Hamburg Commercial Bank senkt Flexgeld auf 0,01%

Nachdem schon Anfang des Jahres nach der Übernahme eines Investors der Name der ehemals staatlichen HSH Nordbank auf Hamburg Commercial Bank geändert wurde, gab es erstmal keine weiteren wesentlichen Änderungen. Die Zinsen für verschiedene Produkte via Geldanlage-Marktplatz Zinspilot lagen weiterhin auf unverändert hohem Niveau.

Doch damit ist nun zumindest beim so genannten „Flexgeld“ (bei diesem sind Ein- und Auszahlungen zu zwei festgelegten Terminen pro Monat möglich) Schluss. Zum 15. Mai 2019 werden die Zinsen auf 0,01 Prozent gesenkt. Das ist quasi „nichts“. Zu diesem Termin sollten bestehende Kunden sich also nach einer Alternative umsehen.

Auch Festgelder mit Zinssenkungen

Auch für die verschiedenen Festgelder der Bank sind Zinssenkungen zum gleichen Termin angekündigt: Bei der 6-monatigen Laufzeit geht es beispielsweise von 0,55 Prozent herunter auf 0,40 Prozent und für die 12-monatige Laufzeit von 0,65 auf 0,50 Prozent.

Um für die jeweilige Laufzeit noch den alten Zinssatz zu bekommen, müsst ihr das Geld also vor dem 15. Mai 2019 als Festgeld dort angelegt haben. Letzter „Anlagestart“ ist dafür der 02. Mai 2019. Die Zeit dafür drängt also dementsprechend… 😉

PS: Vielen lieben Dank wieder einmal auf die Zinssenlkung des Flexgeldes in den Blog-Kommentaren! 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.