Norisbank senkt Tagesgeld-Zinsen abermals

Nachdem die Norisbank ihre Zinsen aufs Tagesgeld erst vor einem guten Monat von einem ohnehin schon schwachen Niveau noch weiter absenkte, legt sie nun nochmals nach: Der Zinssatz beträgt ab sofort nur noch unglaublich schlappe 1,25 Prozent. Das ist auch für die aktuellen „schwachzinsigen“ Zeiten unterdurchschnittlich und der Name des Kontos („Top3-Zinskonto“) wirkt dabei wie eine Farce. Offenbar will die Norisbank nun auch noch die letzten Tagesgeld-Kunden loswerden, die sich auch nur ein bisschen über Änderungen auf dem Tagesgeldmarkt auf dem Laufenden halten. Denn diese wissen, dass andere Banken sehr viel höhere Zinsen bieten. So zum Beispiel die Bank of Scotland mit 2,1% Zinsen und 20 Euro Neukundenprämie als Bonus oder aber auch die 1822direkt mit 2,0% Zinsen. Falls hier noch ein Kunde der Norisbank mitlesen sollte (auch wenn ich es nicht glaube): Wechseln ist angesagt!! 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.