ING zahlt 2,0% aufs Tagesgeld

Damit habe ich ehrlich gesagt nicht gerechnet: Die ING verdoppelt ihr Neukunden-Angebot beim Tagesgeld und zahlt nun satte 2,0 Prozent. Damit setzt sie sich ganz klar allein an die Spitze der Vergleiche.

Das ist ein echter Paukenschlag. Zudem wird der Zinssatz für vier Monate lang garantiert und gilt auf bis zu 50.000 Euro.

Als Neukunde gilt man bei der ING übrigens bereits, wenn man in den vergangenen sechs Monaten kein Tagesgeldkonto (so genanntes „Extra Konto“) bei der ING führte. Diese Hürde ist also vergleichsweise gering.

Damit entspricht die ING voll dem Markttrend, übertrifft aber nun deutlich die Konkurrenz. Die aktuelle Erhöhung passt gut dazu, dass erst heute die EZB eine deutliche Leitzinserhöhung um 0,5 Prozentpunkte bekanntgab. Es geht weiter aufwärts. 🙂

7 Gedanken zu „ING zahlt 2,0% aufs Tagesgeld

  1. „Gönn Dir eine Extrawurst. Mit dem Extra-Konto. Einfach Ihr e r s t e s Extra-Konto eröffnen und Geld einzahlen.“

    Also von wegen nach 6 Monaten zählt man wieder als Neukunde. 1 x das Konto gehabt dann war es das !

    1. Ist eh besonders frustrierend, wenn man das ExtraKonto u.a. wegen einem Depot schon länger eröffnet hat.
      Schade, dass Bestandskunden teils massiv abgehängt werden

      1. Ärgerlich, allerdings etwas weniger, ist auch, wenn man ein TG-Konto eröffnet, und kurz darauf werden die Zinsen erhöht. Ist mir jetzt zum 2. Mal passiert: Barclays und Consorsbank. Bei letzteren soll es zumindest im Oktober noch eine Garantie gegeben haben, dass in diesem Fall auch der Zinssatz angepasst wird. Werde mal bei Consors fragen oder wißt ihr was dazu?

        1. Den Ärger kann ich verstehen. Hatte ich mit Renault auch und auf einmal ziehen sie dann auch für „bestehende Neukunden“ mit. Bei Consors nun andersherum. Ich bin mir aber relativ sicher, dass diese Garantie, bei Erhöhungen mitzuziehen, erst seit dem Angebot mit den 1,65 Prozent nicht mehr besteht. Bei Abschluss in Oktober solltest du also eigentlich noch profitieren. Was wird denn online angezeigt?

          1. Habe ja jetzt erst eröffnet. 1,65% wird angezeigt.
            Was mir aber gefällt bei Consors: Definiert man keine Referenzkonten, kann man auf beliebige Konten überweisen und kann sich so ggf. den Zwischenschritt übers Referenzkonto sparen. Terminüberweisung und Dauerauftrag sind auch möglich. Dann frage ich mal nach bei der Bank wegen Garantie. Falls nicht: immerhin bekomme ich die 1,65 12 Monate lang.

    2. Ist das jetzt so ? Hatte das früher schon häufiger neu eröffnet so nach ca. 1 Jahr, und immer wieder den Neukunden Zinssatz bekommen. Wer da aktuell Erfahrungen hat “ Bitte melde dich „……

  2. Bitte aber beachten, dass die Bestandskunden nur 0,3 % erhalten.

    Ikanobank hat übrigens auf 1,31 % erhöht.

    Evtl. könnte auch die Skatbank interessant sein. Die zahlt 1,09 % und gehört zum VR Bankensystem. Also Institutssicherung und garantieren unbegrenzte für die Einlagen.

    LG Manfred

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.