Nächste Bank stellt Tagesgeld in Deutschland möglicherweise ein

In der letzten Zeit gab es mit MoneYou sowie der net-m Privatbank 1891 bereits mindestens zwei Institute, die zukünftig in Deutschland kein Tagesgeldkonto mehr anbieten möchten. In den Kommentaren dieses Blogs erhielt ich nun den Hinweis darauf, dass noch ein weiterer Anbieter sich möglicherweise zurückziehen wird: Die RaboDirect.

Bislang bietet sie auf das Tagesgeldkonto noch 0,10 Prozent an. Bei den so genannten Flexkonten wird noch etwas mehr gezahlt. Ganz fest scheint der Rückzug vom deutschen Markt auch noch nicht zu stehen, dennoch will ich euch hier im Blog schon mal darauf hinweisen.

In der offiziellen Mitteilung auf der Homepage der Bank heißt es unter anderem:

Die Rabobank Gruppe überlegt, das Direktbankgeschäft in Europa (IDB Europe) durch einen Verkauf oder eine Schließung einzustellen. […] Wir befinden uns derzeit in Verhandlungen mit den ArbeitnehmervertreterInnen und streben eine zeitnahe Einigung an.

Quelle: Homepage rabo bank

Vorerst bleibe für die Kundschaft aber alles beim alten. Sobald es zu einer Schließung kommt, werden die betroffenen Kundinnen und Kunden dann noch ganz offiziell informiert und die Sicherheit der Spareinlagen bleibt unverändert gewährleistet.

Aber warten wir mal ab. Ich selbst gehe aber eher von einer Schließung aus. Wenn so eine Mitteilung auf der Homepage der Bank steht, die auch klar in eine solche Richtung tendiert, wird da schon eine entsprechend hohe Wahrscheinlichkeit hinter stehen. Ohne „Not“ würde man das so wohl nicht kommunizieren, denke ich.

Auch, wenn die Rabo Bank zuletzt nicht mehr an der Spitze lag, ist dies eine sehr schlechte Nachricht, da es weiter den Druck vom Markt nimmt und einfach generell ein schlechtes Anzeichen ist. Auch diese Bank scheint in absehbarer Zeit nicht an ein „Comeback“ des Tagesgeldes zu glauben… 🙁

5 Gedanken zu „Nächste Bank stellt Tagesgeld in Deutschland möglicherweise ein

  1. RaboDirect senkt die Zinsen Richtung 0%. Beim Tagesgeld bei den Guthabenteilen bis EUR 350.000 von 0,10% auf 0,01%, bei „RaboSpar30“ bei den Guthabenteilen bis EUR 500.000 von 0,15% auf 0,02% und bei „RaboSpar90“ bei den Guthabenteilen bis EUR 500.000 von 0,20% auf 0,03%.

    1. Über Weltsparen kann man bei der HVB 6 Monate Festgeld für 0,5% abschliessen, bis zu 50T€. Ist aber natürlich ein Lockvogelangebot, da man ein 5 Jahre kostenloses Girokonto mit eröffnen muss. Und alle Bewegungen auf diesem Girokonto mit der HVB und allen Ihren Töchtern teilen darf.

    2. Zukünftige konservative Geldanlage bedeutet mit viel Glück 0% Zins und kein Verwahrgeld. Bei wahrscheinlich einer Inflation von 2-3 %.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.