Bei vielen Banken ist es so, dass man die Steuerbescheinigung über die im abgelaufenen Jahr abgeführte Kapitalertragsteuer und Solidaritätszuschlag automatisch erhält. Sei es auf dem klassischen Postweg oder in elektronischer Form als PDF.

Es gibt allerdings auch Ausnahmen und diese sollte man im Blick behalten, um am Ende nicht ohne dazustehen bzw. der Bescheinigung hinterher laufen zu müssen.

Consorsbank verschickt erst nach Anforderung

So ist es beispielsweise bei der Consorsbank so, dass man die Steuerbescheinigung für jedes Jahr ausdrücklich anfordern muss (und dies sogar mit einer mTAN bestätigen muss). Das ist zwar im Onlinebanking relativ simpel möglich (unter „Mein Konto & Depot“ -> „Steuer“ -> „Steuerbescheinigungen“), aber darauf muss man erst einmal kommen.

Durch das nach wie vor sehr gute Neukunden-Angebot der Consorsbank (Tagesgeld mit 1,0 Prozent auf bis zu 50.000 Euro für 6 Monate garantiert) dürften ja einige von euch Lesern Kunde dieser Bank sein. Falls ihr das Konto nach Ablauf der Zinsgarantie schon wieder gekündigt habt (z. B. um dann bald wieder als Neukunde gelten zu können ;)) und somit keinen Zugriff mehr auf das Onlinebanking habt, müsst ihr die Steuerbescheinigung telefonisch anfordern.

Oder aber ihr wählt den Weg per E-Mail, der aber auch etwas umständlich ist (siehe Kommentare unter diesem Artikel).

Warum so kompliziert?

Ich persönlich finde das unnötig kompliziert für den Kunden. Zumal es – zumindest bei bestehenden Kunden – ja auch keine großartigen Kosten für eine Bank verursachen dürfte, die Steuerbescheinigung elektronisch standardmäßig für alle bereit zu stellen.

Wenn ihr bei eurer Bank unsicher seid, wie es läuft, schaut vorsichtshalber einmal nach. Bei einigen gibt es dazu Infos auf der Homepage.

Auch Zeitpunkt des Versands sehr unterschiedlich

Die bei vielen sehr beliebte MoneYou zum Beispiel hat ihre Steuerbescheinigungen bereits elektronisch verschickt. Bei der VTB Direkt hingegen dauert es noch etwas, nämlich bis Ende April 2018, wie auf der Login-Seite zum Onlinebanking zu lesen ist.

Warum das dort immer so lange dauert, würde ich gerne mal wissen. Wieso lässt man die Kunden so lange warten? Ehrlich gesagt wundert es mich, dass es hier keine engen gesetzlichen Vorgaben dazu zu geben scheint, wie lange das maximal dauern darf.

Die elektronische Bereitstellung durch die VTB Direkt erfolgt aber zumindest automatisch und man muss ihn nicht explizit anfordern.

Besonderheiten bitte in die Kommentare

Falls euch bei Banken Besonderheiten bezüglich der Steuerbescheinigung untergekommen sind, schreibt dies gerne in die Kommentare unter diesem Beitrag, damit dann auch die anderen Tagesgeld-Blog-Leser etwas davon haben.

Vielen Dank! 🙂