30 Euro Prämie von der Bank of Scotland für Tagesgeld NeukundenWie uns die Bank of Scotland soeben mitteilte, wird die Aktion, im Rahmen derer Tagesgeldneukunden eine Prämie in Höhe von 30 Euro erhalten, wieder einmal verlängert: Statt nur bis zum Jahresende gibt es die Startgutschrift sogar noch bis zum 31.01.2011. Und das ohne Haken wie einen Mindest-Einzahlungsbetrag oder ähnliches. Auf der Seite der Bank of Scotland ist zwar noch das alte Datum (31. Dezember 2010) als Frist für diese Aktion zu finden, dies wird jedoch kurz nach den Weihnachtsfeiertagen entsprechend geändert.

Es gibt aber trotz des verlängerten Aktionszeitraumes eigentlich keinen Grund mit der Kontoeröffnung bei der Bank of Scotland noch zu warten: Denn neben der rekordverdächtigen 30€-Prämie sind auch die Zinsen aufs Tagesgeld einsame Spitze. Der Zinssatz für Neu- und Bestandskunden beträgt nämlich hervorragende 2,2 Prozent, womit die Bank in meinen Tagesgeld-Vergleichen nun schon extrem lange die Spitzenposition inne hat. Da verwundert es auch nicht, dass es das beliebteste Konto der Leser dieses Blogs ist. Wenn ihr noch kein Kunde bei der Bank of Scotland seid und euch die Prämie sowie den sehr guten Zinssatz sichern wollt, so gelangt ihr hier zur Aktionsseite der Bank of Scotland.

Einlagensicherung auf 100.000 Euro verdoppelt

Zum Jahreswechsel ändert sich übrigens noch etwas entscheidendes und überaus erfreuliches: Die gesetzliche Einlagensicherung sichert ab dem Jahreswechsel bei der Bank of Scotland nicht mehr nur Einlagen bis zu 50.000 Euro zu 100% ab, sondern der Betrag wird verdoppelt: Ihr könnt ab dann also völlig risikolos bis zu 100.000 Euro bei der Bank of Scotland anlegen. Selbst im (extrem unwahrscheinlichen) Fall einer Bankenpleite, erhaltet ihr eure Einlagen bis zu diesem Betrag also auf jeden Fall zurück.

Außerdem wurde die Bank, die bereits seit 1695 existiert, auch von der Stiftung Warentest (genauer gesagt: Finanztest) ausgezeichnet. Und zwar als Testsieger mit dem besten Tagesgeldangebot. Eine große Rolle spielte bei der Bewertung natürlich die Höhe des Zinssatzes, aber auch die Tatsache, dass er nun schon sehr lange auf diesem hohen Niveau verharrt und auch für Bestandskunden gilt.

Es gibt also wirklich überhaupt keinen Grund mehr, noch mit der Kontoeröffnung zu zögern: Hier geht’s zur Aktionsseite der Bank of Scotland.

PS: Weil dazu immer wieder Nachfragen kommen:

1. Wann erfolgt die Gutschrift des Starguthabens bei der Bank of Scotland?
– Innerhalb von sechs Wochen ab der ersten Überweisung.

2. Muss ich mein Geld auf ein ausländisches Konto überweisen?
Nein, euer Tagesgeldkonto bei der Bank of Scotland hat eine deutsche Bankleitzahl und eine deutsche Kontonummer. Es findet also keine Auslandsüberweisung statt.