NIBC Direct senkt Zinsen auf Fest- und Tagesgeld

0

NIBC Direct LogoUnd der Nächste bitte: Auch die niederländische NIBC Direct senkt ihren Zinsen beim Tagesgeld und bei den verschiedenen Festgeldlaufzeiten. Den Hinweis darauf erhielt ich von Blog-Leser „chief“, dafür an dieser Stelle vielen Dank!

Da es sich bei der NIBC Direct um einen der wenigen dauerhaft guten Anbieter handelt, ist dies besonders bitter.

Tagesgeldzinsen runter auf 0,5 Prozent

Beim Tagesgeld geht es herunter von 0,6 auf 0,5 Prozent. Wirksam wurde diese Änderung zum 22. September 2016. Vorne lag sie mit diesem Zinssatz aber ohnehin nicht.

Ganz vorne in den Vergleichen liegt weiterhin die Volkswagen Bank mit 1,1 Prozent – also rund doppelt so viel. Allerdings gilt dieser Zinssatz nur für Neukunden. Dafür wird er aber für vier Monate lang garantiert (danach werden dann die deutlich schwächeren Konditionen für Bestandskunden gezahlt). (mehr …)

Advanzia Bank mit 1,194 Prozent für Neukunden (Update)

6

Logo Advanzia Bank TagesgeldHin und wieder erwähnte ich hier in der Vergangenheit ja die Tagesgeld-Angebote der luxemburgischen Advanzia Bank. Doch immer wieder ließ ich mich trotz der zeitweise wirklich guter Konditionen nicht zu einer Empfehlung hinreißen.

Und zwar aus dem Grund, dass hier keine Kontoführung nach deutschem Recht möglich ist und man somit beispielsweise keinen Freistellungsauftrag erteilen kann. Stattdessen muss man dann in seiner Steuererklärung besonders aufpassen, um für die ggf. erforderliche Abführung der Steuern zu sorgen.

Die Advanzia Bank macht dies nicht – anders ist dies bei Anbietern mit Kontoführung nach deutschem Recht (was auf alle Anbieter zutrifft, die ich hier im Blog empfehle). (mehr …)

Consorsbank nur noch bis Mittwoch mit 1% aufs Tagesgeld

5

consorsbank_logo_grossDie Consorsbank wird ihr Neukunden-Angebot beim Tagesgeld mit Wirkung zu kommendem Donnerstag, 15. September 2016, massiv verschlechtern: Statt den bisherigen 1,0 Prozent wird es von dann an nur noch 0,6 Prozent geben.

Nach wie vor gilt das Neukunden-Angebot auch künftig auf maximal 20.000 Euro und der Zinssatz wird für ein volles Jahr lang garantiert. (mehr …)

MoneYou senkt Tagesgeld- und Festgeldzinsen

0

moneYou TagesgeldDa ist es jetzt leider noch schneller passiert als befürchtet: Der aktuelle Spitzenreiter der Vergleiche, MoneYou, senkt erneut den Zinssatz fürs Tagesgeld. Mit Wirkung zu kommendem Donnerstag, 08. September 2016, geht es herunter von 0,70 auf 0,55 Prozent.

Das ist für Zinsjäger ein echter Schlag, denn MoneYou ist für Bestandskunden ein Dauerbrenner in der Spitzengruppe der Vergleiche. Für Bestandskunden liegt nun wieder die Ikano Bank mit ihren 0,66 Prozent vorne. (mehr …)

Die besten Tagesgelder im September 2016

5

TagesgeldBlog-LogoIm Vergleich zum Vormonat gibt es für den September 2016, was die besten Tagesgeldanbieter betrifft, eine Änderung an der Spitze. Leider, so muss man sagen, denn die Zinsen sind – erwartungsgemäß – gesunken.

Damit wir es gleich hinter uns haben, möchte ich mit diesem negativen Aspekt beginnen, bevor ich zur „guten“ Nachricht komme, die es in diesem Monat durchaus auch gibt. (mehr …)

Ikano Bank senkt Tagesgeld auf 0,66%

2

Ikano Bank LogoNun ist es also doch so weit, der aktuelle Tagesgeld-Spitzenreiter für Bestandskunden senkt seine Zinsen und verlässt damit den Thron der Vergleichslisten: Bei der schwedischen Ikano Bank geht es mit heutiger Wirkung von bislang sehr guten 0,81 Prozent herunter auf noch immer ordentliche 0,66 Prozent.

So richtig überraschend kommt das nicht. Der alte Zinssatz galt seit deutlich über einem Jahr und normalerweise liegt die Ikano Bank nicht ganz oben an der Spitze. Dies war zuletzt nur deswegen der Fall, da die Konkurrenz rundherum fleißig senkte, die Ikano Bank aber nicht. Dadurch rutschte sie peu a peu nach oben. (mehr …)

Renault Bank senkt Zinssätze für Neu- und Bestandskunden

1

Renault_Bank_direkt_LogoAm vergangenen Montag hat ein weiterer der Spitzenanbieter seinen Zinssatz aufs Tagesgeld gesenkt: Bei der Renault Bank ging es für Neu- und Bestandskunden quasi im Gleichschritt um 0,10 Prozentpunkte herunter.

Bestandskunden erhalten nun somit nur noch 0,60 statt bislang 0,70 Prozent. Auch mit dem neuen Zinssatz gehören sie aber weiterhin zumindest zur erweiterten Spitzengruppe.

Für Neukunden ging es herunter von 0,90 auf 0,80 Prozent. Garantiert wird dieser Zinssatz nach wie vor für drei Monate ab Kontoeröffnung. Das ist nicht übel, allerdings auch nicht überragend. Denn andere Neukunden-Angebote sind da weitaus besser. (mehr …)

nach oben