Naturgemäß ist das jetzt die Zeit für einen Rückblick und ein paar warme Worte. Und auch mir ist es ein ehrliches Anliegen, mich hier im Blog noch einmal kurz zu Wort zu melden – auch wenn euch sicherlich schon genügen Weihnachtsgrüße über den Weg gelaufen sind. 😉

Ich möchte es dennoch nicht versäumen, euch treuen Blog-Lesern schöne Weihnachtstage und auch schon einmal einen angenehmen Jahreswechsel zu wünschen! Gleichzeitig möchte ich mich für die oftmals anregenden Diskussionen in den Kommentaren bedanken, die immer wieder wertvolle (Zusatz-)Erkenntnisse zu einigen Anbietern und deren Angeboten zu Tage brachten.

Dieser Austausch ist für mich und sicherlich auch für euch oft sehr hilfreich. Dies betrifft auch Informationen über neue Angebote – von vielen würde ich ohne euch ehrlich gesagt gar nichts mitbekommen und könnte dann dementsprechend auch nicht hier im Blog darüber berichten.

Zweite Jahreshälfte stiftet Zuversicht

Rückblickend muss man zinstechnisch leider sagen, dass auch 2018 wieder ein schwaches Jahr war. Aber nach meinem ehrlichen Empfinden geht es wieder aufwärts. Und zwar sogar recht deutlich. Das zeigte sich vor allem im Verlauf des zweiten Halbjahres. Gleich mehrere renommierte Banken zogen mit den Zinsen deutlich an. Und das auch für Bestandskunden, was keine Selbstverständlichkeit ist.

Für Neukunden sind in der Spitze nun inzwischen sogar wieder 1,0 Prozent möglich (und zwar bei der ING). Ich habe daher ein gutes Gefühl für 2019. Das mit dem Tagesgeld, das wird wieder! 😉

In diesem Sinne nochmals: Frohe Fest und einen angenehmen Jahreswechsel! 🙂