Barclays verkürzt Tagesgeld-Zinsgarantie auf 1 Jahr

Nachdem Barclays beim deutschen Markteintritt des eigenen Tagesgeld-Angebotes am Anfang dieses Jahres noch mit gerade zu sensationellen Konditionen warb (siehe dazu auch weiter unten), ist das Angebot nun schon seit einiger Zeit nicht mehr in der Spitzengruppe der Vergleiche präsent.

Aktuell Leitzins-Aufschlag von einem Punkt

Bis zuletzt lautete das Angebot der Barclays-Bank, dass sie für drei (!) Jahre ab Kontoeröffnung einen Zinssatz zahlt, der exakt einen Prozentpunkt über dem Leitzins der Europäischen Zentralbank liegt. Letzter liegt derzeit bei 0,75 Prozent, sodass man durch das Leitzins-Plus von Barclays aktuell auf 1,75 Prozent kommt.

Zinsgarantie wird auf ein Drittel reduziert

Damit gehört Barclays zwar nicht zur Spitze der Zinsvergleiche, aber vor allem die dreijährige Zinsgarantie machte das Angebot dann für manch einen doch durchaus interessant. Doch damit ist mit sofortiger Wirkung Schluss: Mit heutiger Wirkung wurde die Laufzeit der Zinsgarantie von bislang drei auf nun nur noch ein Jahr eingedampft.

Außerdem wurde der Betrag, auf den diese Garantie gilt, von 500.000 auf maximal 100.000 Euro herabgesetzt, was für die meisten ohnehin nicht relevant sein dürfte, denke ich. Wer doch mehr als 100.000 Euro anlegt, bekommt darauf dann nur noch 0,25 Punkte über dem EZB-Leitzins (also in der Summe aktuell genau ein Prozent).

Konkurrenz zahlt fast 0,5 Punkte mehr

Das mit der verminderten Laufzeit ist doch eine erhebliche Verschlechterung. Zwar ist eine Zinsgarantie von einem Jahr noch immer ganz klar spitzenmäßig; der (unveränderte) Zinssatz von 1,75 Prozent ist es jedoch leider nicht. Daher würde ich aktuell definitiv eher zu anderen Anbietern raten. Denn derzeit sind aufs Tagesgeld bis zu 2,2 Prozent möglich. Auch für Bestandskunden. Zwar gibt es in diesem Fall keine Zinsgarantie, aber dafür ist der Abstand zu den 1,75 Prozent von Barclays doch recht komfortabel, sodass da einiges an Luft ist.

Zudem ist die Unterseite für die Kontoeröffnung bei Barclays derzeit ohnehin aufgrund von Wartungsarbeiten außer Gefecht. Falls ihr ein Konto bei Barclays eröffnen möchtet, so ist dies erst wieder am kommenden Montag, ca. 10 Uhr, möglich.

Glückstage vom Jahresanfang sind gezählt

Die für deutsche Tagesgeldkunden glückseeligen Zeiten bei Barclays sind vorerst wohl erstmal vorbei. Zur Erinnerung: Zum Markteintritt bot die Bank noch einen Leitzinsaufschlag von 1,75 Prozentpunkten. Wer damals ein Konto eröffnet hat (ich gehörte glücklicherweise dazu :)) darf sich nun noch immer über 2,5 Prozent aufs Tagesgeld freuen – und das für mehrere Jahre garantiert (bezogen auf den Leitzins-Aufschlag). Das bekommt man heute nirgendwo mehr aufs Tagesgeld – nicht mal als Neukunde.

Ähnliche Konditionen sind momentan aber wenigstens noch auf kurzfristige Festgelder anderer Anbieter zu erhalten. Allerdings nur noch für kurze Zeit, denn auch dort stehen demnächst Zinssenkungen bevor. Übrigens senkt („natürlich“) auch Barclays seine Zinsen aufs Festgeld. So werden beispielsweise für ein Jahr künftig nur noch 1,75 Prozent (bislang 2,25%) gezahlt. Die schlechten Tagesgeld-News nehmen leider einfach kein Ende. 🙁

4 Gedanken zu „Barclays verkürzt Tagesgeld-Zinsgarantie auf 1 Jahr

  1. @Hans-Michael Woitzyk: Warum Volksverarschung? Von Bankseite gesehen war das eine gute Möglichkeit, Kunden und deren Gelder einzuheimsen. Und von Seiten der Tagesgeldnutzer ein durchaus gutes Angebot. Bei regelmäßiger Recherche nach Tagesgeldangeboten und natürlich auch dank Nils mit seinem Tagesgeldblog konnte hier ein, wohl auf Monate (ich hoffe nicht Jahre), unschlagbares Angebot an Land gezogen werden.

  2. @Hans-Michael Woitzyk: Wieso denn das? Wer sich die Konditionen rechtzeitig gesichert hat, der fühlt sich sicherlich nicht verarscht – also ich mich zumindest nicht. 😉

  3. Das verstehe ich nicht, wer bis diesen Mai sein Konto eröffnet hat profitiert 3 Jahre von dem EZBZins+1,75% Zins, also momentan 2,5%, das ist zur Zeit sehr stark.
    Ich bin froh, dass ich bei Barclays bin.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.