Advanzia Bank senkt Tagesgeldzinsen auf 0,9 Prozent

0

Logo Advanzia Bank TagesgeldLange war hier von der Advanzia Bank aus Luxenburg nichts zu lesen. Kein Wunder, denn ihr Zinssatz beim Tagesgeld blieb erfreulich lange kostant. Zuletzt lag er bei effektiv 1,01 (sic!) Prozent. Und das seit zirka einem Jahr. Das ist eine sehr beachtliche Konstanz.

Vor einem Jahr und die folgenden Monate lag sie mit diesem Zinssatz noch nicht besonders gut im Rennen. Inzwischen sieht dies durch die vielen Zinssenkungen der Konkurrenz aber anders aus.

Nun aber senkt die Advanzia Bank ebenfalls ihre Konditionen: Mit Wirkung zum 29. Juni 2015 geht es herunter auf nur noch effektiv 0,90 Prozent. Auch das ist für heutige Zeiten kein schlechter Zinssatz. (Vielen Dank für den Hinweis auf diese Änderung übrigens wieder einmal an den TagesgeldBlog-Leser „Curious“! :)) (mehr …)

Volksbank Mittweida überrascht mit 1,11% aufs Tagesgeld

3

volksbank_mittweidaFür ganz kurze Zeit setzt sich überraschend die sächsische „Volksbank Mittweida eG“ an die Spitze der Tagesgeldvergleiche: Mit 1,11 Prozent und quartalsweiser Zinszahlung lässt sie die Konkurrenz hinter sich.

Das überrascht doch sehr. Denn Volksbanken bieten überlicherweise keine Zinssätze an, mit der sie an der Spitze liegen. (mehr …)

Kurz gemeldet: Änderungen bei DAB, VW-Bank und 1822direkt

1

1822direktHeute will ich nach langer Zeit wieder einmal ein paar kleinere Meldungen gesammelt „verarbeiten“. Bei allen dreien handelt es sich meiner Meinung nach um weniger relevantes, daher „frühstücke“ ich sie in aller Kürze ab.

1822direkt senkt Neukundenzins

Los geht es mit der 1822direkt, da dies von den drei Meldungen meines Erachtens noch die relevanteste ist. Die 1822direkt hat beim Tagesgeld seit einiger Zeit eine „Daueraktion“, bei der Neukunden einen deutlich erhöhten Zinssatz erhalten. Nur der Garantiezeitraum wird hin und wieder verlängert – sonst blieb zuletzt alles beim Alten.

Doch nun gab es erstmals seit langem eine Änderung bezüglich des Zinssatzes: Von bislang 1,1 Prozent für Neukunden ging es herunter auf glatt 1,0 Prozent. Dieser Zinssatz gilt auf maximal 50.000 Euro und bis zum 23. September 2015 – was zum jetzigen Zeitpunkt nicht einmal mehr drei Monate sind. Das finde ich persönlich etwas dürftig. Insbesondere angesichts des schwachen Zinssatzes für Bestandskunden, der bei maximal 0,5 Prozent liegt. (mehr …)

Auch Sberbank Direct senkt Tagesgeldzins

0

sberbank_logoNachdem ja bereits die VTB Direkt und die Deniz Bank, die beide zur Sberbank-Gruppe gehören, ihre Tagesgeldzinsen senkten, schien es nur eine Frage der Zeit zu sein, bis auch die Sberbank selbst nachzieht.

Und rund eine Woche später ist es nun tatsächlich so weit: Für Donnerstag, den 25. Juni 2015 geht es für die Zinsen auch hier auf Talfahrt. Diese Info erhielt ich heute von vielen Tagesgeldblog-Lesern auf verschiedenen Wegen – dafür wieder einmal vielen lieben Dank. (mehr …)

Wüstenrot mit 1,11 Prozent für Neukunden an die Spitze

0

Wüstenrot Top Tagesgeld AngebotWüstenrot macht derzeit mal wieder mit einem Aktionszins für Neukunden von sich Reden: Ab sofort setzt sie sich mit 1,11 Prozent an die Spitze der Vergleiche. Das ist bemerkenswert.

Bemerkt werden sollten aber auf jeden Fall auch die Einschränkungen dieses Angebotes. Denn diese mindern die Attraktivität doch ein wenig. (mehr …)

Consorsbank senkt Bestandskundenzins weiter ab

9

consorsbank_logo_grossMit Wirkung zum 18. Juni 2015 senkt die Consorsbank ihren Bestandskundenzins beim Tagesgeldkonto: Von ohnehin schon schwachen 0,5 Prozent geht es auf 0,4 Prozent zurück. Dieser Zinssatz gilt auf Einlagen bis 500.000 Euro – darüber werden sogar nur noch 0,3 Prozent gezahlt.

Normalerweise erwähne ich Banken mit so niedrigen Zinsen hier im TagesgeldBlog gar nicht. Bei der Consorsbank mache ich aber eine Ausnahme, denn für gewöhnlich spielt sie an der Spitze der Vergleiche nämlich durchaus eine Rolle. Allerdings nur mit ihrem Neukundenangebot. (mehr …)

Auch Deniz Bank kündigt Zinssenkungen an

3

Logo DenizbankKurz nach der VTB Direkt kündigt mit der DenizBank ein weiterer Top-Anbieter von Tages- und Festgeldern Zinssenkungen an.

Beide Institute sind übrigens Teil der Sberbank-Gruppe, was den zeitlichen Zusammenhang der Zinsänderungen vielleicht erklärt. Gut möglich also, dass auch die Sberbank mit ihren Zinsen ebenfalls bald heruntergeht. (mehr …)

nach oben