Volkswagen Bank steigt mit 2,0% aufs Tagesgeld ein

Plus Konto

Alten Hasen in Sachen Tagesgeld dürfte die Volkswagen Bank noch ein Begriff sein. Denn bis vor einiger Zeit (bevor die Tagesgeldzinsen in den Keller gingen – lang, lang ist’s her), machte sie immer wieder mit hohen Zinsen auf sich aufmerksam. Ich selbst hatte dort auch ein Konto. In der Niedrigzinsphase wurde es in den Vergleichen aber ruhig um die Bank.

Nun ändert sich das aber wieder. Denn sie setzt ihre Tagesgeldzinsen für Neukunden hoch auf 2,0 Prozent. Damit liegt sie nun gemeinsam mit der ING an der Spitze, die den gleichen Zinssatz bietet. Das Angebot der Volkswagen Bank ist aber besser, denn es hat unter anderem einen entscheidenden Vorteil: DIe Zinsgarantie läuft für ein halbes Jahr lang (bei der ING sind es „nur“ 4 Monate).

Wie auch bei der ING gilt auch hier ein Höchstbetrag von 50.000 Euro um die 2,0 Prozent zu bekommen. Darüber (und für Bestandskunden) gibt es 0,4%. Die Zinsen werden monatlich gutgeschrieben, sodass es auch noch zu einem Zinseszins-Effekt kommt.

PS: Vielen lieben Dank für den Hinweis auf dieses Angebot in den Kommentaren des Blogs an Max!

9 Gedanken zu „Volkswagen Bank steigt mit 2,0% aufs Tagesgeld ein

  1. „Aufgrund der starken Nachfrage kommt es derzeit zu längeren Bearbeitungszeiten. Der sechsmonatige Aktionszeitraum startet nicht direkt mit der Beantragung des Kontos, sondern erst ab Kontoeröffnung. Mit Kontoeröffnung Ihres Plus Konto TopZins wird das Bestätigungsschreiben erstellt und schnellstmöglich zugestellt.

    Da die Zustellzeiten unserer Versanddienstleister für das Bestätigungsschreiben aktuell variieren, verlängern wir den Aktionszeitraum ab Kontoeröffnung um 10 Tage. Dem Bestätigungsschreiben können Sie die IBAN Ihres Plus Konto TopZins entnehmen, um direkt Ihre Überweisung zu tätigen und vom Aktionszins zu profitieren.“

  2. Habe am 9.1. Kontoantrag abgeschickt . Bis heute nichts gehöärt von der VW Bank. Ist das normal und dem Ansturm auf das Tagesgeldkonto geschuldet ??

    1. Also die VW Bank hat sich nun endlich mal gestern am 28.1. auf meinen Antrag vom 9.1. bei mir per Brief gemeldet. Konto kann nicht eröffnet werden da die Legitimation fehlen würde.

      Das ja ein Ding. Denn es wurde im Antrag als erstes gefragt ob man schon Kunde bei der Bank wäre. Ja bin ich seit Dezember 2022 ( also ganz frisch ) mit einem Autokredit. Bin also schon legitimiert bei der Bank…

      Mir wurde in der Beantrgungsstrecke dann auch am Schluß kein Identverfahren angeboten. Ist ja auch logisch da ich ja schon Kunde bin. Und jetzt auf eineml soll ich mich ein zweites mal legitimieren..

      3 wochen Zeit verloren für nichts.. Also besser ob Kunde ja oder nein – immer noch einmal das Postident durchlaufen !

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.