Eines muss man der Ikano-Bank ja lassen: Sie hält ihren Zinssatz meistens ziemlich lang konstant. Denn seit dem 28. November 2016 lag der Tagesgeldzins bei 0,49 Prozent. Am vergangenen Donnerstag, gab es seitdem nun die erste Zinssenkung.

Diese fiel dafür aber umso deutlicher aus: Es ging um fast ein Drittel bergab auf nun nur noch 0,34 Prozent. Damit bleibt sich die Bank in Bezug auf ihre „krummen“ Zinssätze treu. 🙂

Zinssenkung auf schwaches Niveau

Schon bei der vorangegangenen Zinssenkung war es so, dass der neue Zinssatz für damalige Zeiten ziemlich schwach war. Erst durch die lange Konstanz und die Zinssenkungen der Konkurrenz wurde er dann doch wieder attraktiver. Zu attraktiv will man bei der Ikano Bank derzeit aber offenbar nicht sein… 😉

Mal sehen, wie lange dann der neue Zinssatz gilt. Da die Zinssenkung recht „ordentlich“ ausfällt, gehe ich wieder von einer langen Konstanz aus.

MoneYou und Renault Bank als Alternativen

Bestandskunden der Ikano Bank würde ich unbedingt zu einem Wechsel raten. Allen vorab zur Renault Bank Direkt oder MoneYou.

Beide Institute zahlen ihren bestehenden Kunden 0,50 Prozent und werden von der Stiftung Warentest seit Jahren als „dauerhaft gut“ ausgezeichnet. Denn sie gehören konstant zu den besten Anbietern für Bestandskunden; bei beiden war man in der Vergangenheit immer „gut bedient“.