Schöne Feiertage!

Auch wenn Weihnachten nun leider schon wieder hinter uns liegt, möchte ich noch der schönen Tradition, euch nebst eines Bildes von unserem Weihnachtsbaum alles Gute zu wünschen auch in diesem Jahr fröhnen. 🙂

Ich hoffe, ihr habt angenehme Weihnachtsfeiertage verlebt und habt gerade auch eine schöne Zeit „zwischen den Jahren“.

Die Tagesgeldzinsen jedenfalls – so viel ist leider sicher – geben derzeit weiterhin keinerlei Anlass zur Freude. Ich hoffe, ihr habt aber andere Dinge, aus denen ihr Freude ziehen könnt. 😉

Denn leider ist es auch nicht absehbar, dass sich am Zinsniveau im neuen Jahr etwas ändern wird. In diesem Sinne wünsche ich euch ein in allen anderen Belangen umso besseres neues Jahr 2022. Alles Gute und bis bald hier im Blog! 🙂

4 Gedanken zu „Schöne Feiertage!

    1. Der war gut. Ich prognostiziere eher Nullzinsen bei hoher Inflation. Solange das Gelddrucken anhält, passiert nur am Aktienmarkt etwas. Und für die EZB ist die aktuelle Inflation ja nur ein Scheinriese. Wenn Sie genau hinguckt, dann sieht sie keine. Im Gegensatz zum Normalbürger.

  1. Hallo Nils,

    Deiner Verspätung folgend wünsche auch ich nach ein paar Tagen „offline“ dir und allen anderen Lesern frohe Festtage (gehabt zu haben) und einen guten Start in ein schönes, interessantes, vor allem gesundes Jahr 2022.

    Nils, auch wenn dein Blog sich wesentlich um das Tagesgeld dreht, es wäre trotzdem toll, du würdest die zwei, drei Threads irgendwo verlinken (im Empfehlungen-Menü?), wo z.B. Uwe und ich unsere Gedanken zu weiteren Anlageprodukten gesammelt haben. Das rutscht sonst immer wieder aus dem Gedächtnis…
    Es ist ja übrigens offenbar so, dass gerade junge Menschen den Aktienmarkt stürmen, weil sie (wie wir hier alle auch) erkannt haben, dass klassische Sparprodukte keinen Blumentopf mehr verdienen. Siehe z.B. hxxps://zdf.de/nachrichten/wirtschaft/corona-sparen-pandemie-aktien-jugendliche-100.html

    Viele Grüße!

Schreibe einen Kommentar zu Anonymous Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.