Auch NIBC Direct senkt erneut Tagesgeldzinsen

Ich erzähle euch sicherlich nichts Neues, wenn ich wieder einmal darüber schreibe, dass es in den letzten Wochen und Monaten ziemlich viele Zinssenkungem beim Tagesgeld gab. Und einige Anbieter haben in kurzer Zeit zuletzt sogar schon zwei Zinssenkungen vorgenommen.

In diese Riege reiht sich nun leider auch die NIBC Direct ein, die vor einigen Monaten noch für ganz kurze Zeit auf Platz 1 der Vergleiche gestanden hatte (mit damals 2,85%).

Die letzte Zinssenkung der niederländischen NIBC Direct am 10. April dieses Jahres fiel mit 0,25 Punkten sehr deutlich aus. Und auch die aktuelle Senkung, die ab heute wirksam ist, fällt fast genau so stark aus: Es geht von 2,5 Prozent um 0,2 Punkte auf 2,3 Prozent zurück.

Spitzenposition adé

Damit verabschiedet sich die Bank von den Spitzenpositionen, gehört aber in Deutschland dennoch weiterhin zur erweiterten Spitzengruppe. Denn überdurchschnittlich sind die Zinsen weiterhin.

Allerdings bieten einige andere Anbieter noch etwas mehr. Für Bestandskunden sind derzeit maximal 2,55% und für Neukunden sogar 2,60% drin.

Auch Festgeld betroffen

Auch die verschiedenen Festgeldlaufzeiten der NIBC Direct wurden von einer Senkungen in Mitleidenschaft gezogen. Hier verschlechtern sich die Konditionen um bis zu 0,4 Prozentpunkte. Allerdings haben Bestandskunden der Bank noch bis zum 28. Mai 2012 die Möglichkeit, zu den alten Konditionen ein Festgeldkonto zu eröffnen. Das ist ein sehr feiner Zug der Bank.

Eine kleine Übersicht über die besten kurzfristigen Festgelder findet ihr übrigens hier.

PS: Vielen Dank für die frühzeitigen Hinweise auf die Zinssenkung in den Kommentaren dieses Blogs und auch per E-Mail. Denn die Bank informierte ihre Bestandskunden bereits gestern Abend vorab per Mail über die bevorstehende Senkung. Für die Weiterleitung solcher Infos bin ich immer sehr dankbar, damit ich hier schnellstmöglich mit einem Blogartikel reagieren kann. 🙂

3 thoughts on “Auch NIBC Direct senkt erneut Tagesgeldzinsen

  1. Die hatte ich auch noch nicht auf dem Schirm. Danke für den Hinweis. So richtig interessant sind die Konditionen insgesamt zwar nicht, aber so richtig schwach nun auch wieder nicht. Werde die Bank in den nächsten Tagen mal hier im Blog abhandeln. 🙂
    Vom „Konzept“ (=Investieren in den deutschen Mittelstand) erinnert sich mich auf den ersten Blick sehr an die GE Capital Direkt.

  2. Danke für den Hinweis zu dieser Bank. Die kannte ich noch nicht. Das Konzept an sich finde ich auf jeden Fall interessant. Ich hatte ja vor ein paar Tagen schon mal geschrieben, dass ich das Konzept der NOA Bank toll fand, die das Geld in Umwelt, Kultur und Mittelstand investiert hat. Leider waren da wohl ein paar fachlich nicht so fähige Idealisten am Werk, die die Bank damals gegen die Wand gefahren haben.

    Dass die Gefa Bank das Geld dem Mittelstand zugute kommen lässt, ist mir auf jeden Fall sympathisch.

    Weniger sympathisch sind mir leider die momentanen Konditionen, wie z.B. die Ungleichbehandlung von Neu- und Bestandskunden. Dass es bis zu einer Anlagesumme von 9.999€ keinen Cent Zinsen gibt, finde ich auch sehr seltsam. Das dürfte für viele Kleinanleger schonmal eine große Hürde sein. Die Zinsen sind auch nicht gerade das Gelbe vom Ei. Nach 6 Monaten sinkt der Zinssatz auf 2%. Auch die Festgeldzinsen können mit den Top-Anbietern nicht mithalten. Um 3% zu erhalten, muss man das Geld für 3 Jahre fest anlegen, während man beim Top-Anbieter schon für 1 Jahr 2,95% Zinsen bekommt.

    Deshalb befürchte ich, dass das Angebot nicht für viele Anleger interessant sein wird. Interessant wäre auf jeden Fall, welche Zinssätze die Gefa Bank von den mittelständischen Unternehmen für einen Kredit verlangt. Ich könnte mir nämlich vorstellen, dass für die Anleger viel bessere Zinsen möglich wären. Momentan können die meisten Banken sich für 1 lächerliches Prozent bei der EZB refinanzieren. Auch die Tagesgeldzinsen sinken immer weiter, weil viele Banken gar nicht mehr wissen, wohin mit dem ganzen Geld. Wenn man dann aber als mittelständisches oder kleines Unternehmen mal einen Kredit haben möchte, soll man plötzlich Zinsen um die 10% zahlen.

    Wenn die Gefa Bank ihre Kredite für 5% an die mittelständischen Unternehmen ausgeben würde, könnte ich die 2%, die die Bestandskunden momentan für ihr Tagesgeld erhalten, nachvollziehen. Aber ich würde wetten, die Zinsen für die Kredite sind um einiges höher.

  3. Es gibt noch eine weitere Bank, die hier bis jetzt noch nicht erwähnt worden ist: Die Gefa-Bank bietet Neukunden für Tagesgeld 2,5% Zinsen, allerdings mit einem Mindestbetrag ab 10000 €. Sie investiert das Geld in deutsche mittelständische Unternehmen und hat auch schon im Fernsehen dafür geworben (ARD, Vorabendprogramm). Neben Tagesgeld bietet sie auch Festgeldprodukte an. Der Sonderzins in Höhe von 2,5% gilt für 6 Monate.

    Evt. Bonitätsrisiken bzw. Zahlungsausfälle von Banken lassen sich übrigens zeitnah am besten mit Hilfe der Aktien- oder Anleihekurse beurteilen. Die Ratingagenturen hinken oft nach mit ihrem Rating.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.