Consorsbank (zuvor Cortal Consors)

Logo Consorsbank

Name des Kontos: Tagesgeldkonto
Aktueller Zinssatz: 0,8% für Neukunden (6 Monate garantiert)

Vorteile/Pro
+ sehr lange Zinsgarantie von 6 Monaten ab Kontoeröffnung
+ Zinseszins-Effekt durch vierteljährliche Gutschrift
+ französische Einlagensicherung bis 100.000 Euro je Kunde
+ darüber hinaus extrem hohe deutsche Einlagensicherung (bis 120 Millionen Euro je Kunde)
+ Kontoeröffnung auch für Minderjährige möglich

Nachteile/Kontra
– Sonderzins gilt nur für Einlagen bis maximal 25.000 Euro
– nur schwacher Zinssatz für Bestandskunden (aktuell maximal 0,05%)

Info
Bank firmierte früher unter der Marke „Cortal Consors“, ansonsten hat sich hierdurch aber nichts geändert – sie gehört weiterhin zur französischen Großbank BNP Paribas

Button Kontoeröffnung
Jetzt hier kostenloses Tagesgeldkonto mit Zinsgarantie bei der Consorsbank eröffnen!

  • Du kannst diese HTML tags verwenden: <a> <abbr> <acronym> <b> <blockquote> <cite> <code> <del> <em> <i> <q> <s> <strike> <strong>

  • #1 geschrieben von chief vor 2 Wochen

    @uwe,
    danke für die Klarstellung

  • #2 geschrieben von Uwe vor 2 Wochen

    Die 0,85 EUR wurden auf meinem Tagesgeldkonto wieder wie angekündigt gutgeschrieben.

  • #3 geschrieben von Uwe vor 2 Wochen

    Im Kontoabschluss Tagesgeld, den ich heute online erhalten habe, steht als Erklärung für die 0,85 EUR: 1 AUSLAGEN PORTO INKL. UST 01.04.17-19.05.17
    Ich habe aber nichts erhalten außer Steuerbescheinigung und letztem Kontoauszug für Girokonto nach Kontoschließung. Da mir auch heute an der Hotline das niemand erklären kann, wurde mir dort zugesagt, dass der Betrag wieder gutgeschrieben wird. Was ein Chaos …

  • #4 geschrieben von Uwe vor 2 Wochen

    Danke, Chief, fürs Nachsehen.
    Ich hatte bei denen auch ein Girokonto, was ich aber schon Mitte Mai gekündigt habe. Vielleicht sind es ja Portogebühren für den Kontoabschluss oder für die Steuerbescheinigung 🙂 im Online-Archiv ist jedenfalls nichts dazu zu finden und Negativzinsen bei Kontostand 0 geht ja auch nicht. Schon der Hammer, dass mir das momentan noch nicht mal die Hotline erklären kann. Ich lass mich überraschen und werde euch auf dem Laufenden halten.

  • #5 geschrieben von chief vor 2 Wochen

    hallo Uwe,
    hab direkt mal nachgesehen:
    bei meinem Tagesgeldkonto ist kein negativer Umsatz vermerkt,
    obwohl mein Kontostand ebenfalls 0,00 Euro beträgt. Habe aber auch nur ein Tagesgeldkonto bei denen, sonst nichts.

  • #6 geschrieben von Uwe vor 2 Wochen

    Ich glaube, es baggert …
    Consorsbank zieht mir 0,85 EUR von meinem Tagesgeldkonto mit Kontostand 0,00 ab (wieder ohne Buchungstext), somit habe ich jetzt einen negativen Kontostand … wo gibts denn sowas? Bei meinem Anruf eben konnte man mir auch nicht erklären für was die 85 Cent belastet wurden. Es wird vermutet, dass ich ein Schreiben in den nächsten Tagen bekomme, für das die Gebühr anfiel. Ich soll bis Dienstag warten, ob ein Schreiben kommt, und mich nochmal melden. Eventuell wird es erlassen.

  • #7 geschrieben von Anonymous vor 1 Monat

    Consorsbank ändert die Geschäftsbedingungen, um Negativzinsen auch aufs Tagesgeld einführen zu können.

  • #8 geschrieben von Uwe vor 1 Monat

    Ca. 2 Wochen nach Ablauf der Zinsgarantie wird bei der Consorsbank ein Kontoabschluss durchgeführt. Die Kontoabschluss-Buchungen werden übrigens in der Umsatzübersicht ohne (!) jeglichen Buchungstext angezeigt.

    Witzig: Wenn man anruft und Kontonummer eingibt, kommt vor Pinabfrage der Hinweis auf Groß- und Kleinschreibung zu achten, obwohl die Pin dann gesprochen wird und sowieso nur Stellen mit Zahlen abgefragt werden 🙂

  • #9 geschrieben von Uwe vor 2 Monaten

    Übrigens wurde die „Anzeige vorläufiger Umsätze“ (und die Anzeige des noch verfügbaren Betrags) beim Consors-Girokonto vor kurzem eeendlich umgesetzt und es funktioniert bei mir sogar 🙂
    Das ich das nochmal erleben darf 🙂

  • #10 geschrieben von Nils vor 2 Monaten

    Bei mir auch. Wurde nach fast 4 Monaten auch langsam Mal Zeit. Selbst die Ankndiung „Mitte April“ wurde so nicht von der Bank eingehalten. Echt schwach.

  • #11 geschrieben von Uwe vor 2 Monaten

    Die Steuerbescheinigung der Consorsbank ist heute bei mir angekommen.

  • #12 geschrieben von Uwe vor 4 Monaten

    Bei einer Bank, die schon für 2015 die Anzeige vorläufiger Umsätze angekündigt hat, dies aber immer noch nicht umgesetzt hat, wundert mich langsam gar nichts mehr.
    https://wissen.consorsbank.de/t5/Ideen/Anzeige-vorl%C3%A4ufiger-Ums%C3%A4tze-auf-dem-Girokonto/idi-p/18720

  • #13 geschrieben von Nils vor 4 Monaten

    Ich kann das nicht nachvollziehen. Bei keiner Bank. Wieso ist sowas nicht automatisiert direkt am 01.01. des Folgejahres möglich?

  • #14 geschrieben von Uwe vor 4 Monaten

    Die Consorsbank-Steuerbescheinigung gibt es dieses mal leider erst Ende April:
    https://wissen.consorsbank.de/t5/Steuern/Bereitstellung-Ihrer-Steuerbescheinigung-2016/ta-p/51680

  • #15 geschrieben von Nils vor 6 Monaten

    Danke für den Hinweis! Habe die Seite hier entsprechend ergänzt.

  • #16 geschrieben von Uwe vor 6 Monaten

    Neuer Standard-Zinssatz bei Consors (Tagesgeld) ab 18.1.17:
    – für Beträge bis einschließlich 250.000 Euro: 0,05% p.a.
    (- für Beträge ab 250.000,01 Euro: 0,00% p.a.)

  • #17 geschrieben von Anonymous vor 1 Jahr

    Bestätige es ebenfalls. Via Post gibt es die Bestätigung:-) Danke Nils nochmal für den PDF Link nach meinem Post. Nur mit der drohenden kündigung, wollten die mir keine Extrazinsen geben. Mit dem PDF anscheinend schon:-)

    Gruß

  • #18 geschrieben von Nils vor 1 Jahr

    Danke für die Rückmeldung. Ich kann das aus eigener Erfahrung bestätigen. 🙂

  • #19 geschrieben von Anonymous vor 1 Jahr

    Geht problemlos. Habe gerade bestätigt bekommen. Einfach Formular ausfüllen und zusenden.

  • #20 geschrieben von Nils vor 1 Jahr

    Man kann es auch mit diesem Formular hier versuchen, das mir über den Weg gelaufen ist:
    consorsbank.de/content/dam/de-cb/editorial/PDF/Mailing/Zinsangebot_1.0_20.pdf
    Wie es aussieht, wird der Link dazu vereinzelt an bestehende Kunden verschickt, deren Zinsgarantie abgelaufen ist. Da sich aber auf dem Formular keine Einschränkung auf einen bestimmten Kundenkreis befindet, könnte man darüber zumindest versuchen, in den Genuss dieser neuen Zinsgarantie zu kommen.

  • #21 geschrieben von whiro vor 1 Jahr

    Die Verlängerung gibt es bei Cortal Consors ohne Probleme 2 mal (entweder man kündigt, oder man droht zu kündigen, per Mail oder Chat…).
    Danach muss man wirklich Kündigen, um wieder Neukunde zu werden. Für mich aber gerade bei der Beschränkung auf 20.000€ uninteressant..

  • #22 geschrieben von Anonymous vor 1 Jahr

    Moin,

    ich habe CC angeschrieben , ob ich nicht auch die Neukundenzinsen bekommen könnte. Ich hatte angedroht, mein Tagesgeldkonto aufzulösen. Als Antwort kam eine Ablehnung und das die derzeitigen Konditionen für Bestandskunden gegenüber den Mitberwerbern sehr gut wäre. Schade. Wollte jetzt auch nicht so ins blaue kündigen, um dannn festzustellen, ob ich noch den Bonus bekomme.

    Gruß

  • #23 geschrieben von Flo vor 1 Jahr

    An die Mail ist ein Formular angehängt, welches man einschicken muss, alternativ telefonisch.

  • #24 geschrieben von Nils vor 1 Jahr

    Auf welchem Wege soll man die denn wahrnehmen? Gibt es was zum Anklicken oder musst Du was per Post einschicken?

  • #25 geschrieben von Flo vor 1 Jahr

    Wollte grade mein altes Consors-Tagesgeldkonto kündigen, ne Stunde später hatte ich ’ne Mail, die mir exakt die Neukundenaktion (1%, ein Jahr, 20K max) als Verlängerung anbot. Muss allerdings innerhalb von 14 Tagen wahrgenommen werden, also bis ganz zum Ende meiner VW-Garantie kann ich nicht warten :-/

  • #26 geschrieben von Emser vor 1 Jahr

    Hab grad online den Kontoöffnungsantrag ausgefüllt und runtergeladen. Muss man da gar nichts mehr ausdrucken , unterschreiben und an Consorsbank zusammen mit dem PostIdent senden ? Bei meiner letzten Kontoeröffnung bei Consorsbank musste man den Antrag ausdrucken und unterschreiben und mit dem PostIdent zur Bank senden. Hat sich das geändert ?

    In den Unterlagen auf Seite 1 steht :
    “ Die Informationen zu Ihrer Kontoeröffnung finden Sie auf
    den folgenden Seiten. Bitte prüfen Sie die Angaben im
    Eröffnungsantrag.
    Im Anschluss können Sie diese Zusammenfassung Ihrer
    Informationen zu Ihren Unterlagen ablegen.
    Für die nun folgende Legitimation benötigen Sie:
    den ausgedruckten Postidentcoupon
    Sie finden Ihn auf einer der folgenden Seiten dieses
    Dokumentes.
    Ihren Ausweis oder Reisepass “

    Also wird nur der PostIdent zur Bank gesandt ?

  • #27 geschrieben von Anonymous vor 1 Jahr

    Also, ich habe nur bei der Hotline gesagt, dass ich es direkt nach Zugang der Steuerunterlagen für 2015 vorhabe. Konditionen gelten zeitlich und betraglich wie für Neukunden. Mangels Alternative finde ich das schwer in Ordnung. Kündigen muss man aber per Post.

  • #28 geschrieben von Nils vor 1 Jahr

    Top, danke! Werde das zu gegebener Zeit dann auch versuchen. Erstmal habe ich ja noch für zirka 3,5 Monate die 1,25% bei der Volkswagenbank.
    Andererseits weiß man nicht, wie lange diese Zinsenbei der Consorsbank noch gelten. Vielleicht sollte ich mir bei der Consors vorsichtshalber doch schon mal jetzt die Zinsen sichern…

  • #29 geschrieben von Kai vor 1 Jahr

    Habe Dienstag angedroht zu kündigen und mit Verweis auf den Neukundenzinssatz, habe ich diesen direkt erhalten. 3 Minuten am Telefon

  • #30 geschrieben von Nils vor 1 Jahr

    @Anonymous: Auf welchem Wege hast Du gekündigt? Normal per Post oder aber es bislang nur „angedroht“?

  • #31 geschrieben von Emser vor 1 Jahr

    Glaube werde mir die 1 Prozent auch erstmal wieder sichern. Für 1 Jahr hat man dann einen derzeit wenigstens noch einigermassen guten Zinssatz gesichert..

    Nach 2010, 2012 und Januar 2015 dann das vierte Mal “ Neukunde “ bei der Consorsbank …

  • #32 geschrieben von Anonymous vor 1 Jahr

    Ich hab direkt nach Kündigung das aktuelle Neukundenangebot mit Wirkung ab 1. April bekommen. Angesichts der Schlagzeilen von der EZB fällt es mir schwer abzulehnen.

  • #33 geschrieben von Emser vor 1 Jahr

    Mit der Steuerbescheinigung läuft es auch nach einer Kündigung im Laufe eines Jahres dann ganz normal. Diese bekommt man dann im nächsten Jahr ganz normal per Post zugesandt. Wobei ich jetzt 2 x im selben Kalenderjahr nie nochmals Kunde einer Bank war, da ja mind. 6 Monate eh abzuwarten sind und ich dann doch lieber erst im neuen Kalenderjahr das Konto wieder eröffne. Wie das also abläuft wenn man z.b. im Mai das Konto kündigt und dann im November des selben Jahres wieder “ Neukunde “ wird kann ich nicht sagen. Glaube aber kaum das es da Probleme gibt mit der Steuerbescheinigung.

  • #34 geschrieben von Nils vor 1 Jahr

    Wie gesagt: Die Consorsbank hat auch in meinem Fall die Zinsen sofort gutgeschrieben und ich kann sie mir sofort auszahlen lassen.
    Das mit dem sofort kündigen, um dann wieder Kunde werden zu können ist natürlich interessant. Dann muss ich nach den vier Monaten bei der VW Bank nur noch zwei weitere Monate überbrücken… 😉
    Allerdings scheue ich mich etwas davor zu kündigen (und noch im gleichen Jahr neu Kunde zu werden), solange ich die Steuerbescheinigung für dieses Jahr nicht erhalten habe. Kann mir vorstellen, dass das zu Komplikationen führt.

  • #35 geschrieben von Emser vor 1 Jahr

    Du kannst doch das Konto zum Tag des Auslaufens der Zinsgarantie bereits im Vorfeld ( ca. 2 Wochen oder so ) kündigen und bekommst dann SOFORT die bis zu dem Tag aufgelaufenen “ Restzinsen “ ausgezahlt. Bis Monatsende musss man da nicht warten.
    Mache das immer so und damit läuft dann auch ab dem Tag des Ende der Zinsgarantie die neue Frist um dann später nach 6 Monaten wieder Neukunde werden zu können…

  • #36 geschrieben von Nils vor 1 Jahr

    Nun ist meine Zinsgarantie bei der Consorsbank ausgelaufen. Überraschenderweise führt die Consorsbank aufgrund dessen eine Zinsgutschrift „außer der Reihe“ durch. Das ist ganz praktisch: Zum einen hat man so schneller seine Zinsen (und kann sich somit direkt alles auszahlen lassen und muss nicht bis zum Monatsende warten und „Zinshopping“ betreiben zu können) und zum anderen erinnert das an das Ende der Zinsgarantie. Und es ist zudem noch transparenter, da leichter nachrechenbar. 🙂

  • #37 geschrieben von Simon vor 2 Jahren

    Zinssatz für Bestandskunden (Ankündigung gestern, Wirkung ab heute): 0,4% bis 500.000 Euro, 0,3% darüber.

  • #38 geschrieben von A. vor 2 Jahren

    Würde mal sagen, dass ist so ziemlich die erste negative Reaktion im Tagesgeldbereich. Die Banken reagieren mittlerweile auf den extremen Niedrigszins…
    Warum noch Zinsen an die privaten Anleger zahlen wenn man stressfreier und zu besseren Bedingungen einfach beim BigBoss leihen kann?
    Bei der Deutschen Skatbank wird Strafzins z.B. ab 500.000 fällig.

    Die Staffelung mit dem Zinssatz sieht man allerdings öfter (auch im Festgeldbereich). Und so lange der Leitzins so niedrig bleibt oder sogar noch gesenkt wird, werden auch mehr Banken Strafzinsen oder zumindest eine Nichtverzinsung einführen. Für vermögende Privatleute bleibt dann nur noch Splitting des Geldes auf mehrere Banken übrig.
    Mich würde es ehrlich gesagt auch nicht wundern, wenn die Banken ihre Grenze bei der Einlagensicherung ziehen. Getreu dem Motto „Jedes Guthaben über dem, für welches wir nicht eh schon gesetzlich gerade stehen müssen, wird nicht mehr verzinst“. Aber ob dieses Szenario eintrifft wird die Zeit zeigen müssen.

    Solange Griechenland ein Wackelkandidat in der EU ist, mache ich mir allerdings keine Hoffnungen, dass der Leitzins wieder angehoben wird. Ich stelle mich eher auf eine nochmalige Senkung ein

  • #39 geschrieben von Flo vor 2 Jahren

    Hab Post bekommen. Ab 20.5. gibt es für Bestandskunden die 0,5% „nur“ noch bis 500.000€, darüber 0,4%. Was das bringen soll…?

  • #40 geschrieben von Nils vor 2 Jahren

    Danke für die Info; ich passe das gleich mal an! 🙂

    Übrigens habe ich gehört, dass es Sinn machen kann, nach Ablauf der Zinsgarantie mal bei Cortal Consors anzurufen und zu fragen, ob die aktuellen Aktionszinsen auch für Bestandskunden gelten lassen können, um einen damit davon abzuhalten, sein Geld abzuziehen. Ich habe nun schon mehrfach gehört, dass die Bank einem da entgegen kommt.

  • #41 geschrieben von Holger vor 2 Jahren

    Der Zinssatz wurde gestern (20.10.2014) bei Bestandskunden von 0,7 auf 0,6 gesenkt.

  • #42 geschrieben von Chris vor 4 Jahren

    Die Mail bezieht sich generell auf’s Zinssenken, da die CC für Bestandskunden von 1,0 auf 0,8 senkt. Ist also nur Zufall.

    Generell sollte man bei CC immer ein Auge auf seinem Konto haben und wissen was man macht. In Sachen Transparenz harperts… wenn man Beispielsweise versehntlich vom Verrechnungskonto statt vom Tagesgeldkonto zurücküberweist, fressen die Sollzinsen, die Tagesgeldzinsen schnell wieder auf… um nur ein Bsp. zu nennen.

  • #43 geschrieben von Nils vor 4 Jahren

    Oh, das hätte ich nicht erwartet. Auch nicht, dass die Bank sogar per Mail über die Zinssenkung informiert. Das ist vorbildlich transparent und kundenfreundlich. Danke für deinen Erfahrungsbericht!!

  • #44 geschrieben von Chris vor 4 Jahren

    @19 und 20

    Das Willkommensanschreiben datiert auf dem 28.05. Kontonummern erhielt ich am 13.06. Erste Gutschrift war dann am 19.06.

    Habe das Konto mit dem 13.06.2013 geräumt, da ich nicht jeden Tag gucken wollte, ob der Zinssatz noch gilt. Hatte heute eine Mail im Postfach, dass zum 01.07. angepasst wird.

    Von daher kann ich Neukunden nur empfehlen am Monatsanfang das Konto zu eröffnen, so ist ggf. ein 13. Monat drin.

  • #45 geschrieben von Nils vor 4 Jahren

    Danke für den Hinweis; werde die Info gleich in den Blog nehmen!

  • #46 geschrieben von Bald-doch-Telekomaktien-Käufer vor 4 Jahren

    Tja, wieder ein gutes Angebot weniger: nur noch 1,70% statt 1,85% für Neukunden, ab 19.02.2013. Für Bestandskunden ist der Zins mit 1,00% sogar „unverschämt“…

    Was soll man da noch sagen, Tagesgeld scheint nicht mehr empfehlenswert.

  • #47 geschrieben von Nils vor 4 Jahren

    @Hinnerk: Da hast Du wohl Recht. Ich werde mich am Wochenende um die Rabo „kümmern“. 😉

  • #48 geschrieben von thomas vor 4 Jahren


    Nils:

    @thomas: Interessanter Link; danke für den Hinweis! Ist aber offenbar nur für Miles&More-Kunden gedacht…

    Das ist richtig, aber die Teilnahme am Miles & More Programm ist kostenlos und in wenigen Minuten online erledigt.

  • #49 geschrieben von Hinnerk vor 4 Jahren

    Nils, mir scheint du hast die rabodirect zu sehr aus dem Fokus verloren :-)) Wenn sie nicht mehr auf Kundenfang aus wären, dann sollten sie keine Werbung im TV schalten…

    Also bevor ich 1 Jahr Festgeld zu 2,05 % anlege, spare ich mir die Nachnachkommastelle und nehme das Tagesgeld von rabodirect zu 2,0 + 0,03 %. Oder sogar das RaboSpar90 als „3 monatiges Festgeld“ zu 2,20 %. Das kann man übrigens gleich wieder kündigen, so dass es sich wirklich wie Festgeld anfühlt. Und man muss dann im Notfall nicht die ganzen 3 Monate warten, wenn man immer gleich wieder die Rücküberweisung vornimmt.

  • #50 geschrieben von Nils vor 4 Jahren

    Das ist in der Tat großer Mist. Hat die Bank denn bei Deiner Reklamation eingestanden, dass Dir noch 2,0 Prozent in Aussicht gestellt worden sind oder behaupten sie das Gegenteil? Ich bin erstaunt, dass man in so einem Einzelfall nicht kulanter agiert.

    Falls Du für ein Jahr auf das Geld verzichten kannst, wäre vielleicht auch MoneYou mit dem einjährigen Festgeld eine Alternative. Dafür gibt es 2,05 Prozent – ist aber eben nicht täglich verfügbar…

    @thomas: Interessanter Link; danke für den Hinweis! Ist aber offenbar nur für Miles&More-Kunden gedacht…

  • #51 geschrieben von Björn vor 4 Jahren

    relative Unverschämtheit! Ich war am 10.1. auf der Website und dort standen noch die 2 %. ICh habe dann einen Antrag online ausgefüllt und abgeschickt. ein paar Stunden später war nur noch von 1,85% die Rede. Das war mir egal – dachte ich – ich habe ja vorher beantragt.

    Denkste… in den schriftlichen Unterlagen sind nur noch 1,85% angegeben. Meine Reklamation führte zu nichts… de bleiben „nach Prüfung“ bei 1,85%. Am liebste würde ich woanders hingehen. Das dumme ist nur, dass die Konditionen hier trotzdem schon am besten sind. Angebote mit einer Garantie für 6 Monate oder mit geringeren Einlagen finde ich nicht so toll. 50.000 und 12 Monate Garantie sollten es schon sein. Öfter will ich nicht wechseln.

  • #52 geschrieben von thomas vor 4 Jahren

    https://aktionen.cortalconsors.de/ew_miles_more_tagesgeld/ – Hier kann man wohl noch immer die 2% erhalten.

  • #53 geschrieben von Holger vor 4 Jahren

    Natürlich sind Freitag sämtliche Unterlagen gekommen. Da war ich zu ungeduldig 🙂

    Samstag wurde innerhalb einer Stunde die mobilTAN freigeschaltet und ich habe eine Antwort auf meine E-Mail bekommen. In der mir geschrieben wurde, dass die Bank z.Z. einen sehr großen Ansturm zu bewältigen hat.

  • #54 geschrieben von Nils vor 4 Jahren

    Das kann ich mir gut vorstellen, da das Angebot bis vor kurzem ja echt extrem reizvoll war. Danke für die Info dazu! 🙂

  • #55 geschrieben von no vor 4 Jahren

    In einem Anschreiben war von drei Wochen Bearbeitungszeit die Rede. Die Nachfrage scheint hoch zu sein.

  • #56 geschrieben von Holger vor 4 Jahren

    Moin!
    Am 02.01 habe ich das 2% Tagesgeldkonto bei Cortal Consors eröffnet und am 04.01 das PostIdent zurückgeschickt.

    Seit dem habe ich nichts mehr von denen gehört. Auf meine E-Mail habe ich auch nach 2 Tage keine Antwort erhalten. Kann mir jemand sagen wie lange die dafür brauchen das Konto zu eröffnen?

  • #57 geschrieben von Nils vor 4 Jahren

    Hehe, sehr gut! 🙂
    Ich denke mal, dass das im Laufe des Vormittags korrigiert wird. Wer jetzt noch schnell abschließt, könnte Glück haben…

  • #58 geschrieben von Hopper vor 4 Jahren

    8:25Uhr: Immer noch 2,0% … Nils, wir brauchen einen Live-Ticker 😀

  • #59 geschrieben von Nils vor 4 Jahren

    Ich gehe davon aus, dass die Zinsgarantie exakt ein Jahr gewährt wird und nicht einen Tag länger.

    Übrigens haben wir jetzt kurz nach Mitternacht und noch wird der alte Zinssatz beworben. Vielleicht kann man jetzt noch Glück haben und sich für ganz kurze Zeit noch die alten Konditionen sichern.

  • #60 geschrieben von Chris vor 4 Jahren

    Wie siehts eigentlich mit Ablauf der Zinsgarantie aus? Bsp.: Konto am 09.01. eröffnet, wird der Zinssatz dann am 09.01. des Folgejahres gleich angepasst oder läuft der Monat noch durch?

  • #62 geschrieben von Nils vor 4 Jahren

    Damit war leider zu rechnen. Ich wundere mich nur, dass es so lange dauerte. Woher hast Du denn diese Info? Ich höre davon zum ersten Mal. Danke jedenfalls, dass Du diese brandheiße Info hier mitteilst! 🙂

  • #63 geschrieben von David vor 4 Jahren

    Cortal Consors senkt wohl zum 10.01. von 2% auf 1,85%! Wer schnell ist kann sich vielleicht noch die 2 für ein Jahr sicher!!

  • #64 geschrieben von der Berliner vor 4 Jahren

    @ Hopper: unter Anderem aus dem Grund hatte ich bereits vor 2 Monaten ein Depot bei Cortal Consers eröffnet. Ein solches Schreiben habe ich bisher nicht erhalten. Frage mich, was der Grund sein könnte, schließlich ist die BNP Paribas die „Mutter“ und falls ich mich nicht irre in Frankreich ansässig …

  • #65 geschrieben von Nils vor 4 Jahren

    Moin Hopper, definitiv ist das eine interessante Info! Vielleicht werde ich das bei den nächsten Kurzmeldungen aufnehmen. 🙂

  • #66 geschrieben von Hopper vor 4 Jahren

    Hallo,

    weiß nicht ob das hier von Interesse ist … ich hab vor ca. 3 Wochen bei der CortalConsors ein Tagesgeldkonto eröffnet, aber nichts eingezahlt … wollte mir nur die 2,0% für 12Monate sichern für den Fall dass RaboBank demnächst drunter fällt.

    Heute bekam ich nun ein Schreiben, sinngemäß mit folgendem Inhalt: „Na, möchten Sie denn nichts einzahlen? Wenn Sie innerhalb von 14Tagen mindestens 5.000€ einzahlen, erhalten Sie 10€ Prämie“ … Die Prämie wird nach 6Monaten gutgeschrieben. Eigentlich albern hier wegen 10€ extra eine Nachricht zu verfassen … falls uninteressant (weil Peanuts) dann einfach nicht veröffentlichen … 😀

    Grüße

  • #67 geschrieben von Nils vor 5 Jahren

    Wow, danke für eure profunde Recherche! Da habt ihr mir viel Arbeit für die Erstellung des Artikels demnächst abgenommen. 🙂

  • #68 geschrieben von Jens vor 5 Jahren

    Das Cosmos Direkt Tagesgeldkonto ist ein Kapitalisierungsprodukt, keine Bankeinlage. Das steht auch im PDF mit den Vertragsbedingungen, das man dort downloaden kann. Ein Kapitalisierungsprodukt wird nicht von der staatlichen Einlagensicherung abgesichert – was wohl der größte Nachteil an der ganzen Sache ist! Wie schon oben beschrieben ist die Protektor AG die einzige Sicherheit, die man hat.

    Der Fall zeigt sehr deutlich, wie man trotz dem Produktnamen »Tagesgeld« immer wieder sehr genau aufpassen muss, wem man sein Geld gibt. Ich passe da vor Allem bei ausländischen Anbietern immer extrem auf!

    Sehr interessanter Artikel zu der ganzen Materie:
    http://www.boerse-online.de/versicherung/nachrichten/meldung/:Cosmosdirekt–Kritik-an-Tagesgeld-Offerte/618596.html

  • #69 geschrieben von der Berliner vor 5 Jahren

    Zu den Ausführungen von Spirou hierzu der entsprechende Link: http://www.protektor-ag.de/

  • #70 geschrieben von Spirou vor 5 Jahren

    Der Einwand ist auf jeden Fall gerechtfertigt und ein wichtiger Hinweis. Irgendwas störte mich schon die ganze Zeit, als ich „Cosmos Direkt“ und „Tagesgeldkonto“ gelesen habe. Ich wusste nur nicht genau, was 😛

    Der Berliner hat natürlich Recht… Cosmos Direkt ist keine Bank, und Kundeneinlagen bei Versicherungen haben wohl rechtlich eine ganz andere Bedeutung als Einlagen bei einer Bank. Wenn ich mich da richtig erinnere, gibt es einen Fonds für die Einlagensicherung bei Versicherungen. Der war wohl auch mal in der Kritik, weil er bei einer wirklichen Insolvenz einer sehr großen oder mehrerer kleinerer Versicherungsgesellschaften finanziell evtl. nicht gut genug ausgestattet sein soll, um die Einlagen alle zu 100% an die Kunden zurückzuzahlen. Genaue Zahlen weiß ich leider auch nicht. Genauso wenig, ob es mehrere Versicherungsfonds gibt oder nur den einen, über den ich mal gelesen habe – ich glaube, er hieß Protektor. Ich wollte jetzt nicht erst alles durchgooglen 🙂

    Auf jeden Fall ist festzuhalten, dass man sich diesbezüglich vorher mal schlau machen sollte, zu welchem Fonds Cosmos Direkt gehört, wie dieser Fonds finanziell ausgestattet ist und inwieweit das im Notfall bis zu welcher Einlagenhöhe ausreicht. Ich finde es schon etwas verwirrend, dass hier von einem „Tagesgeldkonto“ die Rede ist. Rechtlich mag das OK sein. Aber ich verbinde mit dem Begriff einfach eine übliche Banken-Anlageform und wäre jetzt auch davon ausgegangen, dass dann zumindest die gesetzliche Einlagensicherung in der üblichen Höhe greift.

  • #71 geschrieben von der Berliner vor 5 Jahren

    Also wenn ich mich nicht verlesen habe … auf der Seite von Cosmos Direkt ist nichts von einer Eilagensicherung zu lesen. Lediglich der Hinweis, dass es sich um eine große Versicherungsgesellschaft handelt, ist angebracht.

  • #72 geschrieben von Spirou vor 5 Jahren

    2,5% sind zwar im Moment ein ordentlicher Wert, aber nach meinen bisherigen Erfahrungen mit Zinssteigerungen und Zinssenkungen bin ich trotzdem skeptisch.

    Für mich sieht es erst mal nach einem Lock-Angebot aus. Cosmos Direkt kündigt ja schon an, den Zinssatz jedes Quartal neu festzulegen. Ich könnte mir vorstellen, dass eine bestimmte Anzahl Neukunden gewonnen werden soll und die Zinsen dann wieder in Richtung 2,0% gesenkt werden, wenn diese Anzahl erreicht ist. Es bleibt also abzuwarten, ob der Wert nach dem 30.09. auch noch ordentlich sein wird.

    Natürlich ist das erst mal eine beeindruckende Zinssteigerung – scheinbar gegen den Markttrend. Aber mir kommt da sofort das Geschäftsmodell der Tankstellen in den Sinn. Mal angenommen, der Spritpreis liegt bei 1,40€. Innerhalb weniger Tage wird der Preis dann auf 1,60€ erhöht. Die Öffentlichkeit reagiert empört, alle beschweren sich lauthals, die Politiker schalten sich ein, es ist von Kartellen die Rede, und die Konzerne sollen strenger überwacht werden. Dann wird der Spritpreis auf 1,50€ gesenkt, und alle Autofahrer strömen glücklich an die Tankstellen, weil der Preis entgegen des Markttrends plötzlich so krass gesenkt wurde. Das sind zwar immer noch 10 Cent mehr pro Liter als noch vor kurzem, aber daran denkt niemand mehr. Kurze Zeit später wiederholt sich das ganze dann mit Preisen von bis zu 1,70€ pro Liter. Und wenn der Preis dann auf 1,60€ gesenkt wird, strömen die Autofahrer wieder glücklich zu den Tankstellen 😉

    So darf man eben nicht vergessen, dass momentan auf den vorderen Plätzen der Tagesgeldvergleiche schon noch Zinsen im Bereich von 2,4 – 2,55% normal sind. Die 2,05%, die bisher angeboten wurden, waren einfach wahnsinnig niedrig.

    Der Vergleich mit den Tankstellen hinkt vielleicht ein wenig, aber ich könnte mir durchaus vorstellen, dass einige Banken absichtlich ihre Zinsen erst mal auf Werte um die 2% senken, um kurze Zeit später mit einer Zinssteigerung auf 2,5% Furore zu machen.

    Mit MoneYou und der Bank of Scotland haben wir ja bisher ganz gute Erfahrungen gemacht. Die beiden sind recht konstant mit dabei auf den vorderen Plätzen. Andere tauchen nur mal kurz in den Top-5 auf und verschwinden dann wieder.

  • #73 geschrieben von Nils vor 5 Jahren

    Danke für den Hinweis! Werde dann beizeiten darüber berichten; klingt ja nach einem durchaus interessanten Produkt. Mal sehen, wie sich das Angebot zu diesem Zeitpunkt dann im Vergleich steht. Wie es derzeit aussieht: gut.
    Erstaunlich finde ich auf den ersten Blick, dass der Zinssatz gegen den Markttrend (deutlich!) erhöht wird.

  • #74 geschrieben von der Berliner vor 5 Jahren

    Mindesteinlage 1000,00 Euro, Zinsgutschrift Quartalsweise, der Zinssatz wird für jedes Quartal neu festgelegt (2,05% bis 30.06.2012, 2,5% bis 30.09.2012).

  • #75 geschrieben von Randi vor 5 Jahren

    Cosmos Direkt bietet ab 1.7.2012 2,5% Zinsen auf das Tagesgeld. Garantiert bis 30.9.2012!

  • #76 geschrieben von Nils vor 5 Jahren

    Vielen lieben Dank für den Hinweis, Spirou. Habe das geradeverarbeitet: http://www.tagesgeldblog.com/cortal-consors-senkt-zinsen-schnell-noch-garantie-sichern/

    @der Berliner: Im Grunde sind das exakt die gleichen Konditionen wie bei der Volkswagenbank: http://www.tagesgeldblog.com/tagesgeld-anbieter/volkswagen-bank/
    Und sobald man bei einer von beiden Banken Kunde ist, zählt man auch bei der jeweils anderen nicht mehr als Neukunde. Es bietet also keinerlei Vorteile, dass Audi- und Volkswagenbank die gleichen Konditionen bieten.

  • #77 geschrieben von der Berliner vor 5 Jahren

    Ich weiß, 2,3% Zinsen (befristet bis 01.10.2012) hören sich nicht gerade toll an, aber die Zinsgutschrift erfolgt bei der Audi Bank monatlich.

  • #78 geschrieben von Spirou vor 5 Jahren

    Cortal Consors hat mitgeteilt, dass die Zinsen für das Tagesgeldkonto ab dem 30. Mai von 2,6% auf 2,4% senkt.

    Die Zinsen gelten aber weiterhin bis 50.000€ und sind weiterhin für 12 Monate garantiert. Wer also bis zum 29. Mai noch ein Konto anlegt, kann noch von den 2,6% für 12 Monate profitieren.

    Grüße,

    Spirou

  • Kommentar-Feed für diesen Beitrag
nach oben