Mit Haken (für Spezialisten)

Als ich diesen TagesgeldBlog im Jahr 2010 ins Leben rief, habe ich auch diese Kategorie hier eingerichtet, wo ich Tagesgelder vorstellen wollte, denen zwar ein deutlicher Haken innewohnt, die dafür aber eine deutlich interessantere Rendite bieten als üblich. In der Praxis hat hat sich jedoch gezeigt, dass es fast ausschließlich Anbieter gab, die keine größeren Haken mit sich bringen. Was ja genau genommen auch eine positive Erkenntnis ist, nur macht es eben diese Kategorie hier überflüssig. 😉

Tagesgeld ist nicht gleich Tagesgeld

Es gab zwar durchaus auch Angebote mit größeren Haken, die als „Tagesgeldkonto“ deklariert und vom jeweiligen Anbieter auch als solches beworben wurden. Aber für mich persönlich hat es mit Tagesgeld nicht mehr viel zu tun, wenn man dazu beispielsweise ein Depot bei einer Bank anlegen muss und dies auch mit Aktienkäufen oder Übertrag von einem anderen Anbieter füllen muss. Ähnlich sehe ich das, wenn zusätzlich ein nicht bedingungslos kostenloses Girokonto (das ja auch fast immer einen Schufa-Eintrag mit sich bringt) eröffnet werden muss. Erst recht macht dies keinen Sinn, wenn dann der „Tagesgeld“-Zinssatz kaum über dem der Anbieter ohne Haken liegt und dazu noch zeitlich befristet ist.

Angebote ohne Haken

Es mangelte also schlicht an interessanten Angeboten für diese Kategorie hier, die ich auch guten Gewissens empfehlen kann, wodurch sie ihre Daseinsberechtigung verliert. Ich beschränke mich in meinen Top-Listen daher fortan auf Empfehlungen für kurzfristig bis mittelfristig orientierte Anleger (auch „Tagesgeldhopper“ genannt) und auf eher mittelfristig bis langfristig orientierte Tagesgeld-Anleger (wo ich dann vor allem Banken empfehle, die dafür bekannt sind, ihre Zinsen nicht so oft zu ändern oder aber sogar eine Zinsgarantie bieten). Zusätzlich habe ich jetzt noch eine Kategorie mit kurzfristigen Festgeldern ins Leben gerufen, die ja aufgrund der kurzen Laufzeiten sicherlich auch für den einen oder anderen „typischen“ Tagesgeldanleger von Interesse sein könnten.

Und falls ihr doch mal ein akzeptables Angebot mit Haken findet, so teil es mir gerne mit – dann werde ich hier im Blog natürlich auch darüber berichten. 😉

Stand: 13.06.2013

  • Du kannst diese HTML tags verwenden: <a> <abbr> <acronym> <b> <blockquote> <cite> <code> <del> <em> <i> <q> <s> <strike> <strong>

  • #1 geschrieben von Nils vor 1 Jahr

    Danke für den Tipp, aber sowas ist nicht mein Thema. Alles auf Englisch und vermutlich Kontoführung nach maltesischem Recht. Das überschreitet meine Kompetenzen – allein schon der sprachliche Aspekt.

  • #2 geschrieben von Martin vor 1 Jahr

    Ich füge mal Links zu dem Kommentar von Benny hinzu:
    https://www.easisave.com/Savings-Account
    https://www.easisave.com/Fixed-Term-Deposit/Fixed-Term-Deposit-Rates (z.B. 1,75% für 9 Monate wären heutzutage schon top).

  • #3 geschrieben von Benny vor 1 Jahr

    Hallo Nils,

    hier vielleicht ein Tagesgeldkonto mit Haken: das easisave der FIM Bank.
    Ich habe mich da noch nicht wirklich rangetraut, vielleicht könntest du das mal etwas belichten. Der Haken ist halt, das dies in Englisch geführt wird.

    P.S. kurze Festgelder werden hier auch zu guten Zinsen angeboten.

  • #4 geschrieben von Nils vor 4 Jahren

    Mir zumindest ist leider keines bekannt. 🙁

  • #5 geschrieben von Simon vor 4 Jahren

    Tja, die IWBank mit 2,0 ist ja jetzt veraltet. Somit aktuell gar kein Tagesgeld mit Haken?

  • #6 geschrieben von Nils vor 4 Jahren

    Danke Dir; das hör ich gerne! 🙂

  • #7 geschrieben von franzenmann vor 4 Jahren

    von mir auch ein lob ab den betreiber dieser seite, weil ich hier von banken höre, die in den listen der großen vergleichsportale nicht auftauchen. warum ist klar. geht eben um vermittlungsgeld und werbung. darum gut, das es so ne seite wie die hier gibt.
    viel erfolg.

  • #8 geschrieben von Nils vor 4 Jahren

    Hallo, vielen lieben Dank für Dein freundliches Lob – das hört man doch gerne! 🙂

  • #9 geschrieben von Angehender Tagesgeld-Hopper vor 4 Jahren

    Hallo Nils,

    ich muss Dir mal ein dickes Lob für Deinen „Der Tagesgeldblog“ aussprechen! Seit etwa 2 Monaten beschäftige ich mich mit dem Thema „Geldanlage“, insbesodere mit Tages- und Festgeldkonten. In dieser Zeit habe ich unzählige Vergleichs-Portale und Info-Seiten dazu besucht. Zudem einige themenbezogene Bücher gelesen. Inzwischen zähle ich mich selbst zu den „Fortgeschrittenen Tages-und Festgeldkennern“ und beschäftige mich derzeit intensiv mit dem Schwerpunkt „Tagesgeld/Zins-Hopping“. In diesem Zusammenhang war ich auf der Suche nach einer Seite im Netz, die sich auf eben diese „Schnäppchen-Jagd“ spezialisiert hat. Nach kurzer Zeit bin ich auf den „Zinshund.de“ gekommen. Allerdings gefällt mir dort die Aufmachung und die Schriftart nicht besonders gut. Dein „DerTagesgeldblog“ hingegen gefällt mir besonders gut! Sehr ansprechende Aufmachung, sehr übersichtlich, sehr informativ. Eben „Mehr als nur ein Zinsvergleich“ 😉

    Ps. habe mir Deinen Blog gleich mal als Lesezeichen angelegt um schnellen Zugriff zu haben. Den eines ist sicher: mit mir hast Du einen weiteren Leser Deines Blogs gewinnen können – Danke dafür!

  • #10 geschrieben von Nils vor 5 Jahren

    Ja, aber ich muss es bei Cortal Consors „anderweitig“ investieren – nämlich in Form eines Depots… – so meinte ich das.

  • #11 geschrieben von hollaender vor 5 Jahren

    Du brauchst kein weiteres Geld anderweitig NEU investieren, Du musst es nur irgendwann einmal investiert haben. Und das kann auch schon 10 Jahre oder mehr her sein.

  • #12 geschrieben von Nils vor 5 Jahren

    Danke für den Hinweis! Wobei ich persönlich dass nicht mehr als wirkliches Tagesgeldangebot betrachte, da man ja 6.000 Euro anderweitig investieren muss.

  • #13 geschrieben von hollaender vor 5 Jahren

    cortal consors hat noch immer ein Lockangebot: 3,5% p.a. bis 31.12.2012 bei Übertrag von mindestens EUR 6000. Gilt auch für Bestandskunden. Lösen Neukunden das Altdepot auf, gibt es sogar 4,5% p.a. bis 31.12.2012.

  • #14 geschrieben von hollaender vor 5 Jahren

    die dab hat ein neues „Lockangebot“: 3,0% p.a. bis 31.03.2013 bei Depotersteröffnung und Übertrag von mindestens EUR 10000, beginnend ab dem 01.04.2012. Depotübertrag muss noch im März erfolgen. Wird zusätzlich das Altdepot aufgelöst, gibt es sogar 3,5% p.a.

  • #15 geschrieben von Nils vor 6 Jahren

    Da tue ich mich schwer, das hier aufzunehmen. Die Haken sind einfach zu massiv und es ist kein reines Tagesgeldkonto. Wenn das Girokonto wenigstens ohne Einschränkung kostenlos wäre, wäre es ja okay. Aber extra für 2,5% Zinsen (derzeit gibt es ja für reines Tagesgeld ohne Haken schon 2,4%) ein Girokonto eröffnen zu müssen und dies auch nutzen zu müssen (oder andernfalls monatlich 3,90 Euro zahlen) kann ich hier nicht guten Gewissens empfehlen. Damit tue ich mich sehr schwer. Denn dieses Angebot ist egentlich nur für Leute interessant, die ohnehin gerade ihr Girokonto wechseln möchten.
    Dennoch vielen Dank für den Hinweis!

  • #16 geschrieben von emdenfahrer vor 6 Jahren

    Hier gibt es 2,5% für max. 30TEuro mit 6 Monaten Zinsgarantie und den u.a. „Haken“:

    https://www.1822direkt.com/1822central/cms/user_upload/fondsauswahl/giro-all.html

    Die Sonderverzinsung in Höhe von 2,5% für Beträge bis zu 30TEuro erfolgt ab dem Tag der Eröffnung Ihres 1822direkt-GiroAll (Geldeingang mind. 1,200,-€ p.M./6 Monate lang) auf dem dazugehörigen 1822direkt-Tagesgeldkonto.
    Nach 6 Monaten gilt der dann gültige Zinssatz, der sich aus dem Preis- und Leistungsverzeichnis der 1822direkt ergibt. Bei vorzeitiger Kündigung des Girokontos entfällt die Sonderverzinsung

  • #17 geschrieben von Nils vor 7 Jahren

    Danke für Deinen Hinweis! Das Angebot von Cortal Consors habe ich mal in einem Blog-Eintrag etwas erläutert: http://www.tagesgeldblog.com/was-hat-es-mit-dem-35-prozent-zinsen-tagesgeld-von-cortal-consors-auf-sich/
    In meine Empfehlungen habe ich es aber nicht aufgenommen, da ich es auf Grund dieser Depot-Verpflichtung nicht als Tagesgeld-Angebot empfinde. Denn der Haken ist meines Erachtens „mehr“ als nur ein Haken.

  • #18 geschrieben von Noa-Kunde vor 7 Jahren

    noa könnt ihr rausnehmen, die wollen kein Geld mehr haben.
    Dafür kann Cortal Consors mit rein, man bietet 3,2%, maximal für 25.000 Euro, maximal für 1 Jahr. Der Haken: man muß ein Depot einrichten, oder auf ein dort bestehendes Depot für min. 6.000 Euro Wertpapiere übertragen. Kommt also nur für Kunden in Frage, die solche Wertpapiere haben und dahin übertragen wollen. Ein ganz schön erheblicher Haken, insbesondere aus steuerlicher Sicht bei Altbeständen vor 2008, sollte man sie verkaufen wollen oder sollten sie eingelöst werden.

  • Kommentar-Feed für diesen Beitrag
nach oben