Mobiles Girokonto mit 0,75 Prozent

In den letzten Tagen erhielt ich gleich mehrere Hinweise auf ein mobiles Girokonto mit Guthabenzins. Es geht um das „boon.PLANET“. Wenn ich es richtig sehe, handelt es sich um ein appgestütztes Girokonto, das in seinen Grundfunktionen (abgesehen von Bargeldabhebungen am Automaten) kostenlos ist.

Das ist so weit noch nichts besonderes; so etwas gibt es schon. Was aber sehr wohl „besonders“ ist, ist, dass dieses Girokonto ab Februar 2020 über einen Guthabenzins in Höhe von 0,75 Prozent verfügt. Damit sticht es derzeit jedes mir bekannte Tagesgeldkonto aus.

Allerdings wird dieses Angebot im Detail doch deutlich geschmälert. So gilt der Zinssatz lediglich auf maximal 10.000 Euro Guthaben. Darüber gibt es keine Zinsen mehr.

Dazu ist der Zinssatz variabel. Das ist ja auch bei Tagesgeld ganz normal. Bei einem Girokonto gehe ich aber noch eher davon aus, dass der Zinssatz nicht lange gehalten wird. Wenn es überhaupt auf Dauer Zinsen aufs Guthaben geben soll.

Wie lange werden Zinsen Bestand haben?

Ich vermute ehrlich gesagt, dass es sich hier eher um eine Werbemaßnahme handelt, um das Girokonto an den Mann zu bringen. Aber das ist letztendlich nur meine ganz persönliche Einschätzung.

Aus den genannten Gründen ist das Angebot für mich persönlich jedenfalls nicht attraktiv. Zumindest nicht attraktiv genug, als dass ich mir dafür extra ein neues Konto eröffnen würde. Schon gar nicht ein Girokonto. Ich habe mich daher auch nicht näher mit dem ganzen beschäftigt.

Aber vielleicht ist das für euch ja anders. Darum will ich das ganze hier im TagesgeldBlog auf jeden Fall einmal erwähnt haben (weitere Details findet ihr direkt auf der Seite des Anbieters). An dieser Stelle auch vielen lieben Dank an die Hinweisgeber! 🙂

4 Gedanken zu „Mobiles Girokonto mit 0,75 Prozent

  1. Gar nicht mal soo schlecht bisher 🙂 . Zur Anmeldung benötigt: Smartphone mit Kamera, Steuer-ID, Personalausweis, App. Im Video-Ident muss man dann u.a. Ausweis von vorne und hinten zeigen und noch Aufnahmen der beiden Hologramme ermöglichen. Die zusätzlich bestellte Plastikkarte war nach wenigen Tagen im Briefkasten. Es findet wirklich keine Schufaanfrage etc. statt. Überweisungszeiten sind akzeptabel. Terminüberweisungen und Daueraufträge sind möglich. Terminüberweisungen sieht man vor Ausführung unter „Daueraufträge“. Karte/Konto aufladbar mit Kreditkarte oder Überweisung. Mir fehlen allerdings noch Überweisungsvorlagen bzw. die Möglichkeit den Verwendungszweck bei den Empfängern zu speichern. Eine nicht gutgeschriebene Überweisung wurde nach Gespräch mit Hotline und Senden von Screenshots gutgeschrieben. Bargeldauszahlung mit Plastikkarte kostet 2 €.

    1. Und mit der kostenlosen Plastikkarte kann man auch kontaktlos im Laden bezahlen. Über Zahlungen und Gutschriften wird man per Pushnachricht informiert.

  2. Man kann dazu sagen, dass die Wirecard Bank angekündigt hat, dass es sich hierbei nicht um ein Lockvogel-Angebot handeln soll. Immerhin hat man dafür die Infrastruktur aufgebohrt (Preisstruktur, Abwicklung, Freistellungsauftragsmöglichkeiten). Mittelfristig soll es sich auch nicht nur um ein Girokonto, sondern um ein vollständiges Vermittlungsportal für Finanzanalagen handeln. Von daher wäre ich mir nicht so sicher, ob das Angebot wirklich nur ein paar Wochen gilt.
    Wenn ich es richtig sehe, wird das Konto derzeit auch nicht in die Schufa eingetragen, so dass es jetzt eigentlich keinen Unterschied macht, ob man es als Girokonto nutzt oder als reines Tagesgeldkonto (über die App spart man sich aber immerhin den Gang zum Postamt für ein Postident, das erfolgt alles automatisch während dem Onboarding am Telefon).
    Das nur als Info. 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.