Plus KontoDurch eine Zinserhöhung auf 2,5 Prozent steigt die Volkswagenbank in die Spitzengruppe des Tagesgeldvergleichs auf. Allerdings gilt dieser Zinssatz nur für Neukunden. Als solcher gilt man aber bereits, wenn man innerhalb der vergangenen sechs Monate kein Tagesgeld-Kunde bei der Volkswagen- oder Audi-Bank war (beide gehören zum gleichen Konzern).

Großzügige Zinsgarantie „on Top“

Belohnt werden Neukunden beim „Plus Konto TopZins“ (so nennt sich das Tagesgeldkonto bei der VW Bank), aber nicht nur mit diesem Spitzen-Zinssatz, sondern auch mit einer Zinsgarantie. Und zwar bis zum 15. Januar 2012, was ein durchaus langer Zeitraum ist. Zum jetzigen Zeitpunkt ist das noch über ein halbes Jahr lang hin.

Zinssatz gilt für bis zu 50.000 Euro Guthaben

Einen kleinen Haken gibt es aber noch: Der Zinssatz wird für maximal 50.000 Euro gewährt. Für darüber hinaus gehendes Geld wird ein niedrigerer Zinssatz gezahlt. Doch die meisten dürften ohnehin weniger Geld anzulegen haben und zur Not kann man sein Kapital ja auch auf mehrere Institute aufteilen. Eine Mindesteinlage gibt es übrigens nicht – der Zinssatz gilt ab dem ersten Euro.

Weitere Einschränkungen gibt es ebenfalls keine: Das Konto ist absolut kostenlos und euer Geld ist täglich verfügbar. 🙂

Außergewöhnlich: Zinseszinsen durch monatliche Gutschrift

Außerdem hat dieses Angebot noch einen weiteren ganz dicken Vorteil: Die Zinsgutschrift erfolgt monatlich! Somit kommt es nochmal zu einem spürbaren Zinses-Zins-Effekt gegenüber den meisten anderen Angeboten mit jährlicher Gutschrift. (Denkt aber auch daran, am besten gleich mit der Kontoeröffnung einen entsprechenden Freistellungsauftrag zu stellen und wartet nicht bis zum Jahresende damit – dann ist es zu spät ;)).

Zur Kontoeröffnung und den „offiziellen“ Infos über dieses (in meinen Augen) absolut empfehlenswerte Angebot gelangt ihr auf der Aktionsseite der Volkswagenbank.