net-m Privatbank 1891 AG

Logo net-m Privatbank AG

Name des Kontos: net-m Private Cash
Aktueller Zinssatz: 0,01%

Vorteile/Pro
+ keine Mindesteinlage erforderlich
+ vierteljährliche Zinszahlung, dadurch Zinseszins-Effekt
+ deutsche Einlagensicherung von bis zu 100.000 Euro je Kunde
+ Hin und wieder wurden Bestandskunden zuletzt durch höhere Zinsen begünstigt

Nachteile/Contra
– die Bank ist noch ziemlich neu auf dem Privatkundenmarkt
– daher kaum Erfahrungsberichte von Kunden
– Zinsen inzwischen auf sehr schwachem Niveau

  • Du kannst diese HTML tags verwenden: <a> <abbr> <acronym> <b> <blockquote> <cite> <code> <del> <em> <i> <q> <s> <strike> <strong>

  • #1 geschrieben von Simon vor 2 Wochen

    Mir erscheint der Modern-Banking-Typ auch etwas suspekt. Spricht von einer Einschränkung, weil es ein 10TEUR-Überweisungslimit gibt… spricht für größere Geldmengen, die bewegt werden soll – aber halb-spitzfinding frage ich mich, ob Banken heutzutage überhaupt daran interessiert sind, größere Kundeneinlagen zu haben, die zu zahlenden Zinsen sind bei der EZB geringer als beim Kunden…

  • #2 geschrieben von Uwe vor 2 Wochen
  • #3 geschrieben von Uwe vor 2 Wochen

    Danke allen fürs Feedback. Glaube auch nicht an Eigenwerbung, denn dann hätte wohl das Enddatum gestimmt. Vielleicht ja einer mit ner Mio aufm Konto? 😉

    Im Postkorb bei der net-m sehe ich ebenfalls die Auszüge seit August, also seit Eröffnung. Im Postkorb meiner Volksbank finde ich allerdings nur die Auszüge ab Juli 17. Da mir die „Volksbank-Bankingsoftware“ (VRNetworld) ab 2018 zu teuer wird, hatte ich mit Bankmitarbeiter gesprochen. Dieser empfahl mir den „Finanzmanager“ zu nutzen (gibts nicht bei der net-m), den ich schon länger aktiviert hatte. Sehr erfreut stellte ich fest, dass man dort mehr Umsätze sehen kann als „normal“ oder im Postkorb. Damit sehe ich in meinem Fall sogar noch Umsätze aus 2016 und eine Exportfunktion gibt es auch. Falls ihr sowas habt, kuckt es euch mal an. Ob es bei anderen Nicht-Volksbanken auch so ist, ist mir nicht bekannt.

  • #4 geschrieben von Rudik vor 2 Wochen

    @Benny
    Das fehlen der länger als 3 Monate zurückliegenden Umsatzanzeige liegt nicht an der net-m bank selbst sondern an der verwenden Bankingsoftware. Dies ist ja die der Volks-und Raiffeisenbanken – der Fudicia/GAD IT der sich die net-m Bank bedient. Und da ist das eben so. Selbiges bei meinem Girokonto bei einer Volksbank. nur die letzren 3 Monate werden angezeigt. Finde ich auch sch… aber das ist scheinbar “ systembedingt „. In meinem Postkorb bei der net-m Bank sind allerdings die Quartalskontoauszüge noch bis 2015 abrufbar. Das seher ich gerade.

    Rate dazu zusätzlich immer ein externes Programm wie z.b. Starmoney zu verwenden. Da werden dann ALLE Umsätze seit Start dieser Software gespeichert und sind auch noch Jahre später abrufbar.

  • #5 geschrieben von Benny vor 2 Wochen

    Klingt mir auch etwas übertrieben, aber es gibt ja auch mega euphorische Menschen, da kann das schonmal sein.

    Aber mal ne andere Frage zu der Bank, werden euch auch nur die Umsätze der letzten 3 Monate angezeigt?
    Finde ich etwas komisch, Kontoauszüge finde ich von davor auch keine mehr.

  • #6 geschrieben von Janev vor 2 Wochen

    Das kann ich bestätigen. Bei mir gelten die 0,8% auch bis 31.03.2018.

  • #7 geschrieben von Rudik vor 2 Wochen

    Also bei mir laufen die 0,8% bis 31.03.18 und nicht bis 28.02.18. Es gab meines Wissens und Tante “ google “ nach gar kein Angebot der 0,8 % bis 28.2.18.

  • #8 geschrieben von Max vor 2 Wochen


    Uwe:

    Hier schreibt jemand, dass ihm die net-m-Bank schriftlich auch nach Ablauf der Zinsaktion gute Zinsen anbieten will…

    Der Erfahrungsbericht liest sich nach purer Selbstbeweihräucherung. Meiner Meinung nach ist das in erster Linie Eigenwerbung („Fakebewertung“).

  • #9 geschrieben von Uwe vor 2 Wochen

    Hier schreibt jemand, dass ihm die net-m-Bank schriftlich auch nach Ablauf der Zinsaktion gute Zinsen anbieten will: http://www.modern-banking.de/ebt_nmp.php
    Hat jemand von euch auch so ein Schreiben erhalten? Ich nicht.

  • #10 geschrieben von Nils vor 5 Monaten

    Und da ist dann auch die gleiche Laufzeit der Zinsgarantie genannt?

  • #11 geschrieben von Christof vor 5 Monaten

    Die Info (bzw. das Angebot) war bei mir in den Mitteilungen im Posteingang im Online-Bereich enthalten.

  • #12 geschrieben von Nils vor 5 Monaten

    Wow, das ist eine heftige Nachricht. Absolut genial!
    Aber woher hast Du die Info, dass der Zinssatz auch für Bestandskunden gilt? Auf der Homepage steht „exklusiv für Neukunden“.

  • #13 geschrieben von Steve vor 5 Monaten

    Aufgepasst: Bei der net-m privatbank 1891 AG gibt es ab sofort 0,8% Zinsen aufs Tagesgeld – garantiert bis 31.03.2018 und sowohl für Bestands- als auch für Neukunden!

  • #14 geschrieben von Janev vor 1 Jahr

    net-m Privatbank senkt beim Tagesgeld (PrivateCash) auf magere 0,05%. Der neue Zins gilt ab 15.9., kündigte die Bank soeben per Mitteilung in der Postbox an. Bisher gab es immerhin noch 0,3%.

  • #15 geschrieben von Gringo vor 1 Jahr

    Auch nicht ganz uninteressant sind die in selbiger Info den Bestandskunden angebotenen Festgeldangebote. Vor allem die 1,2% für nur 3 Monate sind aktuell wo kaum zu toppen :

    „Aktuell bieten wir attraktive Konditionen für Festgeld-Anlagen an:

    Laufzeit 90 Tage: 1,20 %
    Laufzeit 180 Tage: 1,25 %
    Laufzeit 270 Tage: 1,30 %
    Laufzeit 360 Tage: 1,35 %

  • #16 geschrieben von Gringo vor 1 Jahr

    Mitteilung im Online Postfach meines Kontos, das ab 1.3.16 und bis auf weiteres ( also ohne konkrete Dauer ) der Zinssatz von 1,25% auf 1 % abgesenkt wird. Immerhin nicht ganz so viel runter.

  • #17 geschrieben von Nils vor 2 Jahren

    Danke für den Hinweis! Habe jetzt was dazu geschrieben.

  • #18 geschrieben von benny vor 2 Jahren

    Bei jetzigem Abschluss keine 1,25 % für Neukunden mehr!

  • #19 geschrieben von Janev vor 3 Jahren

    Jetzt geht es auch bei der net-m Privatbank 1891 nach unten – dieses Mal auch bei Altkunden, die bisher noch 1,6 prozent erhielten. Per 15. April senkt die Bank die Tagesgeld-Zinsen um 0,3 Prozentpunkte. Anders als bei der letzte Senkung gilt das auch für die privilegierten Kunden der ersten Stunde. Die Standardkonditionen sinken von 1,1 auf 0,8 Prozent. Die Kunden der ersten Stunde, die noch 1,6 Prozent erhalten, bekommen dann noch 1,3 Prozent. Das kündigte die Bank am Donnerstag per Mitteilung in der Postbox der Kunden an. Positiv: Die Ankündigung kommt mit fünf Tagen Vorlauf. Und der Altkunden-Zins von dann 1,3 Prozent reicht immer noch für einen Spitzenplatz. Er gilt für alle, die vor Mitte August 2013 eröffnet hatten. Von der letzten Zinssenkung Mitte Januar waren diese Kunden bereits verschont geblieben – und bekamen weiter 1,6 Prozent. Für alle anderen gab es wie für Neukunden nur noch 1,1 Prozent.

  • #20 geschrieben von Nils vor 3 Jahren

    Schade. 🙁 Glückwunsch an alle, die es geschafft haben, zuzuschlagen.
    Und Dir danke für den Hinweis auf die Änderung – habe die Übersicht entsprechend angepasst.

  • #21 geschrieben von Curious vor 3 Jahren

    Und die guten Festgeldkonditionen sind auch bei der net-m schon wieder Vergangenheit.
    Jetzt
    90 Tage 1,15%
    180 Tage 1,2%
    270 Tage 1,25%
    360 Tage 1,3%

  • #22 geschrieben von Nils vor 3 Jahren

    Hmmm, keine Ahnung, wo der Text geblieben war. Ich hatte nichts verändert.

    Ich glaube nicht, dass die net-m Privatbank zum Raiffeisen-Genossenschaftsverbund gehört. Ich finde darauf auf der Seite keinerlei Hinweise. Sonst wäre dazu ja was unter dem Punkt „Einlagensicherung“ zu lesen: https://www.privatbank1891.com/de/ueber-uns/einlagensicherung/

  • #23 geschrieben von Daxy vor 3 Jahren

    Leider fehlt ein Teil meines obrigen Textes…
    Ich hatte noch geschrieben, dass man ab 500 Euro Festgeld anlegen kann. Ich spare das Geld auf dem TGkonto an und sobald ich 500 Euro erreicht habe, lege ich es für 12 Monate fest.
    Geht alles schnell und reibungslos!
    Die „Bankingmaske“ gleicht der der Volksbank und der VTB Bank. Ich denke die >net-m Bank< ist ebenfalls im Raiffeisen- Genossenschaftsverbund. Also alles seriös!

  • #24 geschrieben von Daxy vor 3 Jahren

    Hallo „TGler“!
    Ich habe vor einigen Monaten ein TGkonto bei der >net-m Pb 1891net-m Bank< anlegen. Die Zinsen werde in nächster Zeit bestimmt nicht rasant steigen (wohl eher im Gegenteil 🙁 ). So hast Du das Beste für Dein Geld "herausgeholt". Mal sehen was in einem Jahr ist – hoffentlich bessere Zeiten, und dann ist Dein Geld wieder frei, für eine hoffentlich höhere Zinsanlage…

  • #25 geschrieben von Nils vor 3 Jahren

    Hallo TGler, ich habe Deinen Kommentar erst heute freigeschaltet. Er war (warum auch immer) im Spam-Ordner gelandet, daher hatte ich ihn bis heute übersehen. Dafür ein großes SORRY!

    Das mit dem Tagesgeldkonto scheint so zu sein. Offenbar ist dies Voraussetzung für den Abschluss eines Festgeldes.

  • #26 geschrieben von TGler vor 4 Jahren

    Gibt es aktuelle Erfahrungen mit der „net-m Privatbank 1891 AG“ für Neukunden, allgemein und speziell in Bezug auf das 6-Monats- bzw. 12-Monats-Festgeld? So wie es aussieht, muss zwingend ein Tagesgeldkonto eröffnet werden, oder?

    Was würdet Ihr zudem eher empfehlen?

    moneYou
    Festgeld mit 1,5 % (6 Monate), mit 1,6 % (12 Monate),

    net-m Privatbank 1891 AG (von der ich vorher noch nie etwas gehört habe und die anscheinend sehr klein ist –>??)
    mit 1,7 % (6 Monate) oder 1,8 % (12 Monate)?

    Oder gibt es noch andere Empfehlungen, gerne auch „reines TG“?
    Vielen Dank, bin gerade etwas unsicher

  • #27 geschrieben von Nils vor 4 Jahren

    Das ist für Bestandskunden in der Tat eine feine Sache! Vielen lieben Dank für die Info; auch zur nun wieder möglichen Anmeldung für Neukunden. Ich werde dazu morgen mal einen Blogeintrag verfassen.

  • #28 geschrieben von Simon vor 4 Jahren

    Laut https://www.privatbank1891.com/de/tagesgeld/konditionen/ scheint man doch noch eröffnen zu können, allerdings inzwischen nur noch zu 1,3%, und modern-banking meldet aus mir unbekannter Quelle folgende Details: Verzinsung ab 1.10.13: 1,30% für das Gesamtguthaben, vierteljährliche Zinsgutschrift / davon abweichend für Kunden, die in der Zeit vom 1.9.13 bis 30.9.13 eröffnet haben: 1,50% für das Gesamtguthaben / davon abweichend für Kunden, die bis 31.8.13 eröffnet haben: 1,60% für das Gesamtguthaben.

    Ich find’s klasse, dass die Alt-Bestandskunden derart gut gestellt werden – ist sehr unüblich im Vergleich zu anderen Banken.

  • #29 geschrieben von Thorsten vor 4 Jahren

    Die Bank bietet für Bestandskunden etwas versteckt sogar Festgeldanlagen an von 3 Monaten mit 1,65 %, 6 Monaten 1,7 %, 9 Monaten 1,75 % und 12 Monaten 1,8 %

  • #30 geschrieben von Christof vor 4 Jahren

    Ab 31.08 wird für Neukunden auf 1.5% gesenkt (Bestandskunden auch weiterhin 1.6%).

    „Der Antrag muss bis einschließlich 31.08.2013 online gestellt und bis einschließlich 13.09.2013 bei uns eingegangen sein (Poststempel)“

  • #31 geschrieben von Nils vor 4 Jahren

    Das freut mich sehr zu hören; danke für Deine Rückmeldung! 🙂 Und mit 1,5 Prozent liegt die Bank ja inzwischen auch wieder recht gut im Rennen…

  • #32 geschrieben von Christian vor 4 Jahren

    Hallo Nils.
    Ich war einer der Ersten aus Deinem Blog, der bei der net-m-Bank ein Tagesgeldkonto eröffnet hat. Ich wollte nur mal erwähnen, dass ich immer noch bis zum 30.06.2013 2% Zinsen bekomme. Danach (Stand heute) dann auch nur noch 1,5%. War auf jedem Fall eine gute Entscheidung diese Bank zu wählen!

  • #33 geschrieben von der Berliner vor 4 Jahren

    @ Christian … es gibt (leider nur für die, die vor einem Jahr „zugeschlagen“ haben) immer noch 2,5% bei Barclays 😉

  • #34 geschrieben von Nils vor 4 Jahren

    Danke für diese wichtige Info bzgl. der Kontoauszugs-Zustellart! Wobei ich es nicht kundenfreundlich finde, wenn da standardmäßig eine kostenpflichtige Variante eingestellt ist.

    Ich glaube, die net-m Direktbank setzt technisch auf dem Onlinebankung der Volsbanken auf. Daher ist es auch plausibel, dass das System ausgereift ist.

  • #35 geschrieben von Christian vor 4 Jahren

    Hallo Nils.
    Habe letzten Sonntag nach Deiner Empfehlung ein Konto bei der net-m Bank online eröffnet. Montag dann das ganze per Post-Ident-Gedöns weggeschickt und heute nachdem mir die Bank per Brief meine Kontonummer und Online-Pin zugeschickt hatte, das erste Geld auf mein neues Konto überwiesen…
    Erster Eindruck: Positiv! Alles geht mehr oder weniger per kostenlos zugeschickter Mobile TAN. Die Kontoführung ist sehr übersichtlich gemacht. Man sollte nur noch die Kontoauszugs- Zustellungsart von „Brief“ auf „online“ umstellen (auch wieder per Mobile TAN – Bestätigung ) um Kosten zu sparen. Jetzt bin ich wohl Besitzer eines Tagesgeldkontos mit der höchsten Verzinsung Deuschlands……grins….über 2% hätten wir vor 2 Jahren nur müde gelächelt….Zeiten ändern sich….wenigstens ist der Zinssatz ja bis 31.03.13 garantiert…

  • Kommentar-Feed für diesen Beitrag
nach oben