Die Information über die Erhöhung klingt zunächst einmal positiv. Grundsätzlich ist sie es auch, da es ein Signal in die richtige Richtung ist. Wenn man aber mal schaut, auf welchem Niveau sich der Zinssatz bewegt, tritt schnell Ernüchterung ein: Zum 01. Februar 2011 erhöht die Targo Bank ihren Zinssatz fürs Tagesgeld von bislang 1,0 auf dann 1,2%. Ab 50.000 Euro gibt es unverändert nur 0,5% Zinsen. Alles in allem für erfahrene Tagesgeld-Fans also sehr schwache Konditionen. Bieten derzeit doch zahlreiche Institute Zinsen von über 2,0%. Ganz an der Spitze dabei die Bank of Scotland mit 2,2% und für Neukunden zusätzlich noch 30€ Prämie (zum Angebot geht es hier).

Für die Targo Bank gibt es von mir daher weiterhin keine Empfehlung. Egal welcher Tagesgeld-Typ ihr seid.