ING DiBa ermöglicht auch Bestandskunden 1% aufs Tagesgeld

Vor kurzem berichtete ich hier im Blog, dass die ING DiBa Neukunden momentan mit geradezu sensationellen 1,0 Prozent aufs Tagesgeld („Extra-Konto“) lockt. Diese gelten auf bis zu 50.000 Euro und werden vier Monate lang garantiert.

Der Bestandskunden-Zins, auf den man nach diesen vier Monaten zurückfällt, ist jedoch leider geradezu lächerlich. Dieser liegt nämlich bei 0,01 Prozent – also kaum mehr als nichts.

Auch Bestandskunden können 1,0 Prozent erreichen

Doch wie auf der Aktionsseite weiter unten zu lesen ist, hat man auch als Bestandskunde die Chance, diese Konditionen zu erhalten. Klickt dort einfach mal auf „Und so geht’s“.

Daraus ergibt sich vereinfacht ausgedrückt, dass man für neues Geld (also Geld, das bislang nicht bei der ING DiBa lag) ebenfalls die 1,0 Prozent bekommt. Und das ebenfalls für vier Monate lang garantiert und auf bis zu 50.000 Euro.

Unbedingt Voraussetzungen beachten

Entscheidend ist dafür eine Einzahlung bis einschließlich 21.11.2018 auf das Extra-Konto. Wenn ich es richtig verstehe, gelten die 1,0 Prozent dann ab dem 23.11.2018 – es macht also keinen Sinn, sein Geld deutlich früher einzuzahlen, denn für diese Zeit erhält man nur die 0,01 Prozent. Es ist schließlich schon schlimm genug, dass zwischen dem 21.11. und dem 23.11. noch zwei schlecht verzinste Tage liegen. 😉

Aber ich will nicht meckern. Denn das Angebot ist für heutigen Zeiten trotzdem extrem gut. Zumal man hier erfreulicherweise auch als Bestandskunde profitiert. Wenngleich nur als solcher, der sein Geld nicht bei der DiBa liegen hat.

Unklarheiten bzgl. Girokonto beseitigt

Wichtig ist unterm Strich nur, dass das einzuzahlende Geld vor dem 06.11. nicht nur nicht auf dem Extra-Konto lag, sondern auch nicht auf dem Girokonto. Umbuchungen sind also ausgeschlossen.

Erfreulicherweise ist die Beschreibung auf der Homepage der ING DiBa inzwischen eindeutig. Denn zunächst klang es so, als seien alle Einzahlungen vom Girokonto auf das Extrakonto von der Aktion ausgenommen. Wer also nur bei der ING DiBa ein Girokonto hatte, hätte von der Aktion nicht profitieren können, da Gelder von anderen Tagesgeldanbietern ja erst einmal beim Girokonto der ING DiBa landen und erst von dort aufs Extra-Konto gelangen.

Gemäß Auskunft der ING DiBa mir gegenüber per E-Mail und den überarbeiteten Aktions-Bedingungen auf der Homepage ist es nun aber eindeutig formuliert:

Interne Überträge bestehender Guthaben (z.B. vom Girokonto) sind ausgeschlossen. Geht Ihr neu eingezahltes Geld zunächst auf dem Girokonto ein, bekommen Sie Ihre Extra-Zinsen natürlich trotzdem. Einfach das Geld innerhalb von 3 Tagen auf Ihr Extra-Konto überweisen.

Insgesamt ist das somit eine Top-Aktion von der ING DiBa – auch für Bestandskunden, wie ich es einer bin. 🙂

Achtung: 50.000€-Grenze beachten

Aber Achtung: Ihr solltet nicht mehr als 50.000 Euro einzahlen. Denn dann gilt nur der normale Zinssatz von 0,01 Prozent. „Kritisch“ kann das zum Jahreswechsel werden, da dann die Zinsgutschrift erfolgt. Achtet dann darauf, dass ihr dadurch nicht über 50.000 Euro „rutscht“. 😉

13 Gedanken zu „ING DiBa ermöglicht auch Bestandskunden 1% aufs Tagesgeld

  1. Achtung, bei mir ist seit geraumer Zeit der Zinssatz wieder bei 0,01%, obwohl die 4 Monate erst am 23.03.19 enden sollten. Kontakt mit ING wurde bereits aufgenommen,
    mal schauen was sie dazu sagen.

      1. Den Zinssatz findet man nicht, aber die Zinsen was bisher aufgelaufen sind.
        Einfach mal nachrechnen und man merkt es gleich ob 0,01% oder 1% verzinst wurde.
        Nach meiner Rück-Rechnung haben sie seit 23.02.19 umgestellt, also nach 3 Monaten.

          1. Antwort von ING: ich wurde aus versehen in ein anderes Zinsangebot ebenfalls mit 1% verbucht, diese endet aber schon am 23.02.19.

            Habe jetzt eine Ausgleichszahlung (Gutschrift)bekommen.

            1. Danke für die Info! Ich habe das zum Anlass genommen, bei mir auch mal nachzurechnen. Da stimmt zum Glück alles. Dennoch sollten Deinen Fall alle mal zum Anlass nehmen, bei sich selbst auch einmal nachzurechnen.

            2. Vielen Dank für den Hinweis. Auch bei meinem Konto war die Oktoberaktion eingestellt, so dass die Verzinsung ab dem 25.02.19 auf 0,01 % gefallen war. Ich hatte definitiv die Novemberaktion im Visir und am 19.11.18 neues Geld eingezahlt. Auf Nachfrage wurde mir jetzt eine (überaus großzügige) Gutschrift von 50 Euro gewährt – Nachhaken lohnt also. Die ING ist bei mir auch in vergleichbaren Fällen immer sehr kulant gewesen.

  2. Zur Info: Ich habe heute von der Diba erfahren, dass Kunden, die einen anderen Zinssatz als den 0,1% Zinssatz haben, nicht von der Aktion profitieren können – auch nicht Bestandskunden.

    In meinem Fall habe ich einen Sonderzins über eine andere Aktion bis 25.000 € gewährt bekommen. Ich hatte nun bei der Ankündigung, dass die 1% auch für alle gelten sollen, freudig nochmal aufgestockt. Dem ist aber nicht so: In meinem Fall bleibt der Deckel von 25.000 € bestehen, ich erhalte darüber nur die 0,01%.

    Die Sache finde ich insofern irreführend, weil ich beim Login auf die Aktionsseite verwiesen werde und mir Diba damit sagt, ich könnte von der 1% Aktion profitieren. Nirgendswo konnte ich einsehen, welcher Zinssatz nun für mein Konto gilt, wenn sich zwei Aktionen „beißen“. Erst auf Rückfrage bei der Diba wurde mir mitgeteilt: „Da Sie derzeit bereits für das Extra-Konto {XX von einem anderen Angebot} bis 25.000 Euro profitieren, können Sie an unserer Aktion für zusätzlichen Geldeingang mit einem Zins von 1% p.a. leider nicht teilnehmen. Beträge auf dem Extra-Konto XX die 25.000 Euro überschreiten, unterliegen daher unserem Standardzins in Höhe von 0,01 % p.a. (variabel).“

    Also, Vorsicht mit der Einzahlung und sicher gehen, dass euer Konto mit 0,01% und nicht mit einer anderen Aktion geführt wird. 😉

  3. Weiß jemand, wie sich die Aktion verhält, wenn man derzeit noch einen Sonderzins von 2% bis 25.000 € hat? Wird dann der Zins gestaffelt oder fällt man als Bestandskunde plötzlich aus der 1% Aktion bis 50.000 € raus?

  4. Ich nehme an, wenn man mehrere Extra-Konten hat (durch die Übernahme von Enterium 2003 sind bei mir insgesamt 3 Extra-Konten hinterlegt) dann gilt das eingezahlte Kapital gesamt und nicht pro Konto, oder? Und es spielt dabei, nehme ich auch an, keine Rolle, wie ich die 50.000 € über die 3 Konten verteile, um trotzdem auf jedem Konto die 1% zu kriegen, richtig?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.