Varengold Bank senkt Zinsen erneut

0

Bild: Varengold Bank AG

Erst vor weniger als einem Monat berichtete ich über eine massive Zinssenkung bei der Varengold Bank. Bis dahin war sie lange positiv damit aufgefallen, dass sie ihren bestehenden Kunden aus der Anfangszeit immer wieder neue Zinsgarantien auf sehr hohem Niveau aussprach.

Nun aber war es so, dass nur noch ein Teil dieser Kunden eine erneute Zinsgarantie erhielt. Dazu kam, dass der Zinssatz von maximal 0,45 Prozent auch eine deutliche Verschlechterung darstellte. Die Kunden ohne Zinsgarantie erhielten fortan sogar nur noch 0,40 Prozent. (mehr …)

Die besten Tagesgeldkonten im Juli 2017

0

Zwar gab es Anfang des Monats für zwei Wochen lang durch die net-m Privatbank ein neues Angebot der Spitze des Tagesgeldvergleichs, aber das ist in der Zwischenzeit auch schon wieder Geschichte.

Was einmal mehr zeigt, dass man insbesondere in den heutigen Niedrigzins-Zeiten bei attraktiven Offerten schnell zuschlagen muss. Denn diese sind oftmals nur von sehr kurzer Dauer.

Die selben Anbieter vorne wie noch um Juni

Nun jedenfalls ist in Bezug auf die besten Anbieter von Tagesgeldkonten wieder alles beim Alten. Für Bestandskunden und Neukunden liegen jetzt wieder die selben Anbieter an der Spitze, wie noch zu meinem entsprechenden Blogeintrag für den Monat Juni 2017.

Daher will ich mir für den Juli 2017 nun weiteres Getippe sparen und verweise für die besten Tagesgeldkonten zum jetzigen Zeitpunkt einfach auf meinen alten Beitrag. 😉

MoneYou bietet Altkunden 0,25 Prozentpunkte mehr

0

MoneYou macht nach längerer Zeit mal wieder mit einer erfreulichen Aktion für bestehende Kunden auf sich aufmerksam. Denn wer mindestens 1.000 Euro „neues Geld“ einzahlt, der bekommt einen Zinsaufschlag von 0,25 Prozentpunkten.

In Verbindung mit dem regulären Zinssatz von derzeit ohnehin schon guten 0,50 Prozent käme man damit auch einen für heutige Zeiten sensationellen Zins von 0,75 Prozent.

Entscheidend dafür, ob eure Einzahlung als „neues Geld“ angesehen wird, die Erhöhung des Saldos zwischen dem 17. Juni und dem 31. August 2017. Es gibt daber allerdings leider ein paar Einschränkungen. (mehr …)

net-m Privatbank beendet Neukunden-Aktion

0

Das Neukunden-Angebot der net-m Privatbank hat wesentlich länger gehalten als ich persönlich erwartet hätte. Aber nun, über zwei Wochen nach dem Start, ist es dann doch wieder vorbei.

Nun werden Neukunden wieder nur noch 0,01 Prozent gezahlt, was sicherlich kaum einen zum Wechsel zu diesem Geldhaus bewegen dürfte. (mehr …)

AK Bank erhöht Tagesgeldzins auf 0,70 Prozent

0

Bereits im April dieses Jahres machte die AK Bank mit einem für heutige Zeiten ungewöhnlich hohen Tagesgeld-Zinssatz von 0,60 Prozent auf sich aufmerksam.

Auch wenn diese Konditionen nur für Neukunden galten, war dies dennoch ein sehr guter Zinssatz. Dennoch blieb die ganz große Aufmerksamkeit aus. Wohl weil die AK Bank keine besonderen Mühen in ihre Marketing-Aktivitäten steckt. (mehr …)

Zwei Auslandsbanken mit hohen Tagesgeldzinsen

2

In den letzten Tagen erhielt ich wieder einmal Hinweise auf Banken ohne deutsche Niederlassung, die deutschen Kunden aber sehr hohe Tagesgeldzinsen anbieten. Ich tue mich weiterhin ehrlich gesagt schwer damit, diese hier zu empfehlen.

Denn durch die Kontoführung nach ausländischem Recht ergibt sich zum Beispiel die Problematik, dass man keinen Freistellungsauftrag erteilen kann und dann in seiner Steuererklärung besonders aufpassen muss, um für die ggf. erforderliche Abführung der Steuern selbst zu sorgen.

Am Ende muss jeder für sich selbst entscheiden, ob diese Verfahrensweise für ihn okay ist oder nicht. Möglicherweise hängt dies auch stark davon ab, wie hoch der Zinssatz bei diesen Banken über dem der besten Banken mit Kontoführung nach deutschem Recht liegt. Erwähnen will ich die Angebote hier aber in jedem Fall. (mehr …)

Angebot der net-m Privatbank auch für Bestandskunden

3

Damit hätte ich ehrlich gesagt nicht gerechnet: Auch über eine Woche später ist das sensationelle Neukunden-Angebot der net-m Privatbank 1891 noch immer verfügbar.

Bei Interesse gilt aber weiterhin mein Ratschlag, dass man schnellstmöglich zuschlagen sollte, denn es kann auch ganz schnell wieder vorbei sein. Denn die Konditionen sind schlicht zu gut: Aufs Tagesgeld werden bis zum 31. März 2018 (!) 0,80 Prozent auf bis zu 100.000 Euro garantiert. (mehr …)

nach oben