………bis 100.000 EUR
    0,70% …………bis 1.000.000 EUR
    0,15% …………über 1.000.000 EUR

    Vielleicht ist dies ja eine Alternative zu Ihrem FFS Tagesgeld? Wenn ja, dann können Sie auf unserer Seite http://www.ffsbank.de den Kontoeröffnungsantrag für das FFS Festgeld ausfüllen und unterschrieben an uns zurück senden. Das Post-Ident-Verfahren ist dann nicht mehr notwendig.

    Vielen Dank, dass Sie uns Ihr Vertrauen geschenkt haben.

    Mit besten Grüßen
    FFS Bank GmbH

  5. Hey Leute, keine Bank kann Kondition 0,25% über dem Markt auf Dauer gewähren, weil sonst alle Gelder dort sind. Daher sind auch ohne Zinsgarantie nur Festgeld oder Sparbrief interessant und Tagesgeld ist unspannend, egal um welche Bankk es sich handelt.. Wobei 1,5% beim Tagesgeld immer noch über Moneyou liegt. FFS war einfach eine Bank für Zinshopper und für 6-12 Monate konnte man sich gute Konditionen absichern. Jetzt muß man einfach auf die nächste Bank warten :-). Den Ausstieg aus den Konditionen finde ich eigentlich auch noch sehr fair. Jeder kann noch aufspringen.

  6. Scheinbar wurde der Hinweise nochmal angepasst und man gibt den Kunden noch 2 Tage mehr Zeit:

    * Für Kontoeröffnungsanlagen mit Poststempel 09.08. und einem Geldeingang bis 23.08.2013 gelten die alten Konditionen.

  7. ok, selber nachfragen hat sich erledigt.
    auf der homepage steht unter dem punkt „anlegen“ rechts eine art hinweis

    wenn man seine eröffnungsunterlagen bis 7.8. (poststempel) abgegeben hat und der geldeingang bis 21.8. stattfindet, gelten noch die alten konditionen

  8. einfach nur lol….

    glaub ich werd da auch mal nachfragen wie das mit meinem sparbrief ist.
    ansonsten bleib ich einfach bei moneyou..

    ich vermute, dass die fss einfach nur kunden fischen wollte, die ihr geld dann langfristig in festgeld und sparbrief anlegen…..der erwartete geldsegen trat wohl ein und jetzt schlägt man anderen willigen anlegern die tür vor der nase zu indem man die zinsen rapide runterfährt.
    wäre ich böse würde ich ja sagen, dass die umständliche kontoeröffnung und das gerenne beim festgeld (kunde muss sich selbst bei bank melden und auszahlung beantragen, da sonst direkt wieder angelegt) zur strategie der bank gehören….so lockt man dank der umständlichkeit relativ wenig kunden. diese legen aber langfristig in festgelder und sparbriefen an, die bank kann also gut damit planen.
    und um die schotten rechtzeitig dicht zu machen senkt man die zinsen und sagt direkt vorher, dass eine bearbeitungszeit 10 tage in anspruch nimmt – für neue interessenten nicht attraktiv da es jede menge anderer banken mit ähnlicher verzinsung aber mit mehr komfort gibt. und für „bestandskunden“ wird es unmöglich gemacht rechtzeitig vor zinssenkung noch weitere konten zu eröffnen….

  9. So hab da nochmal angerufen.

    Wenn das Geld für das Sparbriefkonto bis zum 21.08 überwiesen wurde.

    gelten für mich noch die alten Konditionen.

    Da bin ich mal gespannt

  10. @Spirou danke!!!

    ja das mit der Zinssenkung ist ja der Hammer….

    Ich hab am Fr. (26.07) ein Sparbriefkonto für 2 Jahre eröffnet und hab bis jetzt keine Kontodaten bekommen. Ich hatte am Fr. felefonisch nachgefragt ob die Zinsen denn gesichert wären. Nicht das die Zinsen wieder gesenkt werden bis ich die Kontodaten erhalte (Wäre ja nicht das erste mal bei mir).

    Da sagte die Dame mir…. Die Zinsen sind zwar nicht gesichert. Aber in absehbarer Zeit wird sich bei den Zinskonditionen nichts ändern.

    Pustekuchen! Jetzt bekomme ich bestimmt am Dienstag meine Kontodaten und mach die überweisung. Und ab Mi werden dann die neuen Zinsen ziehen und ich hab statt den 2,5% 1,9% festgelegt?

    ………

  11. Leider kann man bei der FFS Bank keine Konten online eröffnen – auch nicht bei bereits erfolgreichem Post-Ident. Ich bin davon ausgegangen, dass man nach Eröffnung des Tagesgeldkontos bzw. einem Festgeld/Sparbrief online weitere Konten ähnlich wie bei BoS oder mY anlegen kann, aber die nette Dame im Kundenservice hat mir heute mitgeteilt, dass für alle neuen Konten ein extra Kontoantrag auf dem Papierweg ankommen muss.
    Das ist für mich als fauler Anleger natürlich ein sehr umständlicher Weg. Ich hoffe, in Zukunft wird daran gearbeitet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.