Nils

(1146 Kommentare, 740 Beiträge)

Dieser Benutzer hat keine Profilinformationen angegeben

Homepage: http://www.tagesgeldblog.com

Beiträge von Nils

Meine Bank NO senkt Tagesgeldzinsen erneut

0

Erst zu Beginn dieses Monats senkte die Bank „Meine Bank. Nieder­bayern-Oberpfalz eG“ (kurz: Meine Bank NO) ihren Top-Zinssatz aufs Tagesgeld von bislang 1,0 auf 0,80 Prozent deutlich herab. Nun, gerade einmal drei Wochen später, geht es erneut einen deutlichen Schritt runter: Seit dem 22. Mai 2017 werden nun nur noch 0,60 Prozent gezahlt.

Zinsen über 10.000 Euro weiterhin deutlich schwächer

Gegenüber den noch bis vor kurzem geltenden 1,0 Prozent ist das echt ein richtig heftiger Rückschlag. Zumal auch die ehemaligen 1,0 Prozent nur mit großen Abstrichen attraktiv waren, da dieser Zinssatz nur auf Einlagen von maximal 10.000 Euro galt (was nun auch für die 0,60 Prozent gilt). (mehr …)

Cashboard stellt Insolvenzantrag

0

Vor einiger Zeit hatte ich hier im Blog mal einige Worte zu Cashboard verloren. Das Finanz-Startup, das eigentlich vor allem auf aktienaffine Kunden ausgerichtet ist, warb mit hohen Zinsen für eine vermeintliche Alternative zum klassischen Tagesgeldkonto für sich.

Zwar kam ich zu einem negativen Fazit, aber vielleicht war es ja für manch einen Leser dennoch interessant. Diesen (und auch allen anderen) möchte ich daher einen Hinweis auf ganz aktuelle Entwicklungen bei Cashboard geben: Das Finanz-Startup musste einen Insolvenzantrag stellen.

Leider konnte ich dazu nichts auf der Homepage des Anbieters finden, aber die Insolvenzbekanntmachungen der Insolvenzgerichte sowie zahlreichen Presseberichte, wie zum Beispiel auch bei der ARD, sprechen da eine eindeutigere Sprache. (mehr …)

Die besten Tagesgeldkonten im Mai 2017

2

Im Vergleich zum letzten Monat gab es in den Tagesgeld-Vergleichen fast keine Änderung. Eigentlich gab es genau gemommen nur eine relevante und die betraf dann aber dummerweise ausgerechnet den Spitzenzins: Spitzenreiter „Meine Bank Niederbayern-Oberpfalz“ senkte den Spitzenzinssatz aufs Tagesgeld von 1,0 auf 0,80 Prozent.

Allerdings galt dieser Zinssatz (und der neue auch) nur auf maximal 10.000 Euro. Aufgrund dieser engen Begrenzung war das Angebot für die meisten ohnehin nur mit starken Einschränkungen interessant. (mehr …)

Meine Bank NO beendet 1,0% fürs Tagesgeld

2

Erfreulicherweise startet der Mai für uns normale Arbeitnehmer ja stets mit einem Feiertag. In diesem Jahr startete er allerdings auch mit einer Senkung beim Anbieter mit dem höchsten Zinssatz aufs Tagesgeld. 🙁

Die mit dem etwas sperrigen Namen versehene „Meine Bank. Nieder­bayern-Oberpfalz eG“ (kurz: Meine Bank NO) senkte ihren Top-Zinssatz von bislang 1,0 Prozent auf nun 0,80 Prozent. Sie war zuletzt die einzige Bank, die einen Zinssatz mit einer 1 vor dem Komma bot. (mehr …)

Die besten Tagesgeldkonten im April 2017

5

In den letzten Wochen hat sich auf dem deutschen Tagesgeldmarkt einiges getan. Daher ist die Zusammenfassung der besten Tagesgeldanbieter für den Monat April 2017 etwas durcheinander geraten.

RaboDirect führt Zinsaktion ein

Die schönste Änderung an der Spitze der Vergleiche ist von der RaboDirect zu vermelden. Sie startete eine Zins-Aktion, von der sowohl Neu- als auch Bestandskunden profitieren können.

Für beide Kundengruppen sind für maximal vier Monate lang 0,80 Prozent auf maximal 75.000 Euro möglich. (mehr …)

Meine Bank NO senkt Zinssatz über 10.000 Euro

4

Einige von euch dürften – zumindest mit einem Teil ihres Geldes – Kunde bei der ehemaligen PSD-Bank Niederbayern-Oberpfalz sein, die inzwischen als „Meine Bank. Nieder­bayern-Oberpfalz eG“ (kurz: Meine Bank NO) firmiert. Denn sie zahlt aufs Tagesgeld nun schon seit einiger Zeit glatte 1,0 Prozent. Und das sogar auch für Bestandskunden.

Allerdings hat die Sache auch einen recht großen Haken. Denn dieser geradezu sensationelle Bestandskunden-Zinssatz gilt nur auf Einlagen bis maximal 10.000 Euro. Das ist doch recht knapp bemessen und lohnt sich daher nur bedingt. (mehr …)

Advanzia Bank für Neukunden mit 1,0% aufs Tagesgeld

4

Gelegentlich erwähnte ich hier in der Vergangenheit ja die Tagesgeld-Angebote der luxemburgischen Advanzia Bank. Doch immer wieder ließ ich mich trotz der zeitweise wirklich guten Konditionen nicht zu einer Empfehlung hinreißen.

Und zwar aus dem Grund, dass bei ihr keine Kontoführung nach deutschem Recht möglich ist und man somit beispielsweise keinen Freistellungsauftrag erteilen kann. Stattdessen muss man dann in seiner Steuererklärung besonders aufpassen, um für die ggf. erforderliche Abführung der Steuern zu sorgen. (mehr …)

Nils's RSS Feed
nach oben