Advanzia Bank für Neukunden mit 1,0% aufs Tagesgeld

Gelegentlich erwähnte ich hier in der Vergangenheit ja die Tagesgeld-Angebote der luxemburgischen Advanzia Bank. Doch immer wieder ließ ich mich trotz der zeitweise wirklich guten Konditionen nicht zu einer Empfehlung hinreißen.

Und zwar aus dem Grund, dass bei ihr keine Kontoführung nach deutschem Recht möglich ist und man somit beispielsweise keinen Freistellungsauftrag erteilen kann. Stattdessen muss man dann in seiner Steuererklärung besonders aufpassen, um für die ggf. erforderliche Abführung der Steuern zu sorgen.

Effektiv 1,0% lassen Angebot attraktiv erscheinen

Dennoch will ich ihr mit diesem Blogeintrag doch mal wieder etwas Aufmerksamkeit schenken, da sie gerade ein ordentliches Neukunden-Angebot hat (wenn man von den bekannten „Nachteilen“ absieht, die ich eingangs skizziert habe und im weiteren Verlauf noch erwähne), auf das mich TagesgeldBlog-Leser „jw“ hinwies (dafür vielen Dank!).

Am Ende sollt ihr schließlich selbst entscheiden, ob ihr diese „Besonderheit“ der Kontoführung nach ausländischem Recht für den hohen Zinssatz in Kauf nehmen wollt (oder auch nicht ;)). Manch einer stört sich daran ja schließlich überhaupt nicht.

Jetzt will ich aber endlich konrekt werden: Die Advanzia Bank zahlt ihren Tagesgeld-Neukunden effektiv glatte 1,0 Prozent!

Mindestbetrag und „krumme“ Laufzeit der Zinsgarantie

Neben der „besonderen Versteuerung“ ist noch zu beachten, dass eine Mindestanlage von 5.000 Euro gefordert wird. Liegt euer Guthaben unter 5.000 Euro, werden gar für den entsprechenden Zeitraum gar keine Zinsen gezahlt.

Garantiert wird der Zinssatz bis zum 28. Juni 2017. Das ist wieder einmal ein merkwürdig „krummes“ Datum. Warum man hier nicht den 30. Juni 2017 wählt ist mir schleierhaft. Aber letztendlich ist das auch egal.

Zum jetzigen Zeitpunkt jedenfalls ist der 28. Juni 2017 noch rund zweieinhalb Monate hin. Das finde ich persönlich für eine Zinsgarantie nicht so richtig üppig. Immerhin ist der Bestandskunden-Zins mit 0,50 Prozent aber mehr als ordentlich und die Bank gehört damit seit einiger Zeit zu den Top-Anbietern, sodass die recht kurze Zinsgarantie leichter zu verschmerzen ist.

Consorsbank mit längerer Garantie und deutscher Kontoführung

Insgesamt attraktiver finde ich da die Neukunden-Offerte der Consorsbank. Dort erhalten Neukunden zwar „nur“ 0,80 Prozent, dafür werden diese aber für sechs Monate lang garantiert – also mehr als doppelt so lang.

Zudem erfolgt die Kontoführung und Versteuerung hier nach deutschem Recht. Allerdings gilt der Aktionszins nur auf maximal 25.000 Euro und der Bestandskundenzins ist deutlich schlechter. Das will ich fairerweise dazusagen. 😉

17 Gedanken zu „Advanzia Bank für Neukunden mit 1,0% aufs Tagesgeld

  1. Anscheinend bietet die Advanziabank für (alle?!) Kunden mit Zinsgarantie bis Ende des Jahres (1%) eine Anschlussgarantie. Folgende Mail habe ich bekommen:

    Sehr geehrter Kunde,

    wir freuen uns, Ihnen heute mitteilen zu können, dass die Zinsaktion mit einem Aktionszinssatz von effektiv 0,70% p.a. verlängert wird. Sie profitieren somit bis einschliesslich 31.03.2018 weiterhin von unserem attraktiven Zinsangebot (regulär: 0,50% effektiv p.a.).

    An den Erhalt des neuen Aktionszinssatzes sind keine Bedingungen geknüpft, dieser wird automatisch ab einer Mindesteinlage von 5.000€ für Ihr Tagesgeldkonto übernommen.


  2. Thomas:

    Wie ist der Begriff „komplette Guthaben“ in der Email definiert?

    Garned. Unmissverständlicher geht’s doch wohl auch ned. Obwohl ich zugeben muss, dass jeder Argwohn gegenüber Banken nicht nur berechtigt, sondern sogar Pflicht ist. 😉
    Wie ein weiser Mann dereinst sagte: „out isch out“ ist meinem Verständnis nach „ganz = ganz“ also X+Y+5000.

    Laut telefonischer Auskunft gilt die Sonderverzinsung übrigens sofort ab Gutschrift. Wollmer mal sehen…

  3. Ich habe besagte E-Mail auch erhalten. Ist bekannt, auf welchen Betrag die 1.00 % gelten? Also Annahme, es befinden sich derzeit X Euro auf dem Konto und ich werde zusätzlich noch 5000 + Y Euro einzahlen.
    Gibt es dann die 1.00 % auf X+5000+Y Euro oder nur auf X+5000 Euro? Wie ist der Begriff „komplette Guthaben“ in der Email definiert?

  4. Da muss ich Ralf Recht geben. Auch mein Konto war zuvor mehr als komfortabel gefüllt. Ob’s vielleicht doch an meinem einnehmenden Wesen liegt? 😉

  5. Das „Leerräumen“ des Kontos, um in den Genuss des 1%-Advanzia-Angebots zu kommen, kann ich so nicht bestätigen.
    Wir haben 3 Konten, 2 wurden damals – bei Beendigung des Angebots-Zinssatzes –
    bis auf wenige EUR geleert, beim 3. Konto wurde ein 5-stelliger Betrag belassen.
    Das neue Angebot von 1% wurde trotzdem allen 3 Konten offeriert.

  6. Die 1% gibt es (wie jedes Jahr) auch wieder für ausgewählte Bestandskunden. Bisher hatte ich jedes Jahr Glück. Auch diesmal flog folgendes Angebot in mein Postfach:

    „Tagesgeld: eff. 1,00% p.a. bis 31.12.2017!

    Zahlen Sie bis zum 30.06.2017 zusätzlich 5.000 EUR auf Ihr Tagesgeldkonto ein, erhalten Sie den Sonderzinssatz bis zum 31.12.2017 auf Ihr komplettes Guthaben.“

    Also: E-Mails checken!

  7. Sehr geehrter Kunde,
    […]
    Tagesgeld: eff. 1,00% p.a. bis 31.12.2017!

    Zahlen Sie bis zum 30.06.2017 zusätzlich 5.000 EUR auf Ihr Tagesgeldkonto ein, erhalten Sie den Sonderzinssatz bis zum 31.12.2017 auf Ihr komplettes Guthaben.

    Das ist doch mal ein Wort. 🙂

  8. Das ist in der Tat ein Kuriosum; vielen Dank für die Aufklärung!
    Jedenfalls passt dieses merkwürdige, möglicherweise „händische“ Vorgehen zu der auch ziemlich aus der Zeit gefallenen Homepage, die auf mich wirkt, als wäre sie 15 Jahre alt.


  9. Nils:

    Das erklärt es; danke!
    (Allerdings wirft es als nächste Frage auf, wieso die Advanzia Bank so ein krummes Datum für die regelmäßige Zinszahlung gewählt hat. ;-))

    Ganz einfach: Luxemburgische Monate haben ausschließlich 28 Tage. 😉
    Bei den Herrschaften von Advanzia wird offensichtlich alles von Hand geschnitzt. Deshalb gibt’s im Portal wohl auch keine aktuellen Salden.
    Der Advanzia-Abakus scheint auf dem Monat mit den wenigsten Tagen (Februar=28) zu basieren. Wie auch immer diese spezielle Arithmetik funktionieren mag, scheint’s für unsere Freunde so wohl am Einfachsten zu sein. Außenstehende werden’s wohl nie erfahren und vielleicht ist das auch besser so. 😉

  10. Das erklärt es; danke!
    (Allerdings wirft es als nächste Frage auf, wieso die Advanzia Bank so ein krummes Datum für die regelmäßige Zinszahlung gewählt hat. ;-))

Schreibe einen Kommentar zu Frager Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.